Sälzer mit Rückenwind zu Sieg Nummer zwei

Elsen II nach 3:9 im Kreisderby weiter punktlos

In der Herren-Verbandsliga landete der TTV Salzkotten mit dem deutlichen 9:1 in Greven den zweiten Saisonsieg und schiebt sich damit vorerst in das Tabellenmittelfeld. Dagegen wartet Landesligist TuRa Elsen II nach dem erwarteten 3:9 im Kreisderby gegen DJK Paderborn III weiter auf den ersten Punktgewinn.

Herren-Verbandsliga

DJK Paderborn – TuS Bexterhagen 9:6

Die Paderborner behaupten ihre gute Position in der oberen Tabellenhälfte, mussten sich für diesen Sieg allerdings mächtig strecken. Schuy, sowie das untere Paarkreuz Ahlemeyer/Dingemans blieben in den einzeln ohne Niederlage und zeichneten somit für sechs Punkte verantwortlich. Dazu kamen noch Zähler von Seidel/Mascher, Wünnemann und Seidel.

TTU Bad Oeynhausen – TuRa Elsen 9:3

Die TuRa, wo Eusterholz für Grund spielte, verschlief den Start und musste von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen. Da sie neben den drei Doppeln, aber auch die ersten drei Einzel verloren hatten, konnten sie am Ende nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Ahlemeyer, Lüke und Fleischer holten die Punkte.

DJK BW Greven – TTV Salzkotten 1:9

Mit dem Rückenwind des ersten Saisonsieges überrollten die Sälzer das Tabellenschlusslicht regelrecht und gaben insgesamt nur zwölf Sätze ab. Damit haben sie nun ein ausgeglichenes Punktekonto. Lediglich Julian Adams musste in seinem Einzel seinem Gegner gratulieren.

Herren-Landesliga

TuRa Elsen II – DJK Paderborn III 3:9

Erwartungsgemäß blieb der TuRa auch in diesem Derby der erste Zähler in dieser Saison verwehrt. Immerhin reichte es dieses Mal zu 15 gewonnen Sätzen und drei Punkten durch Meyer/Rothe (gegen Tschiersch/Kuhlmann), Eusterholz (gegen Tschiersch) und Lüke (gegen Schwarzer). Für die Paderborner, die nun ein positives Punktekonto haben, siegten Remmert (2), Kuhlmann (2), Tschiersch, Kleine, Jung, Remmert/Jung und Kleiner/Schwarzer.

SC Wewer 2000 – DJK SR Cappel 9:0

Gerade einmal zwei Sätze verloren die Gastgeber auf ihrem Weg Richtung Landesliga. Schon jetzt fiebern sie dem Hinrundenshowdown bei ebenfalls noch ungeschlagenen Team in Kamen entgegen. Bis dato verlor Wewer pro Spiel im Schnitt 1,5 Punkte.

DJK Paderborn II – TTC GW Bad Hamm III 9:5

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdiente sich die Paderborner Reserve diesen Heimsieg und setzt sich erst einmal im oberen Mittelfeld der Tabelle fest. Alers und Lipsmeyer glänzten dabei mit Doppelsiegen. Dazu kamen noch Zähler von Klahold/ Struck, Klahold, Struck, Brockmann und Altrogge.

Herren-Bezirksliga

TTV Salzkotten II – SV Bergheim II 9:2

Die Sälzer zeigten sich gut erholt von ihrer ersten Niederlage und zeigten von Beginn an wer der Herr im Hause ist. Nach den drei erfolgreichen Doppeln siegten in den einzeln Gründken (2), A. Wibbe, Kratzmann, Neumann und T. Wibbe.

SV RW Alfen – TuS Bad Driburg 6:9

Damit verlieren die Gastgeber den Anschluss an die Top drei und setzen sich an die Spitze des Tabellenmittelfeldes. Das mittlere Paarkreuz Quosbarth/Stoldreier überzeugte wieder einmal mit zusammen vier Punkten. Doch darüber hinaus siegten nur noch T. Hoffmeister/Quosbarth und Kirsch.

SV Menne – TuS Bad Wünnenberg 4:9

Die Badestädter sind damit einziger Verfolger des Spitzenduos Bad Driburg/Salzkotten II, die sie aber beide sogar schon bezwingen konnten. In Menne profitierten sie davon, dass die Gastgeber auf Spitzenspieler Michael Koch verzichten mussten. Bei den Gästen kam Thomas Liebing zu seinem ersten Saisoneinsatz und spielte für Dierkes. Die Punkte holten Blome (2), Lebedev (2), Gerlach/Blome, Lebedev/M. Schöling, Gerlach, W. und M. Schöling.

Herren-Bezirksklasse

DJK Paderborn IV – TTC Bad Lippspringe 9:6

Die Ergebnisübersicht: Mohr/Vinke – Wagner/Pautz 3:2, Wagner/ Klerx – Görtz/Schneider 1:3, Suchart/Meyer – Huber/Gündüz 3:2, Mohr – Huber 2:3, Wagner – Wagner 3:1, Vinke – Gündüz 3:0, Suchart – Görtz 1:3, Meyer – Schneider 3:0, Klerx – Pautz 1:3, Mohr – Wagner 0:3, Wagner – Huber 3:2, Vinke – Görtz 1:3, Suchart – Gündüz 3:1, Meyer – Pautz 3:2, Klerx – Schneider 3:1

TTV Hövelhof – TSV Schloß Neuhaus II 9:1

Gerade einmal elf Sätze konnten die Schloßherren in einem einseitigen Spiel gewinnen. Für den Ehrenpunkt sorgte dabei noch das Doppel Reineke/Hoppe (gegen Salomon/Meier). Letztgenannter war an diesem Abend der Ersatzspieler des TSV. Für die Gastgeber, die sogar sieben Spieler aufgeboten hatten, scorte Ringkamp zweifach.

TTC Lemgo-Laubke – TSV Schloß Neuhaus I 9:3

Die Schloßherren boten eine schlechte Vorstellung und kamen an diesem Abend für etwas Zählbares nicht in Frage. So betrieben Hahn/ Kroker, Kroker und M. Schlichting (spielte für Neisemeier) lediglich Ergebniskosmetik.

TV Geseke – TTS Detmold III 7:9

Erste Niederlage für Geseke, die damit hinter Detmold auf Rang zwei in der Tabelle abrutschen. Die Gäste boten erstmalig beide Spitzenspieler auf, wobei Fabian Klipsch mit insgesamt vier Zählern zum Matchwinner wurde. Zwar hatten die Gastgeber am Ende mehr Bälle gewonnen, die Niederlage verhindern konnten sie aber nicht mehr. Es siegten Schröter (2), Schmitz, Schlüter, Ortmann, Bronstering und Schlüter/Ortmann.

SV Bergheim III – TV Geseke II 9:7

Ohne Spitzenspieler Werner Simmich war der Abstiegskandidat nah an einer Überraschung und führte sogar mit 7:5. Am Ende mussten sie allerdings mit leeren Händen die Heimreise antreten. Für die Zähler sorgten Dresbur (2), Pritzel (2), Schulz, Schulz/Schmidt und Driller/Pritzel.

Damen-Bezirksliga

TTV GW Daseburg – TTV Hövelhof II 8:1

Beim Tabellenzweiten schlugen sich die Sennedamen insgesamt recht achtbar und hätten bei zehn gewonnen Sätzen den einen oder anderen Zähler mehr verdient gehabt. So blieb es aber letztendlich beim Ehrenpunkt durch Ulla Franke.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.