DJK SSG Paderborn V trotz Niederlage in der Kreisliga

Kreis Paderborn (cs). Mit den allerletzten beiden Spielen ist die Saison 2011/12 auf Kreisebene endgültig abgeschlossen, doch auch Entscheidungen auf höherer Ebene wirken sich günstig auf die Kreisklassen aus. So hat der TSV Schloß Neuhaus II jetzt gute Aussichten, doch noch einen Platz in der Bezirksklasse zu ergattern, denn die Zahl der freien Plätze ist auf drei gestiegen. Aufsteiger in die Kreisliga ist auf jeden Fall die DJK SSG Paderborn V, die in der Relegationsrunde knapp den ersten Platz belegt. Ein wenig Hoffnung hat auch noch der TTV Hövelhof II, während die DJK Delbrück nur noch beim Zurückziehen weiterer Mannschaften aufsteigen kann. Dritter Absteiger aus der 2. Kreisklasse ist der TV Geseke IV.

Die letzten Spiele im Einzelnen:

Relegation Kreisliga:
Hier sind der Zehnte der Kreisliga TTV Hövelhof II und die beiden Zweiten der 1. Kreisklasse DJK Delbrück und DJK SSG Paderborn V beteiligt. Ob es mehr als einen freien Platz in der Kreisliga geben wird, hängt vom Abschneiden des Kreisliga-Zweiten TSV Schloß Neuhaus II und des möglichen Absteigers SV BW Etteln in der Bezirksklassenrelegation ab.

DJK SSG Paderborn V – TTV Hövelhof II 7:9: Mit einem Traumstart in den Doppeln (3:0) knöpften die Gäste der DJK zunächst den Schneid ab, doch in den Einzeln kamen die Gastgeber Punkt um Punkt wieder heran. Aber mit einem weiteren Erfolg im Abschlussdoppel sicherten die Hövelhofer den knappen Sieg und kommen in der Relegationstabelle auf Platz zwei. Beste Spieler mit je zwei Einzelsiegen: Gimpel und Gaukstern (beide DJK).

Dritter Absteiger aus der 2. Kreisklasse:
TV Geseke IV – TSV Schloß Neuhaus IV 6:9: Mit einem feinen Auswärtserfolg in Geseke sichert sich das vierte Team der Schlossherren ein weiteres Jahr 2. Kreisklasse. Auch hier legte der überragende Doppelstart (3:0) die Basis für den Erfolg. Zudem überzeugte das untere Paarkreuz des TSV mit Berger und Erig mit 3:1 Siegen, das obere Paarkreuz spielte immerhin ausgeglichen und lediglich das mittlere Paarkreuz dominierte Geseke mit 3:1. So muss der TVG in der kommenden Saison in der untersten Klasse starten.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.