Verzwickte Lage für TTC Bad Lippspringe

Kreis Paderborn (cs). Gehörig unter Druck steht der TTC Bad Lippspringe in der Tischtennis-Kreisliga, dessen Tabelle er lange Zeit angeführt hat. Nach der knappen Niederlage beim TTV Salzkotten III rutscht der TTC vor dem entscheidenden Spiel beim TSV Schloß Neuhaus II auf Platz zwei zurück. Nur mit einem Sieg in diesem „Endspiel“ können die Badestädter noch die Meisterschaft und den direkten Aufstieg erreichen. Bei einem Remis steigt der TSV auf und der TTC muss in die überregionale Aufstiegsrunde. Und bei einer Niederlage steht der TTC mit ganz leeren Händen da, dann fällt er nämlich hinter den TuS Bad Wünnenberg II zurück, der dann die Aufstiegsrunde bestreitet. Andererseits ist es für den TTC Bad Lippspringe bereits jetzt ein großer Erfolg, überhaupt so weit gekommen zu sein, denn das Team ist erst in dieser Saison in die Kreisliga aufgestiegen. In die Relegationsrunde mit den beiden Zweiten der 1. Kreisklasse muss der TTV Hövelhof II 9:1, der im entscheidenden Match knapp bei TuRa Elsen III unterlag.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SC GW Paderborn II – SV BW Herbram 9:1: Bei der Abschiedsvorstellung des SV BW Herbram bei GW Paderborn II holte Schäfers den Ehrenpunkt.
TuS Bad Wünnenberg II – SV BW Sande 9:3: Der SVS zwar nicht in bester Besetzung, doch so klar wollte man nicht untergehn. Bergmann und Adämmer gewannen die beiden einzigen Einzel für die Gäste.
TuRa Elsen III – TTV Hövelhof II 9:5: Im entscheidenden Match, welches Team die Relegation vermeidet, startete der TTV zunächst besser, führte nach den Doppeln 2:1 und nach den ersten drei Einzeln sogar 4:2. Doch danach punkteten nur noch Wullenkord und Frantzke, der Rest ging an die TuRa, die nun den Klassenerhalt feiert. Doppelsieger: Hillebrand, Korf und Schulz (TuRa) sowie Wullenkord (TTV).
FC Stukenbrock – TSV Schloß Neuhaus II 5:9: Der neue Spitzenreiter musste kämpfen, der FCS gab alles. Die Doppelsieger: Ender (FCS) sowie Joachim und D. Struck (TSV).
TTV Salzkotten III – TTC Bad Lippspringe 9:7: Nach dieser knappen Niederlage beim TTV sind die Badestädter im letzten Spiel zum Sieg verpflichtet, will man den Durchmarsch und direkten Aufstieg schaffen. Entscheidend war die makellose Doppelbilanz der Sälzer. Die Doppelsieger der knappen Begegnung: Meier (TTV) sowie Wagner und Huber (TTC).
SV BW Etteln II – SC GW Paderborn III 4:9: Der Absteiger nicht mehr in Bestbesetzung, trotzdem hielt man sich tapfer: nach 2:1 in den Doppeln holten Ruthmann und Baumhögger je ein Einzel.
TTV Salzkotten III – TTV Hövelhof II 9:1: Zum Saisonende Salzkotten in bestechender Form, J. Lohre holte lediglich den Ehrenpunkt für die Gäste.
TuS Bad Wünnenberg II – SC GW Paderborn III 9:3: Lockerer Pflichtsieg für den TuS, denn man will noch in die Aufstiegsrunde. Thurau, Meier und Vogt punkteten für Grün-Weiß.

1. Kreisklasse Gruppe A:
TTV Hövelhof III – DJK SSG Paderborn VI 9:7: Nach dieser knappen Auswärtsniederlage muss die DJK in die Relegation. Einziger Doppelsieger der ausgeglichenen Partie: Meier (TTV).
TV Geseke III – SV Heide Paderborn 6:9: Der TVG nur zu viert, trotzdem tat sich Heide schwer. Das obere Paarkreuz mit Münstermann und Wibbe ging klar an die Gastgeber, beim SVH siegte Timmerberg doppelt.
TuRa Elsen V – TuS Wewelsburg 2:9: Klar verloren und trotzdem die Klasse gehalten, auch das ist möglich. Schäfergockel/Brinkmann und Heinemann sicherten die Ehrenpunkte.
DJK Delbrück – SC GW Paderborn IV 9:0: Die Grün-Weißen schenkten den Delbrückern die Aufstiegsrunde, denn sie traten nicht an.
SC Borchen – TSV Schloß Neuhaus III 9:1: Der SCB zeigte den Schlossherren, wer Herr im Hause ist. Der TSV muss auch die Aufstiegsrunde abschreiben, das Doppel Reineke/Wiebe holte den Ehrenpunkt.
TuS Bad Wünnenberg III – TTV Salzkotten IV 9:6: Knapper Heimerfolg im Mittelfeldduell. Die Doppelsieger: Henkel, Scholand und Geis (TuS) sowie Bormann und A. Berger (TTV).

2. Kreisklasse Gruppe A:
TV Geseke IV – SV BW Etteln III 9:3: Auch hier eine Partie zur Relegations-Vermeidung, jetzt hat Geseke die besten Karten. Für die Gäste punkteten lediglich Hinkerohe/Ruthmann, Hinkerohe und Ahle.
SC Victoria Neuenbeken II – SC Wewer III 9:2: Klarer Erfolg für die Beketäler, die Ehrenpunkte sicherten Wittmann/Nachtigall und Altemeier.
SV RW Bentfeld II – SC Borchen II 7:9: Mit diesem feinen Auswärtserfolg hat sich Borchens Zweite das Aufstiegsspiel gesichert. Mit Doppelsiegen glänzten Nacke (RWB) sowie Hansen und Turiel-Dorofeev (SCB).
DJK Delbrück II – SV VfL Lichtenau II 2:9: Staffelmeisterschaft und Aufstieg sind mit diesem klaren Erfolg unter Dach und Fach. Lediglich W. Strunz und Benesch punkteten für die Gastgeber.
SV BW Herbram II – SV BW Benhausen II 0:9: Nur drei Sätze gingen an den Absteiger, der zudem nur zu viert antrat.
SC Wewer III – DJK Delbrück II 5:9: Im vorgezogenen Spiel zeigte die DJK, was sie kann. Die Doppelsieger: Strunz, Steinkemper und Benesch (alle DJK).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.