TuRa Elsen hält die Liga

Klassenerhalt ohne weiteres Spiel

Ohne weiteres Spiel bleibt die TuRa Elsen in der Tischtennis-Verbandsliga. Da sowohl BSV GW Wesel-Flüren als auch TTF Wetter/Herdecke auf die Teilnahme in der Relegation verzichtet hatten, wurde die TuRa kampflos Gruppensieger und hat sich somit doch noch den Klassenerhalt gesichert.


Damit treten in der nächsten Saison vier Mannschaften aus dem Tischtenniskreis Paderborn in der Verbandsliga an. Neben Elsen sind das die DJK SSG Paderborn, der TTV Salzkotten und Aufsteiger SC Wewer 2000. Die TuS Bad Wünnenberg wird dagegen wahrscheinlich in der Bezirksliga bleiben. Da dem Bezirk Ostwestfalen nur vier Aufstiegsplätze in die Landesliga zur Verfügung stehen, stehen die Badestädter als erster Vertreter des Bezirkes auf der Nachrückerliste für freie Plätze.
In der Aufstiegsrunde zur Herren-Bezirksliga hat der TV Geseke I mit einem 9:2-Sieg über den TTV Lage sich eine sehr gute Ausgangsposition erspielt. In einer Viergruppe nach dem Modus Jeder gegen Jeden in einer Einfachrunde stehen derzeit zwei freie Plätze in der Bezirksliga zur Verfügung. Im zweiten Spiel trennten sich TTC Rödinghausen und Spvg Steinhagen mit 8:8. Mit einem Sieg am kommenden Freitag in Steinhagen kann Geseke bereits den Aufstieg unter Dach und Fach bringen. Der Dritte und Vierte in dieser Gruppe belegen nach Abschluss die Anwartschaften eins und zwei; unterdessen spielt GW Paderborn als Tabellendritter der Bezirksklasse am Freitag um 19.30 Uhr gegen den VfL Oldentrup um die Anwartschaften drei und vier.
In der Relegationsrunde zur Bezirksklasse steht derzeit ein freier Platz für die zehn teilnehmenden Teams zur Verfügung. Gespielt wird dabei zunächst in drei Gruppen. Danach spielen noch die jeweils Gruppenersten, -zweiten und -dritten gegeneinander. Dem TV Geseke II droht nach dem 2:9 zum Auftakt beim FC Bühne der Abstieg in die Kreisliga. Lediglich Dresbur und Pitzel konnten punkten. Im zweiten Spiel empfangen sie nun heute um 19.30 Uhr den Kreisligazweiten TTV Salzkotten III. Realistische Chancen auf die Bezirksklasse hat aber wohl nur der Sieger dieser Gruppe. Für den Spielbetrieb auf Kreisebene hat das Konsequenzen, wenn Geseke II und Salzkotten III beide in der nächsten Saison in der Kreisliga spielen sollten, was einen vermehrten Ab- bzw. einen verminderten Aufstieg auf Kreisebene bedeuten würde.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.