Wewer-Express rollt weiter Richtung Verbandsliga

Salzkotten II behält weiße Weste in der Bezirksliga

Unaufhaltsam in Richtung Verbandsliga rollt der Landesligaexpress des SC Wewer 2000. Beim bis dato punktgleichen Konkurrenten aus Werl gaben sie noch nicht einmal ein einziges Spiel ab. In der Herren-Bezirksliga behält mit dem TTV Salzkotten II ebenfalls ein Aufstiegsfavorit seine blütenweiße Weste, während eine Liga tiefer in der Bezirksklasse der TV Geseke bei DJK Paderborn IV den ersten Zähler abgeben musste.

Herren-Verbandsliga

TuS Bardüttingdorf – Tura Elsen 9:4

Die TuRa konnte nicht an die Leistung vom Spiel gegen DJK Paderborn anknüpfen und kam in Bardüttingdorf zu keinem Zeitpunkt für einen Sieg in Frage. Zudem mussten sie erneut auf Jens Jürgens verzichten. Dieses Mal spielte Christopher Lüke Ersatz. Ergebniskosmetik betrieben Hessel/Ahlemeyer, Hessel, Ahlemeyer und Fleischer.

Herren-Landesliga

TuRa Elsen II – TTC GW Bad Hamm III 4:9

Nach einem 1:4-Rückstand kam die TuRa-Reserve mit drei Siegen in  Serie kurzzeitig zurück in die Partie. Doch am Ende waren sie erneut chancenlos und warten weiter auf den ersten Punktgewinn. Die Siege, beim Gastgeber, wo Dominik Lüke seinen Bruder Christopher ersetzte, verbuchten Meyer/Rothe, Brüggemeier, Rothe und Pietrek.

TTC turflon Werl – SC Wewer 2000 0:9

Wer soll diese Weweraner auf den Weg in Richtung Verbandsliga stoppen? Nach dieser Vorstellung im Duelle zweier bis dato verlustpunktfreier Mannschaften dürfte maximal nur noch Kamen dafür in Frage kommen. Ganze sieben Sätze gab Wewer, wo zudem noch Guhe und D. Gundklach für Marx und Jäggle spielten, lediglich ab.

SV Neubeckum – DJK Paderborn II 9:5

Mit ein wenig Glück wäre für die Paderborner sicher mehr drin gewesen. So war es aber bei fünf Niederlagen in sechs Fünf-Satz-Spielen die zweite Saisonniederlage. Für die Zähler zeichneten Alers, Struck, Brockmann, Lipsmeyer und Brockmann/Altrogge verantwortlich.

Herren-Bezirksliga

TSV Elbrinxen – TTV Salzkotten II 5:9

Die Sälzer behalten ihre blütenweiße Weste, obwohl sie lange kämpfen mussten und bereits mit 2:4 im Rückstand lagen. Dabei konnten Grezlik und Neumann mit Doppelsiegen überzeugen. Die weiteren Punkte erspielten A. Wibbe/Grezlik, Schmidt/Neumann, A. Wibbe, Schmidt und T. Wibbe (Spielte für Kratzmann).

Herren-Bezirksklasse

DJK Paderborn IV – TV Geseke I 8:8

Die Ergebnisübersicht: Jung/Meyer – Schmitz/Bronstering 3:2, Imiolek/Gaukstern – Schlüter/Ortmann 3:2, Mohr/Suchart – Schröter/Di Rella 0:3, Imiolek – Schlüter 3:2, Jung – Schmitz 2:3, Mohr – Bronstering 3:2, Wagner – Ortman 0:3, Suchart – Di Rella 3:1, Meyer – Schröter 1:3, Imiolek – Schmitz 2:3, Jung – Schlüter 3:1, Mohr – Ortmann 3:2, Wagner – Bronstering 1:3, Suchart – Schröter 2:3, Meyer – Di Rella 3:0, Jung/Meyer – Schlüter/Ortmann 0:3

TSV Schloß Neuhaus I – GW Paderborn 9:4

Verdienter Derbysieg für die Schloßherren, der am Ende aber zu hoch ausgefallen ist, da der TSV alle Spiele, die in den Entscheidungssatz gingen für sich entschieden konnten, so dass sie unter dem Strich nur zwei Sätze besser waren. Nach zwei gewonnen Doppeln zum Anfang konnte jeder Spieler mindestens ein Einzel gewinnen, Robert Struck gewann gar deren zwei. Die Punkte der Gäste erspielten Ranta/Hecht, Ranta, Lübbers und Hecht zur zwischenzeitlichen 4:3-Führung der Grün Weißen.

SV Bergheim III – TTC Bad Lippspringe 8:8

Der Aufsteiger sicherte sich den zweiten Punkt der Saison, muss aber weiter auf den ersten Bezirksklassenerfolg der Vereinsgeschichte warten. Es siegten Wagner (2), Huber, Gündüz, Pautz, Schneider, Wagner/Pautz und Görtz/Schneider.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.