SV Heide Staffelmeister und Aufsteiger in die Kreisliga

Kreis Paderborn (cs). Die Meldung der Woche kommt aus der 1. Kreisklasse: in einem dramatischen Finale der ersten vier untereinander sicherte sich der SV Heide Paderborn die Meisterschaft der Gruppe A und den damit verbundenen Aufstieg in die Tischtennis-Kreisliga. Der punktgleiche Verfolger TTC Bad Lippspringe II konnte trotz eines Siegs gegen TTV Hövelhof II die Heider nicht mehr überholen und muss nun darauf hoffen, dass für die Relegationsrunde überhaupt ein freier Platz in der Kreisliga zur Verfügung steht. In der Parallelgruppe stand der SC Wewer II schon lange als Meister und Aufsteiger fest, die Teilnahme an der Relegation zur Kreisliga sicherte sich Vorjahresabsteiger SV Herbram. Wie in dieser Gruppe standen die entscheidenden Platzierungen in der Kreisliga ebenfalls bereits vor dem letzten Spieltag fest. Die spannende Frage bleibt: wie viele Absteiger muss es in der Kreisliga geben, denn aus der Bezirksklasse steigen mindestens zwei Teams in diese Staffel ab. Zudem muss sich der Tabellenzweite TTV Salzkotten III mit dem Drittletzten der Bezirksklasse TV Geseke II um höchstens einen freien Platz in der Relegation zur Bezirksklasse streiten.
Weitere feststehende Aufsteiger innerhalb des Tischtenniskreises sind die Meister der 2. Kreisklasse Gruppe A und B SV RW Alfen III und TV Geseke III sowie die Meister der 3. Kreisklasse Gruppe A und B TuS Bad Wünnenberg VI und TV Geseke IV. Die 1. Kreisklasse verlassen müssen SC GW Paderborn V und VfL Thüle, die 2. Kreisklasse SV BW Etteln III und der TuS Bad Wünnenberg V.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SV BW Sande – SC Borchen 2:9: Sande und Borchen jeweils mit zweifachem Ersatz, die beiden Siege gelangen Horst Kretschmann/Katzer und Heggen.
TuRa Elsen III – DJK Delbrück 9:4: Die feststehenden Absteiger unter sich. Für das Schlusslicht aus Delbrück holten Josephs, H. Hötte und Hagenhoff Einzelsiege.
SC GW Paderborn II – TuS Bad Wünnenberg II 2:9: Im Spiel um Platz drei blieben die Badestädter klarer Sieger, lediglich zwei Erfolge für die Gastgeber durch Knetsch und Thurau.
TTV Salzkotten III – FC Stukenbrock 9:5: Durch das Match konnte nichts mehr bewegt werden, so spielte man locker auf (33:25 Sätze bei nur zwei 3:0-Siegen). Doppelsieger: Boch und Fechtler (beide TTV).
SV BW Etteln – DJK SSG Paderborn V 8:8: Der Meister hatte das Pech, dass sich Tölle im Anfangsdoppel verletzte. Die DJK nutzte die Chance und nahm einen Punkt mit. Die Doppelsieger: Budde (BWE) und Freitag (DJK).
SV RW Alfen II – SC GW Paderborn III 9:7: Auch die Dritte von GW Paderborn unterliegt einem Tabellennachbarn, dabei gingen alle vier Doppel verloren. Je zwei Einzel holten Drüke (RWA) sowie Koch und Siebe (GW).

1. Kreisklasse Gruppe B:
DJK SSG Paderborn VI – SV BW Etteln II 3:9: Etteln steht zu Recht vor der DJK. Die drei Siege der Gastgeber erzielten Klerx/Stupeler, Köhler und Klahold.
SC GW Paderborn IV – SC BW Ostenland 3:9: Starker Auftritt des SCO in der Pelizaeushalle. Für die Grün-Weißen lediglich drei Siege durch Kogan, Kniewel und Schlenger.
VfL Lichtenau – SV BW Herbram 5:9: Der VfL zum Glück schon vor diesem Match gerettet, denn Herbram verteidigt Platz zwei mit einer winzigen Aufstiegschance. Die Doppelsieger: Vogt, Votsmeier und Mertens (alle Herbram).
TTV Hövelhof III – VfL Thüle 9:1: Der klare Erfolg kommt zu spät, der TTV muss in die Relegation. Werning holte den Ehrenpunkt für den seit Langem feststehenden Absteiger.
SC Victoria Neuenbeken – TuRa Elsen IV 9:2: Auch dieser klare Sieg kommt zu spät, der SCV bleibt ein weiteres Jahr in der 1. Kreisklasse. Die beiden Erfolge der TuRa holten Meyer und Jürgens.
SC Wewer II – TTV Salzkotten IV 9:1: Standesgemäß verabschiedet sich der SC Wewer II Richtung Kreisliga. Sven Schulz holte den Ehrenpunkt der ansonsten chancenlosen Gäste.

2. Kreisklasse Gruppe B:
SV BW Benhausen II – TuS Altenbeken 8:8: Auch bei diesem Match konnte nichts mehr anbrennen, 31:33 Sätze zeugen von der Spiellaune der Akteure. Doppelsieger: Niggemann und Schwiete (SVB) sowie Tim Wiemers (TuS).
VfL Thüle II – TV Geseke III 0:9: Auch Thüles Zweite in Personalnot, immerhin gelangen sieben Sätze gegen den Meister.
DJK Delbrück II – FC Stukenbrock II 9:4: Ausgerechnet am letzten Spieltag fällt der FCS auf den Relegationsplatz zurück. Dabei führten die Gäste noch 4:3. Doch lediglich zwei Einzel durch Klinkhart und H. Töllner sind einfach zu wenig.
SV Heide Paderborn II – SV RW Bentfeld II 9:3: Nach einem guten Doppelstart (2:1) holte für die Rot-Weißen nur noch Ahlemeyer ein Einzel beim feststehenden Tabellenzweiten.
TTC Bad Lippspringe III – TuRa Elsen VI 9:7: Nachdem der FCS am Mittwoch verloren hatte, konnte der TTC mit einem Sieg am Freitag doch noch das rettende Ufer erreichen. Trotz Bestbesetzung der TuRa gelang dieser entscheidende Sieg. Die Doppelsieger: Hinkelmann (TTC) sowie Heinemann und Dowe (TuRa).
TuS Bad Wünnenberg V – SV RW Alfen IV 9:5: Mit einem Sieg verabschiedet sich der TuS Richtung 3. Kreisklasse, die Gäste allerdings auch nur zu viert. Einziger Doppelsieger: Eilers (RWA).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.