Rückzugsgerüchte um DJK Paderborn

Hövelhofer Damen-Reserve in die Bezirksklasse abgestiegen

Während die Saison der Tischtenniscracks nun in ihre finale Phase geht, laufen parallel auch die Personalplanungen für die neue Saison. So gibt es um die erste und dritte Mannschaft von DJK Paderborn Rückzugsgerüchte aus ihren derzeitigen Spielklassen. Zuvor aber wollen die drei Mannschaften erfolgreich die Serie zu Ende spielen. Alle drei Teams spielen an diesem Wochenende auswärts, wobei die Verbandsligamannschaft in Bad Oeynhausen die höchste Hürde hat.

Herren-Verbandsliga

DJK BW Greven – TuRa Elsen (5:9)

Beim designierten Absteiger muss unbedingt ein Sieg her, will die TuRa ihre Minimalchance auf das Verlassen der Relegationsplätze noch wahren. Zumindest aber wollen sie noch vorbei an Hiltrup von Rang zehn auf Rang neun klettern, um in den Relegationsspielen eine bessere Ausgangsposition zu haben.

TTU Bad Oeynhausen – DJK Paderborn (9:2)

Aus sportlicher Sicht haben die Paderborner den Klassenerhalt so gut wie in der Tasche, auch wenn sie die Partie am ungeliebten Sonntag Vormittag beim Tabellenzweiten verlieren sollten. Im Umfeld der Paderborner gibt es aber Gerüchte über einen Rückzug der Mannschaft in die Landesliga, wenn Spitzenspieler Michael Schuy (Wechsel in den Raum Minden) und Tobias Korff (hört auf) nicht mehr zur Verfügung stehen.

Das Spiel Avenwedde gegen Salzkotten ist auf den 24. März verlegt worden.

Herren-Landesliga

TTC turflon Werl – DJK Paderborn III (6:9)

Die Paderborner kämpfen immer noch gegen den letzten Relegationsplatz. Nach Pluspunkten liegen sie gleichauf mit Langenberg, haben allerdings ein Spiel weniger absolviert. Mit einem Sieg können sie dafür Sorgen, dass auch Werl vielleicht noch einmal zittern muss, da diese derzeit drei Zähler vor Paderborn liegen. Neben den Gerüchten um einen freiwilligen Rückzug der ersten Mannschaft, gibt es auch Gerüchte um einen Verzicht der dritten Mannschaft auf einen Startplatz in der Landesliga. Hier bleibt abzuwarten, wie viele und welche Spieler den Paderbornern in der kommenden Serie noch zur Verfügung stehen.

Weiter spielen noch:

TuRa Elsen II – DJK Paderborn II (1:9)

Anschlag Sa 17.00 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

TuS Lohauserholz-Daberg II – SC Wewer 2000 (0:9)

Bezirksebene

Nur vier Spiele auf Bezirksebene mit Kreisbeteiligung finden an diesem Wochenende statt. Die Spiele Salzkotten II gegen Bad Wünnenberg und Alfen gegen Rietberg-Neuenkirchen in der Herren-Bezirksliga sind auf den 6. März bzw. 16. März verlegt worden. In der Herren-Bezirksklasse haben die beiden Mannschaften des TSV Schloß Neuhaus ihre Spiele bereits absolviert. Die erste Mannschaft gewann beim TV Geseke II auch ohne Schlichting und Joachim, für sie spielten Schneider und Hoppe, mit 9:6. Doppelt punkten konnten dabei Schwerdt, Struck und Kroker. Dazu kamen noch Punkte von Hahn, Hoppe und Hahn/Kroker. Bei Geseke blieb lediglich Oliver Schniedermeier ohne Niederlage. Er gewann seine beiden Einzel und mit Wieneke auch sein Doppel. Dazu kamen noch Punkte durch Jütte, Wieneke und Jütte/Simmich. Die TSV-Reserve dagegen musste auch auf zwei Spieler verzichten, Hartmann und Heising spielten für Neisemeier und Reineke, und hatte beim 1:9 beim TuS Bega 09 nichts zu bestellen.  Bei insgesamt nur acht gewonnen Sätzen holte Matthias Schlichting den Ehrenpunkt. In der Damen-Bezirksliga ist der TTV Hövelhof II nun auch rechnerisch abgestiegen. In ihrem drittletzten Spiel verloren sie mit 0:8 beim DJK BW Avenwedde und gewannen gerade einmal sechs Sätze.

Herren-Bezirksklasse

DJK Paderborn IV – GW Paderborn (8:8)

TTV Hövelhof- TTS Detmold III (1:9)

TTC Bad Lippspringe – TTC Lemgo-Laubke (8:8)

SV Bergheim III – TV Geseke I (1:9)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.