Starke Leistung der TuS Altenbekener Damen

Zum Abschluss der Saison in der Tischtennis-Verbandsliga der TuS- Altenbekener-Spielerinnen ging die Reise zu den deutschen Meisterschaften nach Berlin. Melanie Menne, Nora Elhaus, Johanna Neujahr und Stefanie Lehmann starteten in der Damenkonkurrenz.

Während sich Melanie Menne in ihrer Gruppe unter anderem gegen Nicola Betz (Landesligaspielerin aus Lüneburg) durchsetzte und sich für die Hauptrunde qualifizierte, erspielte sich Nora Elhaus einen hervorragenden zweiten Platz hinter Heike Hartmann, die in der Hessenliga um Punkte kämpft. Johanna Neujahr und Stefanie Lehmann schieden in der Gruppenphase aus.
Für Melanie Menne und Nora Elhaus ging es dann im Hauptfeld weiter. Elhaus gewann durch starke Leistung im Achtelfinale, während Menne hier als Gruppensiegerin ein Freilos hatte. Im Viertelfinale besiegte Elhaus die Landesligaspielerin Sabine Kamler aus Lüneburg. Melanie Menne musste sich gegen die Landesligaspielerin Sabine Wöhner aus Bayern geschlagen geben, die dann auch Mannschaftskameradin Nora Elhaus im Halbfinale stoppte.
Im Spiel um Platz 3 war Elhaus dann trotz exzellentem Spiel gegen Sabine Betz chancenlos, doch erspielte sich mit dem vierten Platz im Einzel den größten Erfolg ihrer bisherigen sportlichen Karriere.
In den Doppelspielen gingen Menne/ Elhaus sowie Neujahr/ Lehmann an den Start. Für Menne/ Elhaus war bereits in der ersten Runde Schluss. Neujahr und Lehmann kämpften sich bis in das Halbfinale. Am Ende reichte es dann leider auch hier nur zu Platz 4.

 

Artikel von Antonia Hofmann

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungen, Turniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.