Elsen stürzt Spitzenreiter und holt ersten Sieg

Überraschendes 9:7 im Kreisderby bei DJK Paderborn

Überraschung in der Herren-Verbandsliga: ausgerechnet TuRa Elsen brachte dem bisherigen Spitzenreiter DJK Paderborn die erste Niederlage bei und holte sich selber den ersten doppelten Punktgewinn. Beide Seiten agierten mit einem Ersatzspieler. Beim Gastgeber spielte Dingemans für Seidel, bei den Gästen Eusterholz für Jürgens. Am Ende hatten die Elsener das Glück auf ihrer Seite und gewannen die letzten beiden Sätze im Schlussdoppel jeweils nur mit zwei Punkten Unterschied. Nah dran am ersten Sieg war auch der TTV Salzkotten, doch ohne gewonnenes Doppel reichte es dann doch nur zum insgesamt zweiten Unentschieden. Ganz stark war unterdessen die Leistung der Sälzer Reserve, die in der Bezirksliga als Aufsteiger möglicherweise einem Durchmarsch entgegensteuert.

Herren-Verbandsliga

DJK Paderborn – Tura Elsen 7:9

Die Ergebnisübersicht: Schuy/Dingemans – Grund/Eusterholz 3:0, Wünnemann/Mascher – Hessel/Ahlemeyer 2:3, Korff/Ahlemeyer – Lüke/Fleischer 0:3, Schuy – Ahlemeyer 3:2, Wünnemann – Hessel 1:3, Mascher – Lüke 3:2, Korff – Grund 3:2, Ahlemeyer – Eusterholz 1:3, Dingemans – Fleischer 1:3, Schuy – Hessel 3:0, Wünnemann – Ahlemeyer 0:3, Mascher – Grund 3:0, Korff – Lüke 0:3, Ahlemeyer – Fleischer 1:3, Dingemans – Eusterholz 3:0, Schuy/Dingemans – Hessel/Ahlemeyer 2:3

TuS Lohauserholz-Daberg – TTV Salzkotten 8:8

Die Sälzer verschliefen den Start und gewannen kein einziges Doppel. Danach kämpften sie sich aber zurück in die Partie und gingen beim 7:6 zum ersten Mal in Führung. Am Ende reichte es aber nicht zum ersten Sieg, da auch das Schlussdoppel verloren wurde. Die Gäste waren zwar einen Satz besser, aber die Bälle waren genau gleich, so dass eine gerechte Punkteteilung auf dem Papier stand. Die Punkte holten Marvin Maiwald (2), T. Maiwald (2), Bormann (2), Schadomsky und Grezlik (spielte für Adams).

Herren-Landesliga

DJK Paderborn II – SV Spexard 9:4

Auch ohne etatmäßiges oberes Paarkreuz (Dingemans/Klahold) gelang den Jugendkraftlern ungefährdet der zweite Saisonsieg. Alers, Brockmann und Lipsmeyer glänzten mit Doppelsiegen. Die weiteren punkte erspielten Altrogge/Kuhlmann, Alers/Brockmann und Altrogge.

TuRa Elsen II – TuS Lohauserholz-Daberg II 3:9

Nachdem die TuRa Eusterholz an die eigene erste Mannschaft abgeben musste, für ihn spielte Sebastian Korf, war die Hoffnung auf den ersten Sieg schon dahin. Damit scheint das Wunder Klassenerhalt wohl schon jetzt nicht mehr realisierbar zu sein. Zwar kamen sie mit zwei Doppelsiegen von Meyer/Rothe und Pietrek/Lüke gut ins Spiel, doch in den einzeln war dann nur noch Meyer einmal siegreich.

SC Wewer 2000 – TVE Langenberg 9:2

Die Gastgeber untermauerten ihre Meisterschaftsambitionen und habne damit weiterhin eine blütenweiße Weste. Insgesamt hätte der Sieg bei 15 verlorenen Sätzen ein wenig knapper ausfallen können, war aber natürlich zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise gefährdet. Lediglich das Doppel Hoppe/Guhe, sowie Guhe, der für Jäggle spielte, mussten ihren Gegnern gratulieren.

Herren-Bezirksliga

TTV Salzkotten II – SV RW Alfen 9:3

Das Kreisderby brachte Alfen den ersten Punktverlust, der Aufsteiger bleibt weiter verlustpunktfrei an der Tabellenspitze und zeigte eine bärenstarke Leistung. Nach dem 3:0 in den Doppeln siegten Wibbe und Grezlik doppelt. Den einzigen erspielten Punkt der Gäste holte Quosbarth gegen Kratzmann. Dazu kamen zwei kampflose Spiele, da Altmeister Georg Gründken in seinem ersten  Einzel verletzungsbedingt aufgeben musste und daher auch zu seinem zweiten Spiel nicht mehr antreten konnte.

TuS Bad Wünnenberg – TTC Oelde 9:3

Nach einem negativen Doppelstart zeigten die Badestädter in den Einzeln eine starke Vorstellung und kamen zum erwarteten Erfolg. Gerlach, Blome und Lebedev überzeugten mit je zwei einzelsiegen. Dazu kamen noch Punkte durch Gerlach/Dierkes, Dierkes und M. Schöling.

Herren-Bezirksklasse

TTV Hövelhof – DJK Paderborn IV 9:5

Die Ergebnisübersicht: Ringkamp/Niederschäfer – Mohr/Wagner 2:3, Petrikowski/Berens – Jung/Meyer 2:3, Winzig/Runte – Suchart/ Freitag 3:2, Ringkamp – Mohr 3:2, Niederschäfer – Jung 3:1, Petrikowski – Suchart 3:0, Winzig – Wagner 0:3, Runte – Freitag 3:1, Berens – Meyer 1:3, Ringkamp – Jung 2:3, Niederschäfer – Mohr 3:0, Petrikowski – Wagner 3:1, Winzig – Suchart 3:1, Runte – Meyer 3:0

GW Paderborn – TTC Bad Lippspringe 9:3

Der Aufsteiger konnte zwar 17 Sätze gewinnen, zum ersten Saisonsieg reichte es aber bei weiten nicht. So blieb es bei Ergebniskosmetik durch Wagner/Pautz, Pautz und Schneider. Beim Gastgeber, wo Zandie für Lang spielte, glänzten Ranta, Lübbers und Hecht mit Doppelsiegen.

TV Geseke – TTC Lemgo-Laubke 9:0

Der Topfavorit behält weiter seine blütenweiße Weste und gab in diesem Heimspiel gerade einmal insgesamt fünf Sätze ab.

TTS Detmold III – TV Geseke II 8:5

Die Gäste sind das einzige Team in dieser Spielklasse ohne jeglichen Punktgewinn. Dabei war eine gute Chance da, da Detmold ohne zwei Stammspieler angetreten ist. Am Ende blieb es aber bei Ergebniskosmetik durch Driller (2), Pritzel, Wieneke und Simmich/ Pritzel.

Damen-Bezirksliga

SV Bergheim – TTV Hövelhof II 8:0

Beim ungeschlagenen Spitzenreiter traten die Sennedamen nur mit drei Spielerinnen an und hatten nicht den Hauch einer Chance. Nach nicht einmal einer Stunde Gesamtspielzeit gelang ihnen gerade einmal ein Satzgewinn.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.