Salzkotten kann Meisterschaftskampf spannend machen

DJK Paderborn III vor richtungsweisendem Spiel

In der Herren-Verbandsliga kommt es an diesem Wochenende zum tabellarischen Spitzenspiel zwischen Brake und Salzkotten. Bei vier Zählern Vorsprung kann der Spitzenreiter aus Brake für eine Vorentscheidung sorgen. Auf der anderen Seite kann Salzkotten aber auch den Meisterschaftskampf noch einmal spanend machen. In der Landesliga steht die dritte Mannschaft von DJK Paderborn gegen einen Abstiegskandidaten vor einem richtungsweisenden Spiel.

Herren-Verbandsliga

DJK Paderborn – TuS Bardüttingdorf (9:0)

Das Mittelfeldduell wird keinesfalls ein Selbstläufer wie im Hinspiel, als die Jugendkraftler gerade einmal zwölf Sätze abgegeben haben. Dieses ist den Paderbornern sehr wohl bewusst, aber dennoch möchten sie beide Zähler in der eigenen Halle behalten. Anschlag: Samstag, 17.00 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

TuS Brake – TTV Salzkotten (9:5)

Das absolute Spitzenspiel steigt im Bielefelder Vorort. Der Spitzenreiter empfängt seinen Verfolger, hat aber bereits vier Zähler Vorsprung auf die Sälzer. Doch die Gäste haben einfach einen Lauf und scheinen wirklich die einzige Mannschaft der Liga zu sein, die Brake noch wirklich gefährlich werden kann. Doch der TTV blickt nur von Spiel zu Spiel und hat die Entwicklung ihrer jungen Spieler im Sinn. Eine bestimmte Platzierung ist da eher Nebensache, ein Sieg in Brake und Spannung im Meisterschaftskampf aber ein schöner Nebeneffekt.

TuS Lohauserholz-Daberg – TuRa Elsen (8:8)

Der samstägliche Gegner gehört zu den Mannschaften, die mit der TuRa in etwa auf Augenhöhe liegen. Es sind also die Spiele wo sie Punkte sollten um sich so langsam vom Relegationsplatz zu entfernen. Bei der Ausgeglichenheit in der Liga wird dieses vermutlich aber ein langer Kampf  bis zum letzten Spieltag

Herren-Landesliga

Alle vier heimischen Landesligisten haben ein Heimspiel am zweiten Spieltag der Rückrunde. Eine ganz wichtige Partie bestreitet dabei die dritte Mannschaft von DJK Paderborn. Sie empfangen im Abstiegskampf den Tabellenvorletzten aus Lohauserholz-Daberg, wo ein Sieg quasi schon Pflicht ist. Derzeit belegen die Paderborner Rang acht, sind aber punktgleich mit dem Tabellenneunten auf dem ersten Relegationsplatz. Für die Gäste aus dem Hammer Vorort ist dieses Spiel ebenfalls eminent wichtig, da sie derzeit einen direkten Abstiegsplatz belegen und diesen möglichst noch verlassen wollen. Die Spiele in der Übersicht:

DJK Paderborn III – TuS Lohauserholz-Daberg II (9:3)

Anschlag: So 10.00 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

DJK Paderborn II – DJK Germania Kamen (7:9)

Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

SC Wewer 2000 – SV Neubeckum (9:2)

Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Sporthalle Wewer

TuRa Elsen II – TTC turflon Werl (2:9)

Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

Bezirksebene

In der Herren-Bezirksliga dominieren die Vereine aus dem Tischtenniskreis Paderborn das Geschehen. Unter den ersten vier Mannschaften liegen gleich alle drei Teams. Lediglich der TuS Bad Driburg kann die Paderborner Phalanx durchbrechen und sich berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstiegsplatz machen. Eine Liga tiefer, in der Bezirksklasse, gewann DJK Paderborn IV bereits sein Spiel beim TuS Bega 09 danke einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 9:6. Jeder Spieler gewann mindestens ein Einzel, Wagner sogar deren zwei. Dazu kamen noch die Doppelerfolge von Jung/Meyer und Gaukstern/Wagner.

Herren-Bezirksliga

TTV Salzkotten II – TuS Helpup (9:0)

TuS Bad Wünnenberg – SC Wiedenbrück (7:9)

SV Alfen – TSV Elbrinxen (9:0)

Herren-Bezirksklasse

TSV Schloß Neuhaus II – TTC Bad Lippspringe (9:3)

TTV Hövelhof – TTC Lemgo-Laubke (6:9)

GW Paderborn – SV Bergheim III (6:9)

TTS Detmold III – TSV Schloß Neuhaus I (9:5)

Damen-Bezirksliga

SV Menne – TTV Hövelhof II (8:0)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.