SC Wewer II erster Aufsteiger in die Kreisliga

Kreis Paderborn (cs). Bereits sechs Spieltage vor Saisonende standen der Meister der Tischtennis-Kreisliga mit dem SV BW Etteln sowie der erste Absteiger mit der DJK Delbrück fest. Zur DJK könnte sich leicht die TuRa Elsen III gesellen, die nach der klaren Niederlage in Alfen nur noch theoretische Chancen auf den Relegationsplatz bzw. den Klassenerhalt hat. Spannend bleibt der Kampf um Platz zwei und die damit verbundene Aufstiegsrunde: der TTV Salzkotten III legte hier einen Sieg gegen Sande vor, der verlustpunktgleiche SC GW Paderborn II holt sein Match gegen den SC Borchen nächste Woche nach. Und noch spannender ist der Kampf um den Relegationsplatz bzw. dessen Vermeidung, hier liegen gleich sechs Teams mit einem Abstand von maximal drei Punkten beieinander: SC Borchen, SV RW Alfen II, DJK SSG Paderborn V, SC GW Paderborn III, SV BW Sande und der FC Stukenbrock, mindestens eins dieser Teams wird es treffen.
Packend bleibt auch der Meisterschaftskampf in der 1. Kreisklasse Gruppe A, hier kann der TTC Bad Lippspringe II seinen knappen Vorsprung vor dem SV Heide Paderborn verteidigen. In der Parallelgruppe steht dagegen der SC Wewer II als Meister und Aufsteiger fest.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
DJK SSG Paderborn V – FC Stukenbrock 9:2: Die DJK jetzt mit ausgeglichenem Punktekonto, der FCS auf dem Relegationsplatz, trotzdem sind die beiden Teams nur zwei Punkte getrennt. Beim klaren Heimsieg erzielten A. Beifuss/Grunwald und A. Beifuss die Gästesiege.
TuS Bad Wünnenberg II – DJK Delbrück 9:1: Bei der Delbrücker Abschiedstour holten H. Hötte/Josephs den Ehrenpunkt, dazu kamen immerhin acht weitere gewonnene Sätze.
SC GW Paderborn II – SC Borchen: verlegt auf den 11.3.
TTV Salzkotten III – SV BW Sande 9:6: Der TTV festigt Platz zwei. Entscheidend war der Gewinn aller Anfangsdoppel, dazu punktete Boch doppelt, beim SVS schaffte dies Heggen.
SV BW Etteln – SC GW Paderborn III 8:8: Die Ettelner, noch nicht völlig erholt von der Aufstiegsfeier, kamen erst spät in Schwung und egalisierten einen zwischenzeitlichen 3:7-Rückstand. Mit Doppelsiegen glänzten Budde (BWE) und Koch (GW).
SV RW Alfen II – TuRa Elsen III 9:2: Für die TuRa zieht sich die Schlinge weiter zu, auch in Alfen konnten lediglich Lüke/Freitag und Lüke punkten. Alfens Zweite erstmals mit positivem Punktekonto.

1. Kreisklasse Gruppe B:
SC GW Paderborn IV – DJK SSG Paderborn VI 9:5: Im Stadtduell startete Grün-Weiß mit 3:0 in den Doppeln, gab diese Führung in den Einzeln jedoch sofort wieder ab. Erst beim Stand von 5:5 setzten sich die Gastgeber entscheidend ab. Doppelsieger: Lohmann und Schönlau (GW) sowie Gisela Mürhoff (DJK).
TTV Hövelhof III – SV BW Herbram 7:9: Der TTV stemmt sich gegen die Relegation, wurde aber am Ende nicht belohnt, Herbram festigt den zweiten Platz. Die Doppelsieger: Petrikowski (TTV) sowie Vogt und Votsmeier (SVH).
SC Victoria Neuenbeken – SC BW Ostenland 9:7: Auch der SCV festigt die Chancen auf Platz zwei und weist einen direkten Konkurrenten knapp zurück. In dem spannenden Match punkteten Brosig und Hasselmann (SCV) sowie Peterburs, Baumeister und Presto (SCO) doppelt.
VfL Thüle – SV BW Etteln II 4:9: Der VfL hat nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt, auch zu Hause gegen Etteln II gab es lediglich drei Einzelsiege durch Werning, Klaus und Kappius.
TuRa Elsen IV – TTV Salzkotten IV 9:6: Bei den beiden Ersten mag es umgekehrt sein, bei den beiden Vierten ist die TuRa überlegen. Doppelsiege erzielten S. Meyer, Meilwes und Spillmann (TuRa) sowie Meier (TTV).
SC Wewer II – VfL Lichtenau 9:1: Beim Spitzenreiter der VfL nur mit vier Mann, den Ehrenpunkt holte Marcel Krause.

2. Kreisklasse Gruppe B:
FC Stukenbrock II – TuS Altenbeken 3:9: Die Tabellenspitze im Zwei-Punkte-Abstand aufgereiht, so darf sich kein Team einen Patzer erlauben. Der TuS tat das nicht und erlaubte dem FCS nur Siege von Töllner/Töllner, Unruh und H. Töllner.
VfL Thüle II – TuS Bad Wünnenberg V 9:7: Mit dem knappstmöglichen Sieg sorgt der VfL dafür, dass der TuS die rote Laterne behält. Die Doppelsieger: Hupe, Schalk und Sonntag (VfL) sowie Wöhler (TuS).
DJK Delbrück II – SV RW Alfen IV 9:2: Auch die DJK möchte gern aufsteigen, doch bei den vielen starken Teams ist in dieser Saison wohl nichts zu machen. Für Alfen lediglich zwei Siege in den Doppeln.
TuRa Elsen VI – TV Geseke III 1:9: Bei der TuRa gab sich der Spitzenreiter keine Blöße, den Ehrenpunkt holte Dowe.
SV Heide Paderborn II – SV BW Benhausen II 9:2: Auch Heides Zweite wieder in der Erfolgsspur, die beiden Siege der Gäste aus Benhausen erzielten Beier und Panzer.
TTC Bad Lippspringe III – SV RW Bentfeld II 3:9: Im Kellerduell die Gäste mit dem besseren Start (2:1 nach Doppeln), das versprach Spannung. Doch auch in den Einzeln gelangen den Gastgebern nur noch zwei Siege durch Hinkelmann und Bohlmann.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.