SV Heide Paderborn siegt in allen drei Spielen

Kreis Paderborn (cs). Auch in der zweiten Woche der Entscheidungsspiele wurde wieder gekämpft und einige wichtige Entscheidungen bzw. Vorentscheidungen sind gefallen, zusätzlich wurden einige weitere Entscheidungen durch Relegationsverzicht herbeigeführt. So ist nun der SV BW Sande alleiniger Anwärter auf einen freien Platz in der Tischtennis-Kreisliga – sofern es denn einen gibt.
Die Spiele im Einzelnen:

Relegation Kreisliga:
Hier sind der Zehnte der Kreisliga SV BW Sande und die beiden Zweiten der 1. Kreisklasse SV BW Herbram und TTC Bad Lippspringe II beteiligt. Ob es freie Plätze in der Kreisliga geben wird, hängt vom Abschneiden des Kreisliga-Zweiten TTV Salzkotten III und des möglichen Absteigers TV Geseke II in der Bezirksklassenrelegation ab. Leider hat der TV Geseke II (TT-Kreis Paderborn) bereits sein erstes Match verloren. In der Vorwoche hatte bereits der TTC Bad Lippspringe II verzichtet, in dieser Woche folgte ihm der SV BW Herbram. So erhält sich der SV BW Sande die Minimalchance auf die Kreisliga.

Möglicher dritter Aufsteiger in die 1. Kreisklasse:
TSV Schloß Neuhaus IV – SV Heide Paderborn II 6:9: Der TSV musste ohne Frank Pecuch auskommen (Fußverletzung), das war möglicherweise spielentscheidend, denn Ersatzmann Plohr konnte sich nicht gegen die starken Heider durchsetzen. So erkämpften sich die Gäste Punkt um Punkt einen knappen Vorsprung (30:27 Sätze) und können nächstes Jahr wieder in der 1. Kreisklasse starten. Mit Doppelsiegen glänzten Ulrich Klaus und Klaus Pielsticker (beide SV Heide).

Meister der 2. Kreisklasse:
Mi. 8.5.2013 20:00 Uhr SV RW Alfen III – TV Geseke III

Dritter Absteiger aus der 2. Kreisklasse:
SV Heide Paderborn III – FC Stukenbrock II 9:7: Auch die dritte Mannschaft des SV Heide Paderborn ist in der Relegation erfolgreich und darf möglicherweise ein weiteres Jahr für die 2. Kreisklasse planen, ganz sicher ist der Klassenerhalt noch nicht. Dabei starteten die Gäste mit 4:1 durchaus erfolgreich, doch ausgerechnet Stukenbrocks Spitzendoppel patzte heute zweimal. Das mittlere Paarkreuz mit Markus und Rose blieb ein Domäne der Gastgeber, dazu siegte Klare doppelt, beim FCS gelang dies Reichert.

Möglicher fünfter Absteiger aus der 2. Kreisklasse:
SC GW Paderborn VI – TTC Bad Lippspringe III 9:6: Auch hier führten die Gäste bereits mit 6:4, ehe die Grün-Weißen das Ruder noch herum rissen. Die Doppelsieger der spannenden Begegnung: Kniewel und Trjakin (GW) sowie Hinkelmann (TTC). Bleibt zu hoffen, dass beide Teams der 2. Kreisklasse erhalten bleiben.

Meister der 3. Kreisklasse:
TuS Bad Wünnenberg VI – TV Geseke IV 0:9: Der TuS Bad Wünnenberg VI verzichtete auf das Entscheidungsspiel, somit ist der TV Geseke IV Meister der 3. Kreisklasse, aber beide Teams sind in die 2. Kreisklasse aufgestiegen.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.