SV Heide Paderborn wieder Spitzenreiter

Kreis Paderborn (cs). Der TTV Salzkotten III verteidigt Platz zwei, der SV BW Sande fällt auf den Relegationsplatz zurück, das sind die wichtigsten Meldungen aus der Tischtennis-Kreisliga Paderborn. Im Kampf um Platz sind nur noch TTV Salzkotten III und SC GW Paderborn II übrig geblieben, die sich hinter dem feststehenden Meister SV BW Etteln Hoffnungen auf den Austiegsrundenplatz machen. Beide Teams sind verlustpunktgleich, der TTV hat allerdings eine deutlich bessere Spieledifferenz. Im Tabellenkeller schöpfte TuRa Elsen III nach dem klaren Sieg gegen SV BW Sande noch einmal Hoffnung, doch nur einen Tag später dämpfte der SC GW Paderborn III diese durch einen 9:6-Sieg in der Elsener Halle. Aufpassen muss nun der SV BW Sande, der nach dem Stukenbrocker Punktgewinn den Relegationsplatz einnimmt.
Einen Führungswechsel meldet die 1. Kreisklasse Gruppe A: SV Heide Paderborn besiegte im Spitzenspiel den TTC Bad Lippspringe II mit 9:6 und verdrängte ihn wieder von der Tabellenspitze. Und in der 2. Kreisklasse Gruppe A musste der SV RW Alfen III die allererste Saisonniederlage beim TSV Schloß Neuhaus IV hinnehmen.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
DJK SSG Paderborn V – SV RW Alfen II 9:7: Der Sieg in allen vier Doppeln bescherte den Gastgebern letztendlich den knappen Sieg, Doppelsieger in den Einzeln waren Freitag (DJK) sowie Breimhorst (RWA).
SC GW Paderborn III – TTV Salzkotten III 3:9: Keine Schützenhilfe für die eigene Zweite leistete die Dritte von Grün-Weiß, der TTV bleibt Tabellenzweizer. Zandieh holte das einzige Einzel für die Gastgeber.
FC Stukenbrock – TuS Bad Wünnenberg II 8:8: Mit dem hochverdienten Remis (33:28 Sätze) holt der FCS einen wichtigen Punkt gegen Abstieg oder Relegation. Doppelsieger: Celik (FCS) sowie Busch und Prokopp (TuS).
SC Borchen – SV BW Etteln verlegt auf 22.3.
DJK Delbrück – SC GW Paderborn II 6:9: Der Absteiger spielte locker auf und stellte dem Anwärter auf Platz zwei fast ein Bein. Die Doppelsieger der knappen Partie: M. Hötte (DJK) sowie Wenzel und Schmidt (GW).
TuRa Elsen III – SV BW Sande 9:4: Durch den relativ klaren Sieg im Kellerduell rückt die TuRa wieder bis auf drei Punkte an Sande heran. Lediglich Bergmann (SVS) konnte gegen seine ehemaligen Kollegen doppelt punkten, bei der TuRa schaffte dies Korf, dazu kamen alle drei Anfangsdoppel.
TuRa Elsen III – SC GW Paderborn III 6:9: Nur 18 Stunden später wurde die TuRa wieder ernüchtert: nach dieser Niederlage kann allerhöchstens noch die Relegation erreicht werden. Doppelsieger: Lüke und Hillebrand (TuRa) sowie Hentze und Rottjakob (GW).

1. Kreisklasse Gruppe A:
TuS Bad Wünnenberg III – TuRa Elsen V 4:9: Durch den feinen Auswärtssieg verlässt die TuRa den Relegationsplatz. Die Gastgeber gewannen lediglich zwei Einzel durch Scholand und Dietz.
SV BW Benhausen – SV RW Bentfeld 4:9: Ebenfalls ein feiner Auswärtserfolg für Rot-Weiß. Erst beim Stand von 8:1 musste kurz gezittert werden, als die Benser drei Einzel hintereinander gewannen. Für die Gastgeber punkteten Grobbel (2), St. Hillebrand und Schwarzkopf.
TuS Wewelsburg – SC Borchen II 9:3: Unter der Dreiecksburg hatte der SCB nichts zu bestellen und fällt auf den Relegationsplatz zurück. Nach 2:1 in den Doppeln holten die Gäste nur ein Einzel durch Iris Mede.
TTV Hövelhof II – SV BW Sande II 9:2: Der TTV erhält sich die kleine Aufstiegschance. Beim klaren Heimerfolg nur zwei Gästesiege durch Pöppe und Rosemeier.
SV Heide Paderborn – TTC Bad Lippspringe II 9:6: Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel brachte erneut einen Wechsel in der Tabellenführung. Bis zum 6:6 war die Partie völlig ausgeglichen, ehe der SVH zum Endspurt ansetzte. Die Doppelsieger: Strzelczok und Schneider (SVH) sowie A. Fischer (TTC).
SC GW Paderborn V – TSV Schloß Neuhaus III 5:9: Das Schlusslicht hielt sich tapfer, ging 3:1 in Führung und hielt das Match bis zum 5:6 offen. Doppelsieger: Kuhlmann (GW) sowie Kneuper, Berger und Wiebe (TSV).

2. Kreisklasse Gruppe A:
TSV Schloß Neuhaus IV – SV RW Alfen III 9:5: Die Schlossherren sorgten für die erste Niederlage des bisher verlustpunktfreien Tabellenführers. Mit Doppelsiegen glänzten dabei A. Berger und Erig (TSV) sowie Bonke (RWA).
SC GW Paderborn VI – SV Heide Paderborn III 9:6: Durch die knappe Derby-Niederlage bleibt Heide auf dem Relegationsplatz. Die Doppelsieger: Simon und Strauss (GW) sowie Uttermann (SVH).
TTV Hövelhof IV – SV BW Etteln III 9:2: Etteln steht bereits als Absteiger fest. Auch in Hövelhof punkteten lediglich der unverwüstliche Henning und Josephs.
TTC Boke – SC BW Ostenland II 9:7: Nach dem zweiten Sieg in Folge der TTC wieder auf Platz drei. Bei dem knappen Erfolg punkteten Mi. Rüsing (TTC) sowie Müller und R. Brune (SCO) doppelt.
VfL Lichtenau II – SC Victoria Neuenbeken II 9:4: Im Vergleich der beiden Zweiten behält der VfL die Oberhand. Die drei Einzelsiege des SCV holten Vockel, Mutz und Ludmann.
SC Wewer III – TuS Bad Wünnenberg IV 6:9: Der SCW muss noch etwas zittern nach dieser erneuten Heimniederlage. Die Doppelsieger: Kleine und Y. Kopatschek (SCW) sowie Riepe und Becker (TuS).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.