Kreisligaverbleib des TTV Hövelhof II gefährdet

Entscheidungsspiele in den Tischtennis-Kreisklassen

Kreis Paderborn (cs). Während für die meisten Teams auf Kreisebene bereits die Sommerpause begonnen hat, geht es für einige Mannschaften noch um Auf- und Abststieg sowie um die Meisterschaft in den Klassen, in denen Parallelgruppen vorhanden sind. Wir werden in den kommenden Wochen jeweils kurz über den aktuellen Stand berichten.

Die Spiele im Einzelnen:

Relegation Kreisliga:
Hier sind der Zehnte der Kreisliga TTV Hövelhof II und die beiden Zweiten der 1. Kreisklasse DJK Delbrück und DJK SSG Paderborn V beteiligt. Ob es freie Plätze in der Kreisliga geben wird, hängt vom Abschneiden des Kreisliga-Zweiten TSV Schloß Neuhaus II und des möglichen Absteigers SV BW Etteln in der Bezirksklassenrelegation ab.

TTV Hövelhof II – DJK Delbrück 7:9: Mit einer Überraschung endete das Match der Kreisliga-Relegation: der Kreisliga-Vertreter aus Hövelhof wirkte beim Stand von 7:3 bereits wie der sichere Sieger, doch dann gelang nichts mehr und die DJK durfte jubeln. Bei ausgeglichenen Doppeln punkteten in den Einzeln Wullenkord (TTV) sowie Hagenhoff und Heinz Hötte (DJK) je zweimal.

Weitere Spiele:
Fr. 4.5.2012 20:00 Uhr DJK Delbrück – DJK SSG Paderborn V
Mo. 7.5.2012 19:15 Uhr DJK SSG Paderborn V – TTV Hövelhof II

Meister der 1. Kreisklasse:
SC Borchen – SV RW Alfen II 8:8: Das Nachbarduell verlief völlig auf Augenhöhe: kein Team konnte eine größere Führung heraus arbeiten. So mussten am Ende die Sätze entscheiden und hier lag der SCB knapp mit 32:31 Sätzen vorn. Die besten Spieler: Melzer (SCB) sowie Hoffmeister und Drüke (RWA) mit je zwei Einzelsiegen.

Möglicher dritter Aufsteiger in die 1. Kreisklasse:
Fr. 4.5.2012 20:00 Uhr SC Borchen II – TTC Boke

Dritter Absteiger aus der 1. Kreisklasse:
DJK SSG Paderborn VI – TuS Altenbeken 9:4: Nach nur einer Saison 1. Kreisklasse müssen die Beketäler in der 2. Kreisklasse einen neuen Anlauf nehmen. Dabei stellte der TuS mit Mario-Holger Schmidt den besten Spieler, er konnte beide DJK-Spitzen besiegen. Doch ansonsten landete nur Burmester einen Einzelsieg.

Meister der 2. Kreisklasse:
VfL Lichtenau II – SV BW Sande II 5:9: Unbeirrt bestritt der SVS auch das letzte Saisonspiel gegen den Überraschungsmeister der Gruppe A VfL Lichtenau II ohne Niederlage und darf die Meisterurkunde in Empfang nehmen. Nachdem die Gäste alle Doppel gewonnen hatten, siegten in den eher ausgeglichenen Einzeln Krause (VfL) sowie Kreisel und Rudolphi doppelt.

Möglicher dritter Aufsteiger in die 2. Kreisklasse:
Mi. 2.5.2012 20:00 Uhr SV RW Alfen IV – TTV Hövelhof IV

Dritter Absteiger aus der 2. Kreisklasse:
Di. 8.5.2012 19:30 Uhr TV Geseke IV – TSV Schloß Neuhaus IV

Meister der 3. Kreisklasse:
Sa. 5.5.2012 16:00 Uhr TuS Bad Wünnenberg V – SC BW Ostenland II

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.