Erster Saisonsieg für TuRa Elsen III

Kreis Paderborn (cs). In der Tischtennis-Kreisliga gelingt dem Aufsteiger TuRa Elsen III der erste Saisonsieg, und das sogar auswärts beim SC GW Paderborn III. Doch immer noch sind vier Punkte bis zum Relegationsplatz aufzuholen. Das andere Kellerkind DJK Delbrück musste gegen den Spitzenreiter antreten und verlor glatt mit 0:9. So bleibt der Rückstand zum rettenden Ufer weiter sehr groß. In der Spitzengruppe gab der SC Borchen einen Punkt gegen den unberechenbaren TTV Salzkotten III ab, so dass das Team von SC GW Paderborn II (9:1 in Stukenbrock) bis auf einen Punkt heran rückt. Erhöhte Stannung auch in der 1. Kreisklasse Gruppe A, weil der Spitzenreiter SV Heide Paderborn glatt beim TTC Bad Lippspringe II unterlag. Der SV Heide ist nun von Verfolgern umstellt.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
DJK SSG Paderborn V – TuS Bad Wünnenberg II 9:4: Nach dem feinen Erfolg gegen die Badestädter steht die DJK SSG erstmals mit positivem Punktekonto da. Lediglich drei Einzelsiege für die Gäste durch Busch, Sticht und Franke.
SC GW Paderborn III – TuRa Elsen III 7:9: Endlich wird der unermüdliche Einsatz der TuRa belohnt. Bei dem äußerst knappen Auswärtssieg (30:32 Sätze) glänzten Zandieh und Asrath (GW) sowie Lüke (TuRa) mit Doppelsiegen.
SV BW Sande – SV RW Alfen II 9:5: Der Aufsteiger musste Lehrgeld zahlen, Punkt um Punkt zog der langjährige Kreisligist SV BW Sande davon. Die Besten mit je zwei Einzelsiegen: Adämmer, H. Kretschmann und Römhild (alle SVS).
FC Stukenbrock – SC GW Paderborn II 1:9: Mit dem Kantersieg in Stukenbrock rückt die Grün-Weiß-Reserve dem Tabellenzweiten SC Borchen dicht auf den Pelz. Den Ehrenpunkt der Gastgeber holten W. Beifuss/Grunwald.
SC Borchen – TTV Salzkotten III 8:8: Das Remis ist ein Erfolg für die Gäste, den der SCB muss nun um Platz zwei bangen. In dem ausgeglichenen Match konnten Schütte und Sproston (SCB) sowie Dierkes (TTV) doppelt punkten.
DJK Delbrück – SV BW Etteln 0:9: Letzter gegen Ersten, dazu noch ersatzgeschwächt, so reichte es nur zu fünf Sätzen für das Schlusslicht aus Delbrück.

1. Kreisklasse Gruppe A:
TuS Bad Wünnenberg III – SV RW Bentfeld 8:8: Der TuS erntfernt sich weiter vom Gefahrenbereich der Tabelle. Die Gäste siegten zwar nach Sätzen 34:29, mussten am Ende aber einen 6:8-Rückstand aufholen. Doppelsieger: Schöling und Scholand (TuS) sowie Laux (RWB).
SV BW Benhausen – SV BW Sande II 6:9: Sandes Reserve kämpft weiter um die Tabellenspitze mit. Beim knappen Auswärtserfolg punkteten Engbert und Grobbel (SVB) sowie Rosemeier (SVS) doppelt.
TTC Bad Lippspringe II – SV Heide Paderborn 9:4: Im nachgeholten absoluten Spitzenspiel sorgt die TTC-Reserve dafür, dass der Meisterschaftskampf spannend bleibt. Heide hat nur noch einen bzw. zwei Punkte Vorsprung auf nicht weniger als vier Verfolger. Lediglich drei Einzelsiege für die Gäste durch Strzelczok, Seelig und Timmerberg.
TuS Wewelsburg – TSV Schloß Neuhaus III 9:1: Bei einem ganz starken Auftritt der Burgherren konnte Heising lediglich den Ehrenpunkt retten.
SV Heide Paderborn – TuRa Elsen V 9:0: Für den Heider Befreiungsschlag nach dem verlorenen Spitzenspiel musste die TuRa her halten. Nur fünf Sätze gingen an die Gäste.
SC GW Paderborn V – TTC Bad Lippspringe II 2:9: Auch beim Schlusslicht ließ die TTC-Reserve nichts anbrennen und musste lediglich zweimal (Schappals/Schönlau und Fischer) gratulieren.
TTV Hövelhof II – SC Borchen II 9:1 In Hövelhof kam der Aufsteiger aus Borchen arg unter die Räder, Hansen/Turiel-Dorofeev holten im gleich im ersten Doppel den Ehrenpunkt.

2. Kreisklasse Gruppe A:
TSV Schloß Neuhaus IV – SV BW Etteln III 9:4: Die Schlossherren sorgen dafür, dass Etteln Schlusslicht bleibt. Die drei Einzelsiege der Gäste holten Hinkerohe (2) und Happe.
SC GW Paderborn VI – SC Victoria Neuenbeken II 2:9: Sogar auswärts blieb der SCV klarer Sieger im Kellerduell, Grün-Weiß nun in Abstiegsgefahr. Die zwei Siege der Gastgeber holten Trjakin/Wiesing und Trjakin.
TTV Hövelhof IV – SV Heide Paderborn III 7:9: Feiner Auswärtserfolg für Heides Dritte, die einen 4:7-Rückstand drehte und nun etwas Luft holen kann. Die Doppelsieger: Tölle (TTV) und Hanné (SVH).
VfL Lichtenau II – SC BW Ostenland II 9:4: Nach diesen klaren Erfolg der VfL vorerst auf Platz zwei. Die Gäste führten zwar nach den Doppeln noch mit 2:1, doch dann punkteten nur noch Swania und Merschmann.
TTC Boke – TuS Bad Wünnenberg IV 8:8: Wichtiger Auswärtspunkt für den TuS im Kampf um Platz zwei. Dabei führte der TTC bereits mit 8:5. Die Doppelsieger: Brockgreitens und Rüsing (TTC) sowie Becker und Happe (TuS).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.