DJK Paderborn entkräftet Rückzugsgerüchte

Salzkotten schielt noch auf Vizemeisterschaft

In der Herren-Verbandsliga hat der Aufsteiger TTV Salzkotten Platz zwei und die Vizemeisterschaft noch nicht aus den Augen verloren. Unterdessen hat DJK Paderborn bekräftigt auch in der kommenden Serie in der Verbandsliga aufschlagen zu wollen. Der Abstiegskampf in der Herren-Bezirksklasse spitzt sich richtig zu, so dass dem Kreis Paderborn im „worst case“ gleich drei Absteiger drohen, was dann natürlich auch Auswirkungen auf den Spielbetrieb auf Kreisebene hat.

Herren-Verbandsliga

TTV Salzkotten – DJK BW Greven (9:1)

Nach Minuspunkten ist der Aufsteiger punktgleich mit Bad Oeynhausen und hat an diesem Wochenende mit dem Heimspiel gegen den designierten Absteiger eine vermeintlich leichte Aufgabe vor der Brust, so dass das Erreichen der Vizemeisterschaft noch im Bereich des Realistischen ist. Zumindest dürften sie aber die Serie als beste Mannschaft aus dem Tischtenniskreis Paderborn abschließen. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Liboriusschule

TuRa Elsen – TTU Bad Oeynhausen (3:9)

Die TuRa darf sich wohl auf Relegationsspiele einstellen, hat aber den Glauben an den direkten Klassenerhalt noch nicht aufgegeben. Zumindest geht es aber auch noch im Kampf gegen Hiltrup um Platz neun, der die bessere Ausgangsposition für die Saisonverlängerung bedeutet. Vielleicht gelingt ihnen ja ähnlich wie DJK Paderborn letzte Woche oder wie selber in der vergangenen Saison eine Überraschung gegen den Tabellenzweiten. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

TuS Bexterhagen – DJK Paderborn (6:9)

Nach dem die Paderborner mit dem Überraschungscoup gegen Bad Oeynhausen wohl die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt haben, wartet nun mit dem Tabellenschlusslicht ein machbarer Gegner. Unterdessen bekräftige Ralf Seidel von Seiten der DJK, dass sie auch in der kommenden Saison in der Verbandsliga aufschlagen werden, auch wenn Michael Schuy und Tobias Korff nicht mehr zur Verfügung stehen. „Ein Rückzug kommt für uns nicht in Frage. Wie die Mannschaft dann aussehen wird ist allerdings noch offen“, so Seidel.

Herren-Landesliga

DJK Paderborn III – TuRa Elsen II (9:3)

Für die Paderborner ist das Kreisderby gegen Elsen eine eminent wichtige Party, können sie sich mit dem eingeplanten Sieg gegen das punktlose Tabellenschlusslicht doch zwei Punkte von Langenberg und den Relegationsplätzen absetzen. Anschlag: Sonntag, 10.00 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

Weiter spielen noch:

DJK SR Cappel – SC Wewer 2000 (0:9)

Die Gäste benötigen bis zum sicheren Aufstieg aus eigener Kraft noch vier Punkte.

TTC GW Bad Hamm III – DJK Paderborn II (5:9)

Bezirksebene

In der Herren-Bezirksliga absolviert der TuS Bad Wünnenberg diese Woche eine englische Woche mit drei Spielen. Die beiden Nachholspiele haben die Badestädter bereits absolviert. Zunächst besiegten den TSV Elbrinxen mit 9:3. Nur der Spitzenspieler der Gäste, Maik Hübner, konnte in Einzel und Doppel Ergebniskosmetik betreiben. Beim TuS siegte Hans-Norbert Blome doppelt. Einen Tag später gab es dann ein 8:8-Unentschieden beim Spitzenteam TTV Salzkotten II (ein ausführlicher Bericht folgt). Damit liegt Bad Wünnenberg nun zwei Zähler hinter dem Spitzenduo Bad Driburg und Salzkotten II, die die beiden direkten Aufstiegsplätze belegen. Eine Liga tiefer in der Bezirksklasse rückte der TV Geseke II im Abstiegskampf den TTC Bad Lippspringe nach seinem 9:4-Sieg gegen den SV Bergheim III ganz dicht auf die Pelle und ist nach Pluspunkten bereits gleich gezogen. Jütte und Simmich glänzten dabei mit zusammen fünf Zählern. Weiter siegten noch Wieneke/Schulz, Dresbur, Pritzel und Wieneke. Unterdessen kommt es an diesem Spieltag zum absoluten Spitzenspiel zwischen Detmold III und Geseke I, wo sich der Aufstieg in die Bezirksliga entscheiden könnte. In ihrem letzten Heimspiel in der Damen-Bezirksliga zog sich der TTV Hövelhof II beim 6:8 gegen den TTV GW Daseburg achtbar aus der Affäre. Die Punkte holten Franke (2), Scheck (2), Bormann und Scheck/Meier.

Herren-Bezirksliga

TuS Bad Wünnenberg – SV Menne (9:4)

SV Bergheim II – TTV Salzkotten II (2:9)

TuS Bad Driburg – SV Alfen (9:6)

Herren-Bezirksklasse

TSV Schloß Neuhaus II – TTV Hövelhof (1:9)

TTC Bad Lippspringe – DJK Paderborn IV (6:9)

TSV Schloß Neuhaus I – TTC Lemgo-Laubke (3:9)

GW Paderborn – TuS Bega 09 (9:2)

TTS Detmold III – TV Geseke I (9:7)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.