Bad Wünnenberg bleibt Salzkotten II auf den Fersen

Sieg und Niederlage vor den Herbstferien
 
Die Nachholspiele in den überkreislichen Tischtennisklassen ergaben die durchaus erwarteten
Resultate: eine Niederlage für Landesligist DJK Paderborn III und Sieg für den TuS Bad Wünnenberg eine Liga tiefer.
Herren-Landesliga
DJK Paderborn III – DJK Germania Kamen 2:9
Neben Wewer bleibt Kamen damit als einzige Mannschaft ohne jeglichen Punktverlust. In Paderborn hatten sie
überhaupt keine Mühe diese Serie auszubauen, zumal bei den Gastgebern Altrogge und Kuhlmann fehlten.
Dafür kamen Mohr und Vinke aus der dritten Mannschaft zum Einsatz. Zu mehr als der Ergebniskosmetik durch
Kleine/Schwarzer und Schwarzer reichte es allerdings leider nicht.
Herren-Bezirksliga
TuS Helpup – TuS Bad Wünnenberg 4:9
Mit nun 6:2-Punkten bleiben die Badestädter Spitzenreiter Salzkotten II auf den Fersen und die Hoffnung
ist durchaus berechtigt, dass der Tischtenniskreis Paderborn auch in diesem Jahr mindestens einen Aufsteiger
in die Landesliga stellen wird. Grundstein des Sieges war dabei die makellose Doppelbilanz. In den Einzeln siegten
Gerlach und Lebedev zwiefach. Dazu kamen noch Zähler durch Dierkes und M. Schöling.
 
Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.