Kommendes Wochenende im Zeichen der Tischtennis-Kreismeisterschaften 2012

Kreis Paderborn (cs). Am 7., 8. und 9. September steigen in der neuen Sporthalle Gallihöhe in Kirchborchen, Haarener Str. 9, die Kreismeisterschaften des Tischtennis-Kreises Paderborn. Mit insgesamt 30 verschiedenen Konkurrenzen ist diese Einzel- und Doppelmeisterschaft die größte und wichtigste Veranstaltung des Jahres auf Kreisebene. Ausrichter ist die Tichtennis-Abteilung des SC Borchen, die bei diesem Turnier bereits vor drei Jahren Gastgeber war. Ein erfahrenes Organisationsteam um den 1. Vorsitzenden Stefan Bröckling sorgt für die Durchführung des Turniers und gute Wettkampfbedingungen.

Wie immer handelt es sich bei den TT-Kreismeisterschaften nicht nur um ein interessantes Turnier, sondern um eine echte Meisterschaft, d. h. die Besten qualifizieren sich für die nächste Stufe, die Bezirksmeisterschaften. Erstmals findet die Klasseneinteilung nach perönlichen QTTR-Werten und nicht mehr nach der Spielklasse der Mannschaft statt. Durch den Einsatz der QTTR-Werte hat sich auch die Auslosung vereinfacht und wird ca. 30 Minuten vor Klassenstart durchgeführt. Auch organisatorisch sind einige Neuerungen geplant: eine neue Turnier-Software soll Livescoring und Tischbelegungen auf großen LCDs anzeigen, Ergebnisabfrage ist per Smartphone möglich.

Favoriten in den Königsklassen der Damen und Herren sind bei den Damen natürlich die Spielerinnen der Bezirksliga-Mannschaft des TTV Hövelhof um Christiane Fornefeld, vielleicht gelingt aber Vorjahresmeisterin Bärbel Wiebe vom TSV Schloß Neuhaus wieder eine Überraschung. Bei den Herren ist der Vorjahressieger Michael Schuy von der Verbandsligamannschaft der DJK Paderborn vor seinen Teamkollegen der Topfavorit. Aber auch die Spieler der anderen Verbandsliga-Teams aus Elsen und Salzkotten um Tobias Hessel und den Maiwalds möchten ein Wörtchen mitreden. Insgesamt wird mit über 300 Meldungen zu den einzelnen Konkurrenzen gerechnet.

Alle Spiele außer den Finals der A-Klasse gehen über drei Gewinnsätze, das Austragungssystem (im Einzel) mit Vierer-Vorrundengruppen und anschließendem KO-System sorgt dafür, daß jeder Teilnehmer mindestens drei Einzelspiele bestreitet. Die Doppelkonkurrenzen werden im KO-System  ausgetragen.

Und hier der Veranstaltungs-Zeitplan:

Do.  6.9.           Meldeschluss

Fr.  7.9. 19:30 Uhr Damen, Herren B, Senioren ab 50

Sa.  8.9. 10:00 Uhr Schülerinnen A, Schüler A und C
12:00 Uhr Herren D
15:00 Uhr Senioren ab 40 und ab 60

So.  9.9. 9:00 Uhr Schülerinnen B, Schüler B
11:00 Uhr Mädchen, Jungen
14:00 Uhr Herren C
15:00 Uhr Herren A

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Turniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.