Verbandsligaderby in der Elisabethschule

Die besten Kreisteams treffen aufeinander

Ein Derby wie es alle Beteiligten mögen, ohne großen Tabellendruck, aber dennoch Spannung und Anspannung pur. Das sind die Vorzeichen zum Duell der derzeit beiden besten Mannschaften aus dem Tischtenniskreis Paderborn am Samstag. Dann treffen DJK Paderborn und der TTV Salzkotten ausfeinander. Es ist aber gut möglich, dass es im nächsten Jahr vier Teams aus Paderborn sind, die in der Verbandsliga spielen. Dass Wewer aus der Landesliga aufsteigen wird ist unstrittig, bleibt noch abzuwarten, ob TuRa Elsen den Verbandsligaklassenerhalt schafft.

Herren-Verbandsliga

DJK Paderborn – TTV Salzkotten (9:6)

Eine Woche nach der Pleite gegen Elsen steht für die Paderborner das nächste Kreisderby auf dem Programm. Beide Teams stehen jenseits von Gut und Böse und können daher befreit aufspielen. Die Gäste sind immer noch die Überraschungsmannschaft der Liga und entwickeln sich stetig weiter. Ihr Ziel ist es sich für die Niederlage im Hinspiel zu revanchieren. Anschlag: Samstag, 17.00 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

TuRa Elsen – TuS Bardüttingdorf (4:9)

Mit dem Selbstvertrauen und dem Schub des Sieges aus der Vorwoche gegen DJK Paderborn ist die TuRa auch gegen Bardüttingdorf nicht chancenlos. Jeder Punkt zählt dabei im Kampf um den Klassenerhalt, doch sie wissen aber auch, dass es ein langer und harter Kampf um die Relegationsplätze wird, der vermutlich erst am letzten Spieltag entschieden wird. Anschlag. Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

Herren-Landesliga

Bis auf für die dritte Mannschaft von DJK Paderborn ist die Saison bereits mehr oder weniger gelaufen. Lediglich die Paderborner benötigen noch einige Zähler für den sicheren Klassenerhalt. Unterdessen marschiert Wewer weiter unaufhaltsam in Richtung Verbandsliga. Hier ist nur noch der Zeitpunkt fraglich, wann sie den Sekt öffnen können. Genauso deutlich geht es für TuRa Elsen II wieder in die Landesliga zurück. Bisher konnten sie pro Spiel lediglich 2,36 Spiele gewinnen und sind damit weit vom ersten Punktgewinn entfernt.

Es spielen:

DJK Paderborn III – SV Spexard (9:4)

Anschlag Freitag 19.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

DJK Paderborn II – SV Neubeckum (5:9)

Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

SC Wewer 2000 – TTC turflon Werl (9:0)

Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Sporthalle Wewer

TTC GW Bad Hamm III – TuRa Elsen II (9:4)

Bezirksebene

Standen in der letzten Spielwoche noch die Derbys im Mittelpunkt, so sind für dieses Wochenende gerade einmal zwei Derbys vorgesehen. In der Herren-Bezirksklasse empfängt GW Paderborn die erste Mannschaft des TSV Schloß Neuhaus, sowie die Neuhäuser Reserve hat im Kellerduell den TV Geseke II zu Gast. Hatten die Schloßherren vor diesem Spiel noch minimale Hoffnungen mit einem Sieg in Reichweite des Klassenerhaltes zu gelangen, so sind diese aber schon auf ein Minimum gesunken, da sie mit Kürpick, M. Schlichting und Neisemeier gleich drei Spieler ersetzen müssen. Letztgenannter spielt dabei in der ersten Mannschaft für C. Schlichting Ersatz. Die beiden Derbys sind auch die einzigen beiden Spiele wo Kreisteams reisen müssen. Ansonsten haben alle Teams ein Heimspiel vor der Brust. Das Spiel der Bezirksliga-Damen des TTV Hövelhof II ist unterdessen auf den 15. Februar verlegt.

Herren-Bezirksliga

SV RW Alfen – SV Menne (9:7)

TTV Salzkotten II – TSV Elbrinxen 89:5)

TuS Bad Wünnenberg – TuS Helpup (9:4)

Herren-Bezirksklasse

GW Paderborn – TSV Schloß Neuhaus I (4:9)

TSV Schloß Neuhaus II – TV Geseke II (6:9)

TTV Hövelhof – TuS Bega 09 (3:9)

TTC Bad Lippspringe – SV Bergheim III (8:8)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.