TSV Schloß Neuhaus II bezwingt TuS Bad Wünnenberg II

Kreis Paderborn (cs). Nach einer knappen Niederlage beim Tabellenzweiten der Tischtennis-Kreisliga, dem TSV Schloß Neuhaus II, scheidet der TuS Bad Wünnenberg II aus dem Führungstrio aus, das dadurch zu einem Führungsduo (mit TTC Bad Lippspringe) wird. Die Relegation vermeiden möchten unbedingt der FC Stukenbrock, TTV Hövelhof II und die TuRa Elsen III, die allesamt in dieser Woche punkten konnten. Doch sicher wird eins dieser Teams in den sauren Apfel beißen müssen.
Vorentscheidungen fielen auch in der 1. Kreisklasse: in Gruppe A trafen die beiden Zweitplatzierten DJK Delbrück und TSV Schloß Neuhaus III aufeinander. Mit einem 9:5-Erfolg hat die DJK nun zwei Punkte Vorsprung auf den Verfolger und kann auf die Aufstiegsrunde hoffen. In der anderen Gruppe stand das Spitzenspiel des Führungsduos SV RW Alfen II/DJK SSG Paderborn V auf dem Programm, hier stzte sich SV RW Alfen II durch und hat nun den direkten Aufstieg vor Augen. Der DJK SSG Paderborn ist dagegen zumindest die Aufstiegsrunde sicher.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SV BW Sande – TTV Salzkotten III 5:9: Überraschung in Sande: Nach dieser Heimniederlage kann Sande den (bedeutungslosen) dritten Platz nicht mehr erreichen. Nach gutem Doppelstart (2:1) holten die Gastgeber nur drei Einzel durch Adämmer, Kreisel und Th. Kretschmann.
TSV Schloß Neuhaus II – TuS Bad Wünnenberg II 9:6: Im Spitzenspiel verpatzte der TuS den Doppelauftakt (0:3), holte aber mit einer bravourösen ersten Einzelrunde noch einmal auf 4:5 auf. In der zweiten Runde waren die Gastgeber überlegen und sicherten den Erfolg. Doppelsieger: Tipp (TSV) und W. Schöling (TuS).
SV BW Herbram – FC Stukenbrock 7:9: Beinahe hätten die Absteiger aus Herbram doch noch in den Abstiegskanpf eingegriffen, so bleibt aber der FCS zwei Punkte vor Hövelhof und Elsen. Doppelsieger: Damm (SVH) sowie Ender und Celik (FCS).
SC GW Paderborn III – TuRa Elsen III 5:9: Im Vergleich der dritten Teams der größten Vereine im Kreis behält die TuRa die Oberhand. Die Doppelsieger: Vogt (GW) und Schulz (TuRa).
TTV Hövelhof II – SC GW Paderborn II 8:8: Wichtiger Punkt gegen den Abstieg für den TTV bei diesem gerechten Remis. Nach anfänglichem Rückstand kam beim Stand von 8:5 sogar Siegeshoffnung auf. Je zweimal punkteten: Wullenkord, Thiessen und Berens (TTV) sowie Klüner (GW).
TTC Bad Lippspringe – SV BW Etteln II 9:0: Klare Sache für den Spitzenreiter aus der Badestadt, die Altenautäler holten lediglich drei Sätze.

1. Kreisklasse Gruppe B:
TuS Bad Wünnenberg IV – SC GW Paderborn V 5:9: Der Absteiger leistete den Grün-Weißen kräftig Gegenwehr, konnten aber die Niederlage nicht verhindern. Die Doppelsieger: Brol, Fischer und Lohmann (alle GW).
SV RW Bentfeld – SC Wewer II 9:7: Mit diesem feinen Erfolg schieben sich die Rot-Weißen am Kreisliga-Absteiger vorbei auf Platz fünf. Die Doppelsieger des ausgeglichen Matches: Kloidt (RWB) sowie A. Gundlach und Kleine (SCW).
SC Victoria Neuenbeken – TTC Bad Lippspringe II 8:8: Spannendes Nachbarduell in der Schraderhalle mit zwei Gesichtern: die Gäste führten bereits mit 8:2, bevor der SCV mit einer grandiosen Aufholjagd noch einen Punkt sicherte. Doppelsieger: Ludmann (SCV) und A. Fischer (TTC).
TuRa Elsen IV – TuS Altenbeken 9:3: Herber Rückschlag für den TuS im Kampf um den Klassenerhalt. Die drei Siege beim direkten Konkurrenten landeten Speer sowie R. und T. Wiemers.
SC BW Ostenland – SV BW Benhausen 7:9: Spannendes Mittelfeldduell mit einem glücklichen Benser Erfolg. Die Doppelsieger: Remm und Baumeister (SCO) sowie Schwarzkopf (SVB).
SV RW Alfen II – DJK SSG Paderborn V 9:6: Nachdem den Alfenern in der Vorwoche wg. falscher Doppelreihenfolge die Punkte aberkannt wurden, hielt man sich im Spitzenspiel schadlos und zog wieder an der DJK vorbei. Der Aufstieg ist nun zum Greifen nah. Die Doppelsieger: Drüke und Heimann (RWA) sowie Klahold (DJK).

2. Kreisklasse Gruppe B:
SC GW Paderborn VI – TSV Schloß Neuhaus IV 9:7: Gut gekämpft und doch verloren, eine weitere knappe Niederlage für den TSV, der nun wohl in die Relegation muss. Doppelsieger: Schappals, Kastein und Jungblut (GW) sowie Erig (TSV).
VfL Thüle II – SV RW Alfen III 1:9: Dieser Gegner war eine Nummer zu groß für den VfL, das Doppel Gimmler/Schalk holte den Ehrenpunkt.
FC Stukenbrock II – TuS Wewelsburg II 7:9: Glücklicher Auswärtserfolg für den TuS im Mittelfeldduell. Doppelsieger: Klinkhart (FCS) sowie Segin und Kluthe (TuS).
TuRa Elsen VI – SV Heide Paderborn II 0:9: Enlich mal wieder ein klarer Erfolg für Heide, der allerdings bei 12:27 Sätzen nicht so deutlich wie das Endergebnis war.
TTC Boke – SC Wewer IV 9:3: Der Tabellenletzte beim Zweiten mit immerhin drei Siegen durch Meyer/Bunte, Lindner und Bunte.
SV VfL Lichtenau – SV BW Sande II 1:9: Starker Auftritt des Spitzenreiters beim durchaus nicht schwachen VfL. Berlage konnte lediglich den Ehrenpunkt sichern.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.