Fünf Kreisderbys am Wochenende

Elsen gegen DJK Paderborn im Blickpunkt des Intereses

Gleich fünf Kreisderbys werden an diesem Wochenende ausgetragen. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich das Verbandsligaduell zwischen TuRa Elsen und DJK Paderborn. Der dritte Paderborner Vertreter in dieser Liga, der TTV Salzkotten, trägt sein Spiel gegen den TuS Lohauserholz-Dabegr erst am Karnevalssamstag aus.

Herren-Verbandsliga

TuRa Elsen – DJK Paderborn (9:7)

Während die Paderborner als Tabellenfünfter im vermeintlich sicheren Mittelfeld stehen, ist die TuRa bereits mit dem Rücken an der Wand, so dass ihnen die Abstiegsrelegation droht. Doch vielleicht gelingt ihnen ja ähnlich wie in der Hinrunde ein Überraschungscoup. Die beiden Teams kennen sich in- und auswendig, so dass zumindest eine offene Partie erwartet wird. Die Gäste dürfen das Spiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen, da bei einer Niederlage der Vorsprung auf die Gefahrenzone auf vier Zähler schrumpfen würde. Und bei der Ausgeglichenheit in dieser Liga kann dann alles ganz schnell gehen. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Duionysiusschule

Herren-Landesliga

Es ist vielleicht die letzte realistische Chance auf einen Punktgewinn: das punktlose Schlusslicht aus Elsen gastiert beim Vorletzten im Hammer Vorort. Die Gastgeber haben den Druck, da auch Ihnen der Abstieg droht und sie noch jeden Zähler benötigen, so dass die Punkte gegen die TuRa-Reserve schon eingeplant scheinen. Ebenso wie Elsen müssen an diesem Wochenende auch alle andere Kreisteams auswärts antreten.

Es spielen:

TuS Lohauserholz-Daberg II – TuRa Elsen II (9:3)

TVE Langenberg – SC Wewer 2000 (2:9)

DJK Germania Kamen – DJK Paderborn III (9:2)

SV Spexard – DJK Paderborn II (4:9)

Bezirksebene

Der dritte Spieltag der Rückrunde steht ganz unter dem Motto Derbyzeit. Gleich drei Kreisderbys stehen an diesem Wochenende in der Herren-Bezirksklasse auf dem Programm. Darunter auch das Vereinsduell zwischen den beiden Teams vom TSV Schloß Neuhaus, wobei die erste Mannschaft nicht noch einmal so lange zittern möchte wie im Hinspiel, welches sie nur auf Grund eines famosen Endspurts gewinnen konnten. Dazu gesellt sich noch ein Derby in der Bezirksliga, wo der SV RW Alfen den Spitzenreiter aus Salzkotten empfängt. In der Damen-Bezirksliga verlor der TTV Hövelhof II bereits sein Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Bergheim nach 75 Minuten mit 0:8 und konnte dabei auch nur vier Sätze gewinnen. In der Herren-Bezirksklasse verlor der TV Geseke II gegen den Tabellenführer TTS Detmold III mit 4:9, führte aber bereits mit 4:1. Trotz des glänzenden Starts mit Siegen von Jütte/Simmich, Dresbur/Pritzel, Schniedermeier/Wieneke und Simmich reichte es zu keiner Überraschung.

Herren-Bezirksliga

SV RW Alfen – TTV Salzkotten II (3:9)

TTC Oelde – TuS Bad Wünnenberg (3:9)

Herren-Bezirksklasse

TSV Schloß Neuhaus I – TSV Schloß Neuhaus II (9:7)

TTC Bad Lippspringe – GW Paderborn (3:9)

DJK Paderborn IV – TTV Hövelhof (5:9)

TTC Lemgo-Laubke – TV Geseke I (0:9)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.