TuRa Elsen III schafft den vierten Sieg in Folge

Kreis Paderborn (cs). Zum Rückrundenstart wurde in der Tischtennis-Kreisliga vor allem die untere Tabellenhälfte durcheinander gewirbelt. TuRa Elsen III schaffte den vierten Sieg in Folge und hat nun bereits den Relegationsplatz erreicht. Auf dem zweiten Abstiegsplatz ist jetzt der FC Stukenbrock, der die Saison so stark begonnen hatte. Für die DJK Delbrück auf dem anderen Abstiegsplatz wird die Lage immer hoffnungsloser, denn SV BW Sande erwies sich als zu stark. Einen wichtigen Punkt holte der TuS Bad Wünnenberg II gegen den Spitzenreiter aus Etteln und konnte so den Relegationsplatz vorerst verhindern. In der oberen Hälfte fiel der SC GW Paderborn II nach dem Verlust von drei Punkten weit hinter den Spitzenreiter zurück und wird nun stark vom SC Borchen und vom TTV Salzkotten III bedrängt. Auch der SV BW Sande hat wieder Chancen auf Platz zwei.
Während in der 1. Kreisklasse Gruppe B der SC Wewer II einsam seine Kreise zieht, ist der Meisterkampf in der Parallelgruppe äußerst spannend: hier führt der SV Heide Paderborn hauchdünn vor nicht weniger als fünf Verfolgern.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
DJK SSG Paderborn V – TTV Salzkotten III 4:9: Nach den überraschenden Punktverlusten von GW Paderborn II ist für den TTV Platz zwei wieder in Reichweite, zumal bei der DJK glatt gewonnen wurde. Lediglich drei Einzelsiege für die Gastgeber durch Gaukstern, Freitag und Gimpel.
SC GW Paderborn III – SC GW Paderborn II 9:2: Im Vereinsderby blamierte sich die Zweite bei der Dritten. Die zwei Gegenpunkte holten Hartmann/Fischer und Weper.
TuS Bad Wünnenberg II – SV BW Etteln 8:8: Der Spitzenreiter war knapp vor einer Niederlage und musste ein 6:8 aufholen. Die Besten mit je zwei Siegen: Liebing und Busch (TuS) sowie Voss und Stolte (BWE).
FC Stukenbrock – TuRa Elsen III 6:9: Mit diesem feinen Auswärtserfolg zieht die TuRa am FCS vorbei und belegt nun den Relegationsplatz. Die Gäste begannen stark und führten bereits 7:2, bevor der FCS noch einmal heran kam. Doppelsiege landeten W. Beifuss (FCS) sowie Freitag und Schulz (TuRa).
SC Borchen – SC GW Paderborn III 8:8: Erfolgswoche für die Dritte von Grün-Weiß: nach dem Sieg gegen die eigene Zweite wurde auch beim Tabellendritten ein Punkt geholt. Die Doppelsieger: Wischer und Stoeter (SCB) sowie Koch (GW).
DJK Delbrück – SV BW Sande 3:9: Die Verstärkung durch Frank Brockgreitens (Wechsel von RW Alfen) zahlte sich für die DJK Delbrück noch nicht aus. Die drei Siege holten Kiefer/Meintrup, Meintrup und Hagenhoff.
SV RW Alfen II – SC GW Paderborn II 8:8: Die GW-Reserve hat das Siegen verlernt, auch in Alfen holte man nur einen der beiden erhofften Punkte. Die Doppelsieger der Begegnung: Breimhorst (RWA) und Wenzel (GW).

1. Kreisklasse Gruppe B:
SC GW Paderborn IV – TTV Hövelhof III 9:4: Der TTV weiterhin in akuter Abstiegsgefahr, die Vierte von Grün-Weiß bleibt im Rennen um (Relegations-) Platz zwei. Die vier Gästesiege erzielten Passon (2), Tölle und Moczynski.
SV BW Herbram – SC BW Ostenland 9:4: Ein herber Rückschlag für den SCO im Rennen um den zweiten Platz. Dabei führte man nach den Doppeln noch 2:1, doch die beiden Einzelerfolge von Remm und Sieweke waren zu wenig.
VfL Thüle – SC Victoria Neuenbeken 2:9: Der dritte Anwärter auf Platz zwei machte es besser und überließ den Gastgebern lediglich zwei Siege durch Votsmeier/Huber und Votsmeier.
TuRa Elsen IV – SC Wewer II 2:9: Im Vorortduell hatte der Spitzenreiter auch auswärts keine Probleme, die zwei Elsener Siege holten Mersch/Meilwes und Mersch.
TTV Salzkotten IV – DJK SSG Paderborn VI 9:2: Mit einem Kantersieg sorgt der TTV dafür, dass die DJK weiter gegen den Abstieg kämpfen muss. Die zwei Siege erzielten Schäfers/Klahold und Schäfers.
SV BW Etteln II – VfL Lichtenau 9:5: Ettelns Zweite muss sich nun wohl nicht mehr mit dem Abstieg befassen, dafür umso mehr der VfL, der zwei Punkte vor dem Relegationsplatz rangiert. Doppelsieger: Sielaff (BWE) sowie Krause und Kappius (VfL).

2. Kreisklasse Gruppe B:
FC Stukenbrock II – TTC Bad Lippspringe III 8:8: Im spannenden Abstiegskampf der Staffel für beide Teams ein wichtiger Punkt. Die Doppelsieger: Dessecker und S. Töllner (FCS) sowie Hinkelmann und Bohlmann (TTC).
TV Geseke III – SV BW Benhausen II 9:4: Bei dem erwarteten Erfolg der Gastgeber holte „Bensen“ immerhin vier Siege durch Panzer/Beier, Beier, Schwiete und Panzer.
TuRa Elsen VI – VfL Thüle II 9:3: Bei 32:19 Sätzen ein nervenstarker Auftritt der TuRa. Die drei Siege des VfL holten Gimmler/Schalk, Böhmer und Gimmler.
SV Heide Paderborn II – DJK Delbrück II 9:6: Mit der knappen Niederlage beim Spitzenreiter sind die letzten Hoffnungen auf Platz zwei dahin. Dabei führte die DJK noch mit 6:5 und hatte mit Hils und Öztas das obere Paarkreuz dominiert. Doch alle anderen Einzel gingen an die Gastgeber.
TuS Altenbeken – TuS Bad Wünnenberg V 9:2: Mit einem Kantersieg erhalten sich die Beketäler die Wiederaufstiegschance. Die zwei Gegenpunkte holten Scholand und Rustemeier.
SV RW Alfen IV – SV RW Bentfeld II 9:6: Nach der knappen Niederlage müssen die Bentfelder weiter um den Klassenerhalt zittern. Die Doppelsieger der dreistündigen Partie: Fiedler und Nolte (RWA) sowie Kölling (RWB).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.