Gelungener Auftakt für DJK Paderborn

Sälzer Premiere mit einem Unentschieden

Ein glänzender Saisonstart gelang Verbandsligist DJK Paderborn mit einem feinen 9:5-Auswärtssieg beim ehemaligen Oberligisten in Hamm. Ebenfalls durchaus zufrieden sein darf Aufsteiger TTV Salzkotten mit der Premiere in der Verbandsliga und der Punkteteilung in Hiltrup. Nicht gänzlich unerwartet kam dagegen die Niederlage der dritten Verbandsliga-Mannschaft aus dem Tischtenniskreis Paderborn, von TuRa Elsen, die beim Meisterschaftsfavoriten in Brake chancenlos waren.

Herren-Verbandsliga

TuS Brake – TuRa Elsen 9:3

Beim Meisterschaftstopfavoriten setzte es für die TuRa die einkalkulierte Niederlage, zumal sie noch auf Christian Fleischer verzichten mussten. Ihn ersetzte Dominik Lüke aus der dritten Elsener Mannschaft. Bei insgesamt 14 gewonnen Sätzen betrieben Ahlemeyer/Jürgens, Grund und Jürgens Ergebniskosmetik.

TuS Lohauserholz-Daberg – DJK Paderborn 5:9

Prächtiger Saisonauftakt für das Team aus dem Paderborner Süden, die sich auch von vermeintlichen Aufstellungssorgen nicht haben aus der Bahn werfen lassen. So spielten Dingemans, Klahold und Alers für Wünnemann, Korff und Mascher und bewiesen ihre Verbandsligatauglichkeit. Der Auftakt beim Oberligaabsteiger macht damit zumindest schon einmal Mut für den weiteren Verlauf der Saison. Die Punkte holten Schuy (2), Klahold (2), Seidel, Ahlemeyer, Dingemans, Alers und Schuy/Dingemans.

TuS Hiltrup – TTV Salzkotten 8:8

Die Boygroup aus Salzkotten startete mit einem achtbaren und gerechten Unentschieden in die neue Saison. Bei Satzgleichheit waren sie am Ende sogar zwölf Bälle besser. Dass sie bei den heimstarken Hiltrupern Führungen von 5:2 und 7:4 nicht nach Hause brachten, lässt sich jedoch verschmerzen. Marian Maiwald und Bormann überragten mit Doppelsiegen. Dazu kamen noch Punkte durch Marvin Maiwald, Thomas Maiwald, Adams, sowie Marvin und Marian Maiwald im Eröffnungsdoppel.

Herren-Landesliga

TuRa Elsen II – TVE Langenberg 5:9

Bereits nach dem ersten Spieltag scheint „das Wunder Klassenerhalt“ kaum noch zu realisieren. „Dafür hätten wir den Mitaufsteiger schlagen müssen“ sagte Elsens Spitzenspieler Fabian Eusterholz. Dabei begann das Spiel gut und die TuRa führte nach Doppelsiegen von Meyer/Rothe und Brüggemeier/Lüke mit 2:1. Doch in den Einzeln siegten dann nur noch Rothe (2) und Brüggemeier.

SC Wewer 2000 – SV Spexard 9:2

Dem Meisterschaftstopfavoriten gelang der erwartet klare Auftaktsieg. Lediglich Novize Thomas Jäggle und das Doppel Hoppe/D. Gundlach mussten ihren Gegnern gratulieren. Gundlach kam dabei nur im Doppel für Christoph Marx zum Einsatz. Das Weweraner Spitzenpaarkreuz Hovemann/Hoppe gab in ihren vier Einzeln gerade einmal einen Satz ab.

Herren-Bezirksliga

SV RW Alfen – TTV Warburg 9:4

Mit diesem Sieg ist Alfen sogar erster Spitzenreiter. Doch die Warburger, als Urgestein der Bezirksliga, gehören nach personellen Schwächungen in dieser Saison auf jeden Fall zu den Abstiegskandidaten. T. Hoffmeister, Quosbarth und Stohldreier glänzten mit Doppelsiegen. Dazu kamen noch Punkte durch Kirsch, Kirsch/Quosbarth und T. Hoffmeister/Stohldreier.

TuS Bad Wünnenberg – TuS Bad Driburg 9:6

Die Badestädter brauchten ein wenig ehe sie im Spiel angekommen waren. Mit sechs Einzelsiegen in Serien drehten sie dann die Partie noch nach einem 3:6-Rückstand. Jeder Spieler gewann ein Einzel, Markus Schöling sogar deren zwei. Dazu kamen noch Doppelsiege durch Gerlach/Dierkes und Lebedev/M. Schöling.

TTC Oelde – TTV Salzkotten II 6:9

Der Aufsteiger wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Dabei holte das mittlere Paarkreuz Grezlik/Kratzmann die volle Punktzahl von vier Zählern. Die weiteren Erfolge verbuchten Wibbe/Kratzmann, Gründken/Grezlik, Gründken, Wibbe und Neumann.

Herren-Bezirksklasse

TSV Schloß Neuhaus II – GW Paderborn 6:9

Die Ergebnisübersicht: C. Schlichting/Struck – Lübbers/Lang 3:2, Wiebe/Kürpick – Ranta/Hecht 2:3, M. Schlichting/Tipp – Schütt/Koch 1:3, C. Schlichting – Lübbers 3:1, Wiebe – Ranta 0:3, Kürpick – Schütt 2:3, Struck – Hecht 3:2, M. Schlichting – Koch 2:3, Tipp – Lang 3:1, C. Schlichting – Ranta 2:3, Wiebe – Lübbers 0:3, Kürpick – Hecht 0:3, Struck – Schütt 3:2, M. Schlichting – Lang 3:1, Tipp – Koch 1:3

TTV Hövelhof – TV Geseke II 9:2

Damit sind die Gastgeber, bei denen das obere Paarkreuz Ringkamp/Niederschäfer vier Punkte holte, erster Spitzenreiter der neuen Saison. Bei den Gästen, wo Polak für Dresbur spielte, betrieben lediglich Wieneke/Polak (gegen Winzig/Runte) und Pritzel (gegen Winzig) Ergebniskosmetik.

TV Geseke – TSV Schloß Neuhaus 9:4

Geseke sicherte sich erwartungsgemäß das Duell der Absteiger. In dieser Aufstellung gehören sie auf jeden Fall zu den Topfavoriten. Schmitz, Schlüter und Ortmann gewannen je zwei Einzel. Die Punkte für die Schloßherren holten Struck/Neisemeier (gegen Schröter/ Schniedermeier), Hahn und Schwerdt (jeweils gegen Krewet) und Kroker (gegen Schröter).

TTS Detmold III – TC Bad Lippspringe 8:8

Bei absoluter Ballgleichheit (619:619) erkämpfte sich der Aufsteiger aus der Badestadt eine überraschende Punkteteilung. Sie profitierten aber auch davon, dass Detmold ohne ihre beiden Spitzenspieler angetreten ist. Huber und Görtz gewannen je zwei Einzel. Weitere Punkte erspielten Wagner/Pautz, Görtz/Schneider, Wagner und Pautz.

DJK Paderborn IV – SV Bergheim III 9:5

Auch der Sieg der vierten Paderborner Mannschaft kam nicht gänzlich unerwartet. Sieggaranten waren dabei Jung, Vinke und Suchart mit Doppelsiegen. Dazu kamen noch Zähler durch Jung/Meyer, Mohr/Vinke und Wagner.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.