SC Borchen Gruppensieger und erster Aufsteiger in die Kreisliga

Kreis Paderborn (cs). Mit dem SV BW Herbram steht bereits vier Spieltage vor Saisonende der erste Absteiger aus der Tischtennis-Kreisliga fest. Und auch der Vorletzte, der SV BW Etteln II, hat nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt und muss für die 1. Kreisklasse planen. Äußerst spannend ist dagegen der Kampf um Platz zehn in der Tabelle, der höchstwahrscheinlich der Relegationsplatz sein wird: der TTV Hövelhof II konnte den direkten Konkurrenten FC Stukenbrock knapp besiegen und hat nun durchaus Chancen, noch an TuRa Elsen III oder dem FC Stukenbrock vorbei zu ziehen. Auch in der 1. Kreisklasse steht mit dem TuS Bad Wünnenberg IV bereits der erste Absteiger fest, der andere Abstiegsplatz und die Relegationspositionen sind noch umkämpft.
Offen bleibt weiterhin der Meisterschaftskampf in der Kreisliga, das Führungstrio TTC Bad Lippspringe, TSV Schloß Neuhaus II und TuS Bad Wünnenberg II hielt sich schadlos, so dass möglicherweise erst am letzten Spieltag in der Begegnung TSV Schloß Neuhaus II gegen TTC Bad Lippspringe die Entscheidung im Titelkampf fällt. Gruppensieger und erster Aufsteiger in der 1. Kreisklasse ist dagegen der SC Borchen, der mit weißer Weste und großem Vorsprung die Tabelle anführt.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SV BW Sande – TuRa Elsen III 9:4: Wie erwartet konnte die TuRa in Sande nicht bestehen. Immerhin reichte es zu vier Siegen durch Schulz/La Rocca, Freitag, Korf und Schulz.
TSV Schloß Neuhaus II – SV BW Etteln II 9:0: Die Blau-Weißen haben sich wohl mit dem Abstieg abgefunden und traten nicht mehr in Bestbesetzung an.
TuS Bad Wünnenberg II – TTV Salzkotten III 9:7: Der TTV kratzte am dritten Platz der Badestädter und musste am Ende nur knapp gratulieren. Die Doppelsieger des spannenden Matches: W. und M. Schöling (TuS) sowie Postel (TTV).
SC GW Paderborn III – SV BW Herbram 9:1: Mit dieser Niederlage ist Herbrams Abstieg bereits vier Spieltage vor Schluss amtlich, Mertens rettete den Ehrenpunkt.
TTV Hövelhof II – FC Stukenbrock 9:7: Nach diesem feinen Erfolg gegen den FCS hoffen die Hövelhofer, den Relegationsplatz doch noch zu verlassen. Dabei führten die Gäste bereits mit 7:4. Die Doppelsieger: Meier (TTV) und W. Beifuss (FCS).
TTC Bad Lippspringe – SC GW Paderborn II 9:0: Die Grün-Weißen konnten nicht antreten.

1. Kreisklasse Gruppe B:
TuS Bad Wünnenberg IV – SV BW Benhausen 2:9: Mit dieser Heimniederlage steht der TuS Bad Wünnenberg IV als erster Absteiger aus der 1. Kreisklasse fest. Renneke und Scholand holten die Ehrenpunkte.
SV RW Bentfeld – DJK SSG Paderborn V 8:8: Mit einer makellosen 4:0-Doppelbilanz knöpften die lange abstiegsgefährdeten Rot-Weißen dem bisherigen Mit-Spitzenreiter überraschend einen Punkt ab. In den Einzeln konnten Nagatkin, Dingemans und Klerx (alle DJK) doppelt punkten.
TTC Bad Lippspringe II – SC Wewer II 3:9: Wewer überrascht mit einer starken Leistung beim in Bestbesetzung angetretenen TTC. Lediglich Mittelstädt konnte ein Einzel für die Badestädter gewinnen.
SC Victoria Neuenbeken – TuS Altenbeken 9:5: Im Beketal-Duell behielten die Altmeister gegen den Aufsteiger die Oberhand, doch bis zum 6:5 hielt der TuS gut mit. Doppelsieger: Kass und Wewer (SCV) sowie T. Wiemers (TuS).
TuRa Elsen IV – SC GW Paderborn V 9:7: Nach einer 7:6-Führung noch zu verlieren, das ist ärgerlich. So zieht die TuRa an den Grün-Weißen vorbei, die nun selbst auf dem Relegationsplatz stehen. Die Doppelsieger des knappen Matches: Maring und Stratmann (TuRa) sowie Brol, Kuhlmann und Lohmann.
SV RW Alfen II – SC BW Ostenland 9:4: Alfen auch ohne Schilin noch zu stark für den SCO. Sieweke, Peterburs und Wallner holten Einzelsiege für die Gäste.

2. Kreisklasse Gruppe B:
SC GW Paderborn VI – SV Heide Paderborn II 3:9: Im Derby ließ der Tabellendritte aus Heide nichts anbrennen. Die drei Siege der Gastgeber erzielten Schappals (2) und Kniewel.
TSV Schloß Neuhaus IV – TuS Wewelsburg II 5:9: Rückschlag für den TSV im Kampf um den Klassenerhalt, die Burgherren spielten sehr nervenstark. Doppelsieger: Hoppe (TSV) sowie Segin und Kluthe (TuS).
VfL Thüle II – SV VfL Lichtenau 8:8: Mit diesem feinen Punktgewinn kann Thüles Zweite am TSV vorbei ziehen. Bei geschlossenen Mannschaftsleistungen glänzten Richert (Th.) und Weber (Lich.) mit Doppelsiegen.
TTC Boke – SV BW Sande II 7:9: Äußerst spannendes Spitzenspiel, bei dem die Gastgeber bereits 7:3 führten, um dann am Ende doch zu gratulieren. Sande darf sich nun auf die 1. Kreisklasse freuen. Die Doppelsieger: Ma. Rüsing (TTC) sowie Kreisel und Ehrlich (SVS).
FC Stukenbrock II – SV RW Alfen III 8:8: Der FCS mit einem hochverdienten Remis (34:30 Sätze), doch er musste lange zittern. Doppelsieger: Poggenpohl und Eilers (beide RWA).
TuRa Elsen VI – SC Wewer IV 9:2: Keine Probleme für die TuRa gegen den ersten Absteiger aus der 2. Kreisklasse, TuRas Sechste kann weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Vogel erzielte beide Siege der Gäste.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.