DJK Delbrück landet ersten Sieg

Kreis Paderborn (cs). Nicht nur in der Abstiegszone, auch an der Spitze der Tischtennis-Kreisliga ist es wieder spannend. Zwar scheint der Kampf um die Meisterschaft zugunsten des Bezirksklassenabsteigers SV BW Etteln entschieden, doch der ebenfalls aufstiegsträchtige Platz zwei ist heiß umkämpft. Der TTV Salzkotten III konnte mit dem SC GW Paderborn II einen direkten Konkurrenten besiegen und hat nun beste Aussichten auf diesen Platz. Zurückgefallen ist ebenfalls der SC Borchen nach der überraschenden Niederlage beim Schlusslicht DJK Delbrück. Sogar der SV BW Sande ist wieder in Sichtweite zu Platz zwei. Auch die untere Tabellenhälfte wurde durcheinander gewirbelt: Elsens Siegesserie riss in Bad Wünnenberg und prompt ist die TuRa wieder auf einem Abstiegsplatz, während der Gegner diese Zone vorerst verlässt. Auch der FC Stukenbrock landete einen Befreiungsschlag, so dass sich nun die DJK SSG Paderborn V auf dem Relegationsplatz wieder findet. Für Schlusslicht DJK Delbrück kommt der erste Erfolg möglicherweise zu spät.
Einen Patzer leistete sich Aufstiegskandidat SV Heide Paderborn in der 1. Kreisklasse, mit einem Sieg im Spitzenspiel über den SV BW Sande II zieht der TTC Bad Lippspringe II wieder am SV Heide vorbei.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
DJK SSG Paderborn V – SV BW Sande 6:9: Nach der knappen Heimniederlage muss die DJK weiter um den Klassenerhalt zittern. Bereits nach sieben Spielen hatte Sande einen Drei-Punkte-Vorsprung, der dann verteidigt wurde. Doppelsieger: Gisela Mürhoff (DJK) sowie Adämmer und H. Kretschmann (SVS).
TuS Bad Wünnenberg II – TuRa Elsen III 9:5: Im „Vier-Punkte-Match“ riss Elsens Serie, schuld war u. a. ein katastrophaler Doppelstart (0:3). Die Doppelsieger in den Einzeln: Liebing und Sticht (beide TuS).
SC GW Paderborn II – TTV Salzkotten III 4:9: Mit dieser glatten Heimniederlage können die Grün-Weißen den Kampf um Platz zwei abschreiben. Der TTV, in allen Bereichen überlegen, überließ den Gastgebern lediglich drei Einzelsiege durch Wenzel, Weper und Thurau.
FC Stukenbrock – SC GW Paderborn III 9:7: Dem Klassenerhalt einen Schritt näher ist der FCS nach diesem knappen Sieg über die Dritte von GW. Wieder einmal zahlten sich die guten Doppel des FCS aus. Je zweimal in den Einzeln punkteten W. und A. Beifuss (FCS) sowie Zandieh (GW).
DJK Delbrück – SC Borchen 9:6: Der Knoten ist geplatzt: die ersten Punkte für die DJK seit dem Wiederaufstieg in die Kreisliga. Die Gäste konnten allerdings nicht in Bestbesetzung antreten. Mit Doppelsiegen glänzten: Kiefer, M. Hötte, Meintrup und Brockgreitens (alle DJK).
SV RW Alfen II – SV BW Etteln 3:9: Gegen den Spitzenreiter war nichts zu holen, der RWA muss die Punkte woanders sammeln. Je einen Einzelsieg holten Breimhorst und Gladbach.

1. Kreisklasse Gruppe B:
SC GW Paderborn IV – SC Victoria Neuenbeken 7:9: Mit diesem knappen Auswärtserfolg können die Beketäler einen direkten Konkurrenten um Platz zwei abschütteln. Die Doppelsieger dieses spannenden Matches mit mehrfach wechselnder Führung: Meier (GW) sowie Wieners und Sroka (SCV).
TTV Hövelhof III – SC Wewer II 2:9: Klare Angelegenheit für den Spitzenreiter, doch immerhin zwei Siege für den TTV durch J. Lohre und Moczynski.
SV BW Herbram – SC GW Paderborn IV 9:3: Auch hier ging es um Platz zwei, doch hier hatten die Grün-Weißen gar keine Chance. Lediglich zwei Einzelsiege für die Gäste durch Kuhlmann und Kogan.
VfL Thüle – DJK SSG Paderborn VI 3:9: Der VfL weiterhin in höchster Abstiegsgefahr, die DJK so gut wie gerettet. Für den VfL ebenfalls nur zwei Einzelsiege durch Votsmeier und Gimmler.
TuRa Elsen IV – VfL Lichtenau 9:4: Auch Lichtenau muss weiter um den Klassenerhalt zittern. Eine geschlossene Mannschaftsleistung der TuRa überließ dem VfL lediglich drei Einzelsiege durch Krause (2) und Kappius.
TTV Salzkotten IV – SC BW Ostenland 9:3: Der SCO fällt ebenfalls im Kampf um Platz zwei zurück, die drei Gegenpunkte beim stark aufspielenden TTV holten Peterburs, Sieweke und Baumeister.
SV BW Etteln II – SV BW Herbram 3:9: Mit dem hohen Auswärtserfolg beschließt der SVH eine erfolgreiche Woche. Die drei Siege der Gastgeber erzielten Hein/Grolig und Hein (2).

2. Kreisklasse Gruppe B:
FC Stukenbrock II – SV BW Benhausen II 6:9: Die Benser behalten die Oberherrschaft in der umkämpften zweiten Tabellenhälfte, mit 3:0 in den Doppeln legten sie einen prächtigen Start hin. Doppelsieger in den Einzeln: H. Töllner (FCS) und Panzer (SVB).
DJK Delbrück II – VfL Thüle II 7:9: Überraschung in Delbrück: knappstmöglich entführte der VfL beide Punkte, denn nach Sätzen lagen die Gastgeber mit 32:28 vorn. Die Doppelsieger: Benesch und Heiden (DJK) sowie Gimmler, Schalk und Hupe (VfL).
TV Geseke III – SV RW Bentfeld II 9:2: Der Tabellenzweite hoch überlegen, doch immerhin holten die Rot-Weißen zwei Siege durch Rossi und Ahlemeyer und vergaben obendrein mehrere Matchbälle.
TuRa Elsen VI – TuS Bad Wünnenberg V 9:0: Diese Reise hat sich für den TuS nicht gelohnt: bei acht gewonnenen Sätzen gelang kein einziger Sieg.
SV Heide Paderborn II – TTC Bad Lippspringe III 9:0: Der Letzte beim Ersten, hier gab es nur vier Sätze für den TTC.
TuS Altenbeken – SV RW Alfen IV 9:6: Der TuS verteidigt Platz drei, zu mehr wird es aber kaum reichen. Die Doppelsieger: T. Wiemers und Burmester (beide TuS).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.