SV BW Etteln II begleitet den SV BW Herbram in die 1. Kreisklasse

Kreis Paderborn (cs). Siege für das Führungstrio und der SV BW Etteln II begleitet den SV BW Herbram in die 1. Kreisklasse, das sind die wichtigsten Meldungen aus der Tischtennis-Kreisliga. Wie erwartet konnte sich Ettelns Zweite nicht mehr retten, gegen den SV BW Sande gab es eine hohe 1:9-Niederlage. Spannend bleibt dagegen der Kampf um den Relegationsplatz: mit einem Sieg gegen Schlusslicht SV BW Herbram konnte der TTV Hövelhof II die TuRa Elsen III auf diesen Platz verweisen, doch das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen. Das Führungstrio konnte sich mehr oder weniger klar durchsetzen, so dass es an der Tabellenspitze keine Veränderung gab. In dieser Woche treffen allerdings der Zweite TSV Schloß Neuhaus II und der Dritte TuS Bad Wünnenberg II direkt aufeinander (Do. 19:30 in Schloß Neuhaus), so dass vielleicht schon eine Vorentscheidung fällt. Auch in der 1. Kreisklasse Gruppe B fällt in dieser Woche voraussichtlich die Entscheidung um Gruppensieg und Aufstieg: am Samstag um 16:00 Uhr erwartet Spitzenreiter SV RW Alfen II den ein Punkt dahinter liegenden Verfolger DJK SSG Paderborn V.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
TTV Hövelhof II – SV BW Herbram 9:0: Nicht mehr in Bestbesetzung setzte der SV BW Herbram seine Abschiedstornee in Hövelhof fort. Trotz sieben gewonnener Sätze gelang kein Sieg.
FC Stukenbrock – TuS Bad Wünnenberg II 7:9: Nach einer guten Leistung musste der FCS dem Tabellendritten am Ende doch gratulieren. In dem ausgeglichenen Match glänzten Celik (FCS) sowie Busch und Franke (TuS) mit Doppelsiegen.
TuRa Elsen III – TTC Bad Lippspringe 2:9: Nicht gerade viel Gegenwehr setzte die TuRa dem Mitaufsteiger und Spitzenreiter aus der Badestadt entgegen: lediglich ein Doppel (Korf/Meyer) und ein Einzel (Korf) wurde gewonnen.
TTV Salzkotten III – TSV Schloß Neuhaus II 3:9: Das Endergebnis spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wieder, jedes einzelne Spiel war hart unkämpft, nur zwei Spiele endeten nach drei Sätzen. Wantzelius, Dierkes und Karnine punkteten für die Gastgeber.
SV BW Etteln II – SV BW Sande 1:9: Auch Ettelns Zweite ist mit dieser Niederlage aus der Kreisliga abgestiegen. Den Ehrenpunkt gegen den Tabellenvierten holte Hein.

1. Kreisklasse Gruppe A:
TSV Schloß Neuhaus III – TuS Wewelsburg 9:6: Der TSV führte schnell 4:0, doch die Burgherren glichen noch einmal zum 6:6 aus, um dann doch zu gratulieren. Die Doppelsieger: Heising (TSV) sowie Günther und Kemper (TuS).
TTV Hövelhof III – SC GW Paderborn IV 4:9: Mit einer starken Leistung entführten die Grün-Weißen beide Punkte aus der Sennegemeinde. Für die Gastgeber gab es nur vier Siege durch Moczynski, Meier, Bond und M. Lohre.
TV Geseke III – TTV Salzkotten IV 9:7: Der zweite Saisonsieg bringt den Relegationsplatz für den TVG wieder in Reichweite. In der umkämpften Partie siegten Muhs und Menge (TVG) sowie Schatz (TTV) doppelt.
TuRa Elsen V – DJK SSG Paderborn VI 6:9: Auch der Tabellenvorletzte konnte – sogar auswärts – punkten. Die TuRa mit katastrophalem Doppelstart (0:3), davon konnte sie sich in den Einzeln nicht erholen. Doppelsieger: Schäfergockel und Spillmann (TuRa) sowie Kersting (DJK).
DJK Delbrück – TuS Bad Wünnenberg III 9:2: Die Delbrücker möchten in die Aufstiegsrunde. Den Gästen aus der Badestadt gestatteten sie nur zwei Siege durch Geis und Sticht.
SC Borchen – SV Heide Paderborn 9:5: Die Aufstiegsrunde wohl abschreiben kann nun der SV Heide. Dabei bot man beim Spitzenreiter durchaus eine gute Leistung, doch gegen andere Gegner wurden zu viele Punkte verschenkt. Doppelsieger: Schütte und Stoeter (SCB) sowie Timmerberg (SVH).

2. Kreisklasse Gruppe A:
TV Geseke IV – SV BW Benhausen II 7:9: Abstiegskampf pur in Geseke – mit dem besseren Ende für die Gäste, die bereits 5:7 hinten lagen. Die Doppelsieger der abwechselungsreichen Begenung: Menge und Beklas (TVG) sowie Niggemann, Suermann und Schwiete (SVB).
SC Victoria Neuenbeken II – SV Heide Paderborn III 9:6: Im Mittelfeldduell behält der SCV die Oberhand. Die Doppelsieger: Spier (SCV) sowie Klaus und Klare (SVH).
SV RW Bentfeld II – SV BW Herbram II 9:3: Ein am Ende sicherer Erfolg des Tabellendritten gegen den Absteiger, der aber in den einzelnen Spielen gut mithielt. Doch lediglich Dick gelan ein Einzelsieg.
SV VfL Lichtenau II – SC Wewer III 9:1: Der VFL auf Meisterkurs, der SCW immer noch nicht ganz gesichert. Simon Wittmann gelang der Ehrenpunkt für die Gäste.
DJK Delbrück II – SV BW Etteln III 9:2: Etteln in der Woche nur mit einer Rumpfmannschaft, so kann man in Delbrück nicht bestehen. Josephs holte die beiden einzigen Siege für die Gäste, die ebenfalls gefährdet bleiben.
VfL Thüle – SC Borchen II 3:9: Mit diesem feinen Auswärtssieg hat sich der SCB fast für die Aufstiegsrunde qualifiziert, während der VfL diese wohl abschreiben muss. Votsmeier gelang der einzige Einzelsieg der Gastgeber.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.