SV BW Etteln als einziger verlustpunktfrei

Kreis Paderborn (cs). In der noch jungen Saison ist in der Tischtennis-Kreisliga nur noch der Bezirksklassenabsteiger SV BW Etteln als einziger verlustpunktfrei. Wiederaufsteiger SC Borchen ließ einen Punkt in Alfen, dem TTV Salzkotten III passierte das gleiche in Bad Wünnenberg. Noch schlimmer erging es dem SV BW Sande und dem SC GW Paderborn II, die gleich beide Punkte abgeben mussten. Dabei überrascht besonders Sandes Niederlage in Stukenbrock – oder sollte der FCS diesmal eine starke Rolle in der Kreisliga spielen? Bisher ohne jeden Punktgewinn bleibt lediglich der Aufsteiger DJK Delbrück, doch es stehen ja noch 20 Spiele auf dem Programm. Favoritenrollen in der 1. Kreisklasse nehmen SV Heide Paderborn, SC Borchen II, SC GW Paderborn IV, SC Wewer II, SC Victoria Neuenbeken und TTV Salzkotten IV ein, die allesamt noch verlustpunktfrei sind.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
DJK SSG Paderborn V – TuRa Elsen III 9:2: Von Anfang an stand die TuRa auf verlorenem Posten. DJKs Spitzenspieler Oliver Freitag und Klahold punkteten doppelt, während Olivers Vater Klaus sowie Korf für die TuRa siegten.
TuS Bad Wünnenberg II – TTV Salzkotten III 8:8: Bei dem spannenden Duell lief der TTV ständig einem Rückstand hinterher, am Ende reichte es jedoch für einen Punkt. Doppelsieger: Busch und Sticht (TuS) sowie Wantzelius (TTV).
SC GW Paderborn II – SV BW Etteln 6:9: Der Bezirksabsteiger kämpfte und kassierte schließlich verdient beide Punkte. Mit Doppelsiegen glänzten Raschper und Voss (beide BWE).
FC Stukenbrock – SV BW Sande 9:5: Nach dieser durchaus überraschenden Niederlage ist Sande die Favoritenrolle vorerst los. Bereits die Anfangsdoppel gingen mit 2:1 an den FCS, nach der ersten Einzelrunde gelang den Gästen noch einmal die Wende (4:5), doch danach gelang ihnen nichts mehr. Doppelsieger: W. Beifuss und Grunwald (beide FCS).
DJK Delbrück – SC GW Paderborn III 4:9: Bis zum 4:4 hielten die Gastgeber gut mit, doch dann riss der Faden. Lediglich zwei Einzelsiege für die Gastgeber durch Hagenhoff und Meintrup.
SV RW Alfen II – SC Borchen 8:8: Nach spannendem Verlauf endete das Nachbarduell der beiden Aufsteiger remis, was vor allem dem SCB einen glänzenden Saisonstart beschert. Doppelsieger: Schilin und Schulte (RWA) sowie Sproston (SCB).

1. Kreisklasse Gruppe B:
TTV Hövelhof III – SC GW Paderborn IV 3:9: Die Niederlage bringt dem TTV die rote Laterne und Grün-Weiß den Spitzenplatz. Die klar überlegenen Gäste mussten nur M. Lohre/Voss, Passon und Voss gratulieren.
SC GW Paderborn IV – SV BW Herbram 9:0: Herbram nicht in Bestbesetzung konnte dem Spitzenreiter nicht Paroli bieten.
TTV Hövelhof III – SC Victoria Neuenbeken 2:9: Auch gegen den SCV gab es für die Hövelhofer eine klare Heimniederlage, J. Lohre/Passon und Voss holten die Ehrenpunkte.
TuRa Elsen IV – DJK SSG Paderborn VI 9:4: Die TuRa korrigiert das schlechte Auftaktspiel. Für die Paderborner Gäste reichte es lediglich zu drei Einzelsiegen durch Klahold, Köhler und Gisela Mürhoff.
VfL Thüle – SC Wewer II 3:9: Der Aufsteiger war gegen Wewers Reserve überfordert, lediglich gegen die beiden Ersatzspieler aus Wewers Vierter konnte gepunktet werden.
SV BW Etteln II – SC BW Ostenland 8:8: In dem spannenden Match retteten die Gastgeber mit Mühe im fünften Satz des Abschlussdoppels einen Punkt. Doppelsieger: Grolig und Fox (BWE) sowie Baumeister (SCO).
TTV Salzkotten IV – VfL Lichtenau 9:6: Nach dem schönen Auftakterfolg muss der Aufsteiger nun Lehrgeld zahlen. Mit Doppelsiegen glänzten Meier (TTV) sowie C. Kappius und Berlage (VfL).

2. Kreisklasse Gruppe B:
FC Stukenbrock II – VfL Thüle II 9:6: In der Sennegemeinde hielt sich der VfL tapfer, musste dann aber doch gratulieren. Doppelsieger: Klinkhart (FCS) sowie Gimmler und Böhmer (VfL).
DJK Delbrück II – TTC Bad Lippspringe III 9:2: Die DJK macht die Auftaktniederlage durch einen Kantersieg wett. Lediglich Bee/Lummer und Sahuillo Garcia punkteten für die Gäste.
TV Geseke III – TuS Bad Wünnenberg V 9:0: Gesekes Dritte entwickelt sich zum Überflieger der Klasse. Nur fünf Sätze gingen an die Gäste aus der Badestadt.
TuS Altenbeken – SV RW Bentfeld II 9:4: Auch beim Absteiger aus der 1. Kreisklasse gab es für die Rot-Weißen nichts zu holen. Die vier Siege erzielten Ahlemeyer/Kölling, Ehspaner, Schirmer und Kölling.
TuRa Elsen VI – SV BW Benhausen II 9:2: Das Match war spannender, als das Ergebnis vermuten lässt (31:17 Sätze), doch die TuRa bewies fast immer die besseren Nerven. Suermann/Schwiete und Niggemann punkteten für die Gäste.
SV Heide Paderborn II – SV RW Alfen IV 9:4: Nach dem zweiten Sie im zweiten Spiel kann Heide den Wiederaufstieg anpeilen. Lediglich drei Einzelsiege für Alfen durch Affeldt, Eilers und Rabeneck.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.