Führungstrio der Kreisliga behauptet sich

Kreis Paderborn (cs). Unbeschadet überstand das Führungstrio der Tischtennis-Kreisliga die geteilte Karnevals-Spielwoche. Der Spitzenreiter TTC Bad Lippspringe verteidigte die knappe Tabellenführung ohne Probleme beim Schlusslicht SV BW Herbram. Der Zweite, TSV Schloß Neuhaus II, musste sogar zweimal antreten. Beim Gewinn aller vier Punkte bestand er auch das schwere Spiel gegen den Vierten SV BW Sande. Auch der TuS Bad Wünnenberg II ist zurück in der Erfolgsspur nach einem Kantersieg beim Vorletzten SV BW Etteln II, der sich zusammen mit dem SV BW Herbram nun in einer fast aussichtslosen Lage befindet. Sollten tatsächlich zwei Paderborner Mannschaften aus dem Bezirk absteigen, könnte es in der Kreisliga noch einen dritten Absteiger geben, auf jeden Fall droht dem Drittletzten die Relegation. Die schlechtesten Karten hat hier der TTV Hövelhof II, aber auch TuRa Elsen III muss noch möglichst weitere Punkte sammeln. Der FC Stukenbrock und der SC GW Paderborn III konnten sich durch Siege etwas absetzen.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SC GW Paderborn II – SV BW Sande 8:8: Dank guter Doppel (3:1) und einer klaren Überlegenheit im oberen Paarkreuz durch Schütt und Koch erkämpften die Grün-Weißen ein Remis gegen die starken Sander. Th. und H. Kretschmann uns Adämmer punkteten doppelt für die Gäste.
SV BW Herbram – TTC Bad Lippspringe 2:9: Klarer Favoritensieg für den TTC, lediglich Damm/Votsmeier und Schäfers siegten für das Schlusslicht.
TSV Schloß Neuhaus II – SV BW Sande 9:6: Im Spitzenspiel traten die Sander mit doppeltem Ersatz an, trotzdem entwickelte sich ein spannendes Match. Mit dem knappen Erfolg festigt der TSV Platz zwei. Die Doppelsieger: Joachim und Tipp (TSV) sowie Bergmann (SVS).
TTV Hövelhof II – SC GW Paderborn III 4:9: Der TTV wird die Klasse wohl in der Relegation verteidigen müssen. Gegen die Dritte von GW gab es lediglich drei Einzelsiege durch Franke, Thiessen und Wullenkord.
TuRa Elsen III – TSV Schloß Neuhaus II 2:9: Keine Probleme hatte der Tabellenzweite beim Aufsteiger aus Elsen. Berendes/Freitag und Schulz holten die Ehrenpunkte für die Gastgeber.
FC Stukenbrock – TTV Salzkotten III 9:4: Der FCS will auf Nummer sicher gehen und die Abstiegszone weit hinter sich lassen. Nur drei Einzelsiege für den TTV durch Dierkes, Meier und Schwerdtfeger.
SV BW Etteln II – TuS Bad Wünnenberg II 1:9: Auch wenn man sich gegen den Tabellendritten nicht viel ausgerechnet hatte, der Abstieg rückt für Ettelns Zweite immer näher. Hein erzielte den Ehrenpunkt.

1. Kreisklasse Gruppe A:
TSV Schloß Neuhaus III – DJK SSG Paderborn VI 9:4: Mit nur fünf Spielern kann man den Abstieg nicht verhindern. Auch für die DJK nur drei Einzelsiege durch Kersting (2) und Klerx.
TV Geseke III – TuS Bad Wünnenberg III 4:9: Dagegen kann der TuS nach diesem Erfolg beim Schlusslicht fast den Klassenerhalt feiern. Lediglich Schulte (2), Münstermann und Muhs punkteten für die Gastgeber.
TuRa Elsen V – SC GW Paderborn IV 0:9: Die indisponierten Elsener holten an eigenen Platten lediglich fünf Sätze.
DJK Delbrück – TTV Hövelhof III 9:2: Die DJK kann weiter auf Platz zwei schielen, der zu Aufstiegsspielen berechtigt. Tölle/Voss und Voss punkteten für die Gäste.
SC Borchen – TTV Salzkotten IV 9:3: Keine größeren Problem für den Spitzenreiter, obwohl sich der TTV tapfer hielt (29:18 Sätze). Hönel/Bormann, Hönel und Dietrich holten die drei TTV-Siege.
TuS Wewelsburg – SV Heide Paderborn 8:8: Der Punktgewinn war sogar noch glücklich für den SV Heide, dessen zweiter Platz nun stark gefährdet ist. Die Doppelsieger: Stellbrink und Held (TuS) sowie Leest und Wolff (SVH).

2. Kreisklasse Gruppe A:
TV Geseke IV – SV BW Herbram II 9:0: Nur fünf Sätze gingen an das Schlusslicht, dagegen kann der TVG auf den Klassenerhalt hoffen.
SC Victoria Neuenbeken II – SC Borchen II 8:8: Mit einer starken Leistung knöpften die Beketäler dem Tabellenzweiten einen Punkt ab. Die Doppelsieger der spannenden Begegnung: Stroka (SCV) sowie Hansen und Turiel-Dorofeev (SCB).
SV VfL Lichtenau II – SV Heide Paderborn III 9:4: Das Überraschungsteam punktet weiter. Der SV Heide gewann lediglich zwei Einzel durch Klare und Klaus.
DJK Delbrück II – SV BW Benhausen II 9:1: Während die DJK durch diesen Kantersieg den Klassenerhalt so gut wie geschafft hat, muss der SVB weiter zittern. Niggemann erzielte den Ehrenpunkt.
SC Wewer III – SV BW Etteln III 9:7: Auch Wewers Dritte kann sich auf ein weiteres Jahr 2. Kreisklasse freuen, während die Gäste sicher noch Punkte benötigen. Doppelsieger: Gundlach, Möhring und Altemeier (alle SCW).
VfL Thüle – SV Heide Paderborn III 9:0: Im vorgezogenen Spiel kam Heide arg unter die Räder und gewann lediglich drei Sätze.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.