Erste Niederlage für Salzkotten seit September 2012

Schloß Neuhaus II gelingt zweiter Sieg gegen Bad Lippspringe

In der Herren-Verbandsliga kassierte der TTV Salzkotten erstmalig seit September 2012 wieder eine Niederlage. Damit ist der Kampf um die Meisterschaft wohl vorzeitig entschieden. Eine Liga tiefer in der Landesliga verzeichnete die dritte Mannschaft von DJK Paderborn einen eminent wichtigen Erfolg im Abstiegskampf. In der Herren-Bezirksklasse gelang der Reserve des TSV Schloß Neuhaus der zweite Saisonsieg. Zum zweiten Mal konnten sie dabei das Aufsteigerduell gegen Bad Lippspringe für sich entscheiden.

Herren-Verbandsliga

DJK Paderborn – TuS Bardüttingdorf 3:9

Die Paderborner hatten etwas Pech, da sie alle vier Spiele die in den Entscheidungssatz gingen verloren hatten. Unter dem Strich war diese Heimniederlage aber verdient. Lediglich Seidel/Mascher, Wünnemann und Korff konnten Ergebniskosmetik betreiben.

TuS Brake – TTV Salzkotten 9:5

Erste Niederlage der Sälzer seit dem Hinspiel am 15. September. Damit scheint der Kampf um Rang eins endgültig zu Gunsten von Brake entschieden. Dabei hatten die Gäste in diesem Spiel sogar mit 4:2 geführt, konnten die Führung aber nicht nach Hause bringen. Es siegten Marvin Maiwald/Marian Maiwald, Adams/Schadomsky, Marvin Maiwald, Adams und Bormann.

TuS Lohauserholz-Daberg – TuRa Elsen 9:3

Die TuRa kommt nicht in Tritt und liegt nun bereits vier Zähler hinter dem sicher rettenden Ufer. Die Relegationsrunde kann wohl nur noch den Klasenerhalt bringen. Die Punkte verzeichneten Ahlemeyer/Jürgens, Ahlemeyer und Lüke.

Herren-Landesliga

DJK Paderborn II – DJK Germania Kamen 6:9

Gegen den Tabellenzweiten reichte es für die Paderborner, bei denen Mohr für Lipsmeyer spielte, zu keiner Überraschung. Es scorten Dingemans (2), Struck, Brockmann, Klahold/Struck und Dingemans/ Brockmann.

DJK Paderborn III – TuS Lohauserholz-Daberg II 9:4

Wichtiger Sieg für die Paderborner im Abstiegskampf. Den Grundstein legten sie dafür mit einer makellosen Doppelbilanz durch Tschiersch/Kuhlmann (2), Remmert/Altrogge und Schwarzer/Jung. In den Einzeln siegten dann noch Schwarzer (2), Remmert, Tschiersch und Jung.

TuRa Elsen II – TTC turflon Werl 0:9

Ganze acht Sätze konnte die TuRa, wo Pascal Schulz Franz-Josef Brüggemeier ersetzte, gewinnen. Es ist zu befürchten, dass sie ohne Punktgewinn den Gang zurück in die Bezirksliga antreten müssen.

SV Neubeckum – SC Wewer 2000 5:9

Kurzfristig wurde dieses Spiel in Neubeckum ausgetragen, aber auch das hielt Wewer nicht davon ab seine Serie fortzusetzen. Immerhin war es aber der bisher knappste Sieg der Saison. Grüttner und Jäggle glänzten dabei mit zusammen fünf Punkten. Dazu kamen noch Zähler von Hovemann/Laws, Hovemann, Hoppe und Laws.

Herren-Bezirksliga

TuS Bad Wünnenberg – SC Wiedenbrück 6:9

Wie auch im Hinspiel konnten die Badestädter Wiedenbrück nicht bezwingen und rutschen damit auf den dritten Tabellenrang zurück. Sollte es am Ende nicht zum Wiederaufstieg reichen fehlen wahrscheinlich genau diese vier Punkte. Die Zähler verbuchten Gerlach/Dierkes, Gerlach, Lebedev, Blome, Dierkes und M. Schöling.

TTV Salzkotten II – TuS Helpup 8:8

Zwar kassierten die Sälzer den dritten Punktverlust der Saison, allerdings liegen sie immer noch drei Zähler vor Platz zwei. Dabei konnten sie eine komfortable 8:3-Führung nicht über die Ziellinie bringen. Es siegten A. Wibbe/Kratzmann, Grezlik/T. Wibbe (spielte für Neumann), Gründken, A. Wibbe, Grezlik, Kratzmann, Schmidt und T. Wibbe.

TSV Elbrinxen – SV RW Alfen 4:9

Die Alfener verzichteten auf das Heimrecht, fuhren beim Abstiegskandidaten aber dennoch einen mühelosen Sieg ein. Für Heidemann spielte dieses Mal Andreas Fiedler. Die Punktegaranten waren Quosbarth (2), Stohldreier (2), T. Hoffmeister/Quosbarth, Stohldreier/H. Hoffmeister, T. Hoffmeister, Kirsch und H. Hoffmeister.

Herren-Bezirksklasse

TSV Schloß Neuhaus II – TTC Bad Lippspringe 9:5

Die Ergebnisübersicht: Wiebe/Kürpick – Wagner/Pautz 1:3, Schlichting/Tipp – Huber/Goertz 1:3, Neisemeier/Reineke – Gündüz/ Schneider 3:2, Wiebe – Huber 3:1, Kürpick – Wagner 3:2, Schlichting – Goertz 3:0, Neisemeier – Pautz 3:0, Tipp – Schneider 3:2, Reineke – Gündüz 2:3, Wiebe – Wagner 0:3, Kürpick – Huber 0:3, Schlichting – Pautz 3:1, Neisemeier – Goertz 3:1, Tipp – Gündüz 3:2

TTV Hövelhof – TTC Lemgo-Laubke 9:3

Hövelhof gewann dieses Spiel überraschend deutlich, profitierte aber dabei auch davon, das die Gäste ohne etatmäßiges Brett ein antreten mussten. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung, jeder Spieler gewann mindestens ein Einzel, ragte Ringkamp mit zwei Einzelsiegen heraus. Dazu kamen noch Doppelerfolge von Petrikowski/Berens und Winzig/Runte.

GW Paderborn – SV Bergheim III 9:2

Die Paderborner landeten einen vor allem in dieser Höhe nicht erwarteten erfolg. Die Punkte erspielten dabei Ranta (2), Lübbers (2), Hecht, Schütt, Lang, Lübbers/Lang und Schütt/Vogt.

TTS Detmold III – TSV Schloß Neuhaus I 9:0

Die Schloßherren kamen überhaupt nicht in Tritt und hatten nach dem Verlust der beiden ersten Doppel im Entscheidungssatz keine Chance mehr. Insgesamt konnten sie gerade einmal sieben Sätze gewinnen.

Damen-Bezirksliga

SV Menne – TTV Hövelhof II 8:1

Beim Tabellenzweiten gelang den Sennedamen erwartungsgemäß kein Befreiungsschlag. Bei insgesamt sechs gewonnenen Sätzen holte Ulla Franke den Ehrenpunkt.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.