SV BW Etteln und SC Borchen behaupten Ausnahmestellung

Kreis Paderborn (cs). Auch am ersten Spieltag nach den Herbstferien behaupten die beiden Spitzenteams der Tischtennis-Kreisliga, SV BW Etteln und der SC Borchen, ihre Ausnahmestellung mit Siegen in Elsen bzw. gegen TuS Bad Wünnenberg II und DJK SSG Paderborn V. Dagegen nehmen sich die Verfolger SV BW Sande und SC GW Paderborn II gegenseitig die Punkte ab (8:8). Auch der FC Stukenbrock schwächelte beim Tabellenletzten DJK Delbrück, konnte aber immerhin beide Punkte knapp entführen. Die Teams mit negativem Punktekonto verloren nahezu durchweg, so dass die Lage für alle unverändert prekär bleibt. Lediglich SV RW Alfen II konnte sich durch einen Sieg in Salzkotten ins Mittelfeld absetzen. Die 1. Kreisklasse Gruppe A weist mit dem SV Heide Paderborn einen neuen Spitzenreiter auf, in der Parallelgruppe bleibt der SC Wewer II als einziges Team verlustpunktfrei.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
TuS Bad Wünnenberg II – SC Borchen 1:9: Mit einer Meisterleistung des Aufsteigers wurde der Vorjahresdritte aus der eigenen Halle gefegt. Allerdings verliefen alle einzelnen Spiele sehr knapp, doch lediglich Dietz punktete für die Gastgeber.
SC GW Paderborn III – TuS Bad Wünnenberg II 9:6: Mit der zweiten Niederlage in Folge fällt der TuS weit zurück. Dabei hatten die Gäste in dem umkämpften Match bereits mit 4:2 geführt. Die Doppelsieger: Zandieh und Meier (GW) sowie Franke (TuS).
SV BW Sande – SC GW Paderborn II 8:8: Im Kampf um Platz drei holten die Grün-Weißen einen wichtigen Auswärtspunkt beim Mitkonkurrenten Sande. Hier siegten Römhild und Pöppe (SVS) sowie Altmiks (GW) doppelt.
TuRa Elsen III – SV BW Etteln 3:9: Die Gäste aus Etteln setzen ihren Durchmarsch fort. Für die TuRa blieben nur drei Siege durch Hillebrand/Mersch, Hillebrand und Korf.
TTV Salzkotten III – SV RW Alfen II 6:9: Nach dieser Heimniederlage bleibt der TTV im Tabellenkeller, während sich der Aufsteiger aus Alfen ins Mittelfeld absetzen kann. Die Doppelsieger des spannenden Matches: Wantzelius und Schmidtmeier (TTV) sowie Drüke und Schulte (RWA).
SC Borchen – DJK SSG Paderborn V 9:6: Gegen den Mitaufsteiger tat sich der SCB deutlich schwerer. Und das trotz einer sicheren 5:0-Führung. Mit Doppelsiegen glänzten Sproston (SCB) sowie Petzold (DJK).
DJK Delbrück – FC Stukenbrock 7:9: So dicht war die DJK noch nie vor einem Punktgewinn seit dem Aufstieg in die Kreisliga, man führte sogar 7:5. Die Doppelsieger: M. Hötte (DJK) sowie W. und A. Beifuss (FCS).

1. Kreisklasse Gruppe A:
TuS Bad Wünnenberg III – SC Borchen II 9:5: Die ersten Saisonpunkte für den TuS! Nach einem glänzenden Start der Gastgeber (5:1) kam der SCB bis auf 7:5 heran, doch dann machte der TuS den Sack zu. Doppelsieger: Henkel und Scholand (TuS) sowie Bröckling (SCB).
SV RW Bentfeld – TTC Bad Lippspringe II 8:8: Gerechtes Remis, das beiden Teams nützt. Die Doppelsieger: Schuster und Brömmelsiek (RWB) sowie Pautz (TTC).
TuS Wewelsburg – TTV Hövelhof II 8:8: Auch ohne Stellbrink knöpfen die Burgherren dem TTV einen Punkt ab. Die Doppelsieger des gerechten Remis: Segin (TuS) sowie P. und M. Meier (TTV).
TuRa Elsen V – TSV Schloß Neuhaus III 7:9: Wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammelten die Schlossherren im Vorstadtduell in Elsen. In dem knappen Match punktete lediglich Kneuper (TSV) doppelt, jeder ander musste mindestens einmal gratulieren.
SV Heide Paderborn – SV BW Sande II 9:3: Sandes erste Niederlage seit dem Aufstieg in die 1. Kreisklasse, bei 31:17 Sätzen ein wenig zu hoch. Doch lediglich Schmitz und Ehrlich konnten zusammen im Doppel und jeder im Einzel punkten.

2. Kreisklasse Gruppe A:
SV Heide Paderborn III – SC Victoria Neuenbeken II 9:1: Überraschend klare Niederlage des SCV in der Stadtheide, Matthias Beineke holte lediglich den Ehrenpunkt bei immerhin 28:12 Sätzen.
TSV Schloß Neuhaus IV – SC Wewer III 9:6: Arbeitssieg für den TSV, bei dem das mittlere und untere Paarkreuz mit A. und M. Berger, Kneuper und Pecuch ungeschlagen blieb, dagegen dominierte der SCW mit Vogel und Kleine im oberen Paarkreuz.
SC GW Paderborn VI – TuS Bad Wünnenberg IV 7:9: Der TuS setzt sich auf Platz zwei fest. Beim feinen Auswärtserfolg in Paderborn punkteten Kniewel und Trjakin (GW) sowie Krauß und Vonnahme (TuS) doppelt.
SC Victoria Neuenbeken II – SV BW Etteln III 9:7: Der SCV kann doch noch gewinnen! Beide Teams schweben weiterhin in Abstiegsgefahr. Die Doppelsieger: Willers und Mutz (SCV) sowie Henning (BWE).
TTV Hövelhof IV – TTC Boke 9:7: Mit dieser knappen Niederlage fällt Boke ins Mittelfeld zurück. In dem spannenden Match punkteten Voss, Passon und Heinrichs (TTV) sowie Brockgreitens (TTC) doppelt.
SV Heide Paderborn III – SC BW Ostenland II 5:9: Der SCO holt Heide auf den Boden der Tatsachen zurück. Die Gäste von Anfang an dominant, Swania und Merschmann siegten doppelt, bei Heide schaffte dies Fleckner.
VfL Lichtenau II – SV RW Alfen III 6:9: Alfen verteidigt die weiße Weste und bringt dem VfL die erste Niederlage bei. Die Doppelsieger: Berlage (VfL) und Heimann (RWA).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.