SV BW Etteln verteidigt seine weiße Weste

Kreis Paderborn (cs). Mit einem klaren 9:2 gegen Aufsteiger SV RW Alfen II verteidigt der SV BW Etteln seine weiße Weste und die Spitzenposition in der Tischtennis-Kreisliga. Ärgste Verfolger bleiben überraschend der Aufsteiger SC Borchen sowie der FC Stukenbrock, die beide doppelt punkten konnten. Zurück in der Erfolgsspur sind auch der SV BW Sande, SC GW Paderborn und Vorjahresdritter TuS Bad Wünnenberg II, so dass mit einem spannenden Kampf an der Tabellenspitze gerechnet werden muss. Von den fünf Teams mit negativem Punktekonto konnte sich keines verbessern, do bleibt die Lage am Tabellenende unverändert. Bewegung gab es dagegen in der 1. Kreisklasse: sowohl SV Heide Paderborn, SC Borchen II, SC Victoria Neuenbeken als auch TTV Salzkotten IV kassierten die erste Saisonniederlage, so dass nur noch SC Wewer II und SC GW Paderborn IV verlustpunktfrei bleiben.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SC GW Paderborn III – FC Stukenbrock 7:9: Der FCS schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Knapp, aber verdient (Sätze: 33:36) entführt er beide Punkte aus der Paderstadt. Doppelsieger: Grunwald (GW) und W. Beifuss (FCS).
SV BW Sande – DJK SSG Paderborn V 9:7: Auch diese Partie wurde erst im Abschlussdoppel entschieden. In dem spannenden Match glänzten Römhild (SVS) sowie Freitag und Gimpel (DJK) mit Doppelsiegen.
TuRa Elsen III – TuS Bad Wünnenberg II 1:9: Die TuRa leider nicht in Bestbesetzung, denn hier wäre mehr drin gewesen. Den Ehrenpunkt holte ausgerechnet das allererste Doppel mit Kober/Hillebrand.
TTV Salzkotten III – SC GW Paderborn II 6:9: Die Grün-Weißen liefen bis zum 6:4 einem Rückstand hinterher, doch fünf Siege in Folge wendeten das Blatt. Die besten mit Doppelsiegen: Wibbe (TTV) sowie Weper und Koch (GW).
SV BW Etteln – SV RW Alfen II 9:2: Klare Ansage des Absteigers aus Etteln gegen den Aufsteiger aus Alfen. Lediglich Schilin und Drüke konnten für die Gäste punkten.
SC Borchen – DJK Delbrück 9:3: Auch in diesem Match eine klare Entscheidung, obwohl beide Teams gemeinsam aufgestiegen sind. Die DJK kämpfte mit den Nerven, punkten konnten schließlich nur Hagenhoff, H. Hötte und Kiefer.

1. Kreisklasse Gruppe A:
TSV Schloß Neuhaus III – SV RW Bentfeld 1:9: Nach schlechtem Saisonstart kommen die Rot-Weißen immer besser in Schwung. Bei den Schlossherren ließen sie lediglich den Ehrenpunkt durch Heising zu.
TuS Bad Wünnenberg III – SV BW Benhausen 6:9: Lange wogte das Spiel hin und her, der TuS führte noch 6:5, um dann doch zu gratulieren. Die Besten mit je zwei Siegen: Henkel (TuS) und Grobbel (SVB).
TTC Bad Lippspringe II – SC Borchen II 9:4: Der TTC sorgt dafür, dass die Bäume des Aufsteigers nicht in den Himmel wachsen. Erst bein Stand von 6:0 gelang den Gästen der erste Sieg durch Hansen (2). Zudem punkteten Winter und Baumhögger.
TuRa Elsen V – SV BW Sande II 0:9: Auch dieses Team der TuRa nicht in Bestbesetzung. Immerhin reichte es gegen den starken Aufsteiger zu neun gewonnenen Sätzen.
SC GW Paderborn V – TuS Wewelsburg 8:8: Die Burgherren nicht in Bestbesetzung: die Grün-Weißen nutzten dies zum ersten Saisonpunkt. Zwar gingen alle vier Doppel an den TuS, doch in den Einzeln stellte GW mit Kuhlmann, Strauss und Kniewel drei Doppelsieger, A. Stellbrink schaffte dies für die Gäste.
SV Heide Paderborn – TTV Hövelhof II 7:9: Etwas überaschend verliert der SV Heide die ersten Punkte, dazu noch an eigenen Platten. Die Doppelsieger der spannenden Partie: Strzelczok und Bonke (SVH) sowie Frantzke (TTV).

2. Kreisklasse Gruppe A:
SC GW Paderborn VI – SC Wewer III 9:7: Nach 6:7-Rückstand doch noch der erste Sieg der Grün-Weißen. Dabei glänzten mit Doppelsiegen Kniewel und Wiesing (GW) sowie Vogel (SCW).
SC Victoria Neuenbeken II – TuS Bad Wünnenberg IV 4:9: Der TuS wahrt auch im Beketal die weiße Weste und ließ dem SCV keine Chance. Für die Gastgeber waren lediglich Mutz/Vockel, Beineke, Spier und Kleinemeyer erfolgreich.
TTV Hövelhof IV – TSV Schloß Neuhaus IV 9:7: Trotz eines überragenden oberen Paarkreuzes mit Berger und Pecuch lässt der TSV beide Punkte in Hövelhof. Beim TTV blieben Voss, Passon und Heinrichs ungeschlagen.
SV Heide Paderborn III – SV RW Alfen III 1:9: Letzter gegen Ersten, so reichte es nur zum Ehrenpunkt durch Klare.
VfL Lichtenau II – TTC Boke 9:5: Erster Punktverlust für den TTC Boke. Ohne Brockgreitens musste man die Überlegenheit des VfL anerkennen. Doppelsieger: Weber und Leifeld (VfL) sowie Kichhelle (TTC).
SV BW Etteln III – SC BW Ostenland II 4:9: Für Ettelns Dritte wird es eine schwere Saison. Gegen die SCO-Reserve konnten lediglich Ruthmann/Ahle, Josephs, Ruthmann und Henning punkten.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.