Aufsteiger TTC Bad Lippspringe wieder Spitzenreiter

Kreis Paderborn (cs). Erneuter Führungswechsel in der Tischtennis-Kreisliga: mit einem beachtlichen 9:6 verdrängte Aufsteiger TTC Bad Lippspringe den Spitzenreiter TuS Bad Wünnenberg II und nimmt nun selbst die Pole Position ein. Die beiden Verfolger, TSV Schloß Neuhaus II und der SV BW Sande, haben ihr direktes Aufeinandertreffen auf den 23.2. verlegt und verharren so in Lauerstellung. Auch im Tabellenkeller gab es reichlich Bewegung und alle Teams ab GW Paderborn III sind weiterhin gefährdet. Das Schlusslicht SV BW Herbram konnte zwar gegen die mitgefährdete TuRa Elsen III einen Punkt erkämpfen, doch die davor liegenden SV BW Etteln II und FC Stukenbrock konnten sogar doppelt punkten. Allein der SC GW Paderborn III und der TTV Hövelhof II mussten beide Zähler abgeben und fallen im Kampf um den Klassenerhalt zurück.
Bereits freuen auf die Kreisliga kann sich der SC Borchen, der in der 1. Kreisklasse Gruppe A mit einem 8-Punkte-Vorsprung in die letzten sechs Saisonspiele geht. In der Parallelgruppe bleibt das Rennen zwischen dem SV RW Alfen II und der DJK SSG Paderborn V weiterhin offen.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SV BW Herbram – TuRa Elsen III 8:8: Herbram hat den Abstiegskampf durchaus noch nicht aufgegeben, ein weiterer Punkt wurde gegen die ebenfalls noch gefährdete TuRa geholt. Bei den ausgeglichenen Teams glänzten Michaelis (SVH) sowie D. Lüke und Hillebrand (TuRa) mit Doppelsiegen.
FC Stukenbrock – SC GW Paderborn II 9:2: Die größte Überraschung des Spieltags. Die Grün-Weißen sprechen jetzt nicht mehr um die Meisterschaft mit, während sich der FCS Luft im Abstiegskampf verschafft. Die beiden Ehrenpunkte holten Schütt und Kogan.
SC GW Paderborn III – TTV Salzkotten III 6:9: Schwarze Woche für die GW-Kreisligisten, denn hier war durchaus mehr drin. Die Doppelsieger der spannenden Partie: Thurau (GW) sowie Wantzelius, Meier und Gries (TTV).
TTV Hövelhof II – SV BW Etteln II 4:9: Der Vorletzte siegt klar beim Drittletzten, der TTV hatte sich das sicher anders vorgestellt. Doch es reichte lediglich zu drei Einzelsiegen durch Lienen, Franke und Thiessen.
TTC Bad Lippspringe – TuS Bad Wünnenberg II 9:6: Der TuS erneut im Verletzungspech: wiederum musste Busch beide Einzel aufgeben. Das soll aber die Leistung des TTC nicht schmälern, der das Match von Beginn an dominierte. Die Doppelsieger: Wagner und Gündüz (TTC) sowie M. Schöling (TuS).

1. Kreisklasse Gruppe B:
SC GW Paderborn V – SV BW Benhausen 3:9: Feiner Erfolg des SVB im direkten Vergleich bei einem Mitkonkurrenten im Abstiegskampf. Die indisponierten Grün-Weißen holten lediglich zwei Einzel durch Fischer und Schönlau.
TuS Bad Wünnenberg IV – TuS Altenbeken 4:9: Der Abstiegskandidat konnte auch gegen den Mitaufsteiger nicht punkten und muss sich mit seinem Schicksal anfreunden. Die drei Einzelsiege der Gastgeber gingen auf das Konto von Scholand, Laufkötter und Krauß.
SV RW Bentfeld – SC Victoria Neuenbeken 5:9: Mit zweifachem Ersatz hatten die Gastgeber nur geringe Chancen gegen die starken Beketäler. Denn nach 1:2 in den Doppeln drehte der SCV mächtig auf, Wieners, Kass und Wewer gelangen dabei Doppelsiege.
TuRa Elsen IV – TTC Bad Lippspringe II 2:9: Mit solchen Ergebnissen ist TuRas Vierte auf Abstiegskurs. Gegen die Badestädter punkteten lediglich Meyer/Maring und Wibbeke.
SC BW Ostenland – DJK SSG Paderborn V 5:9: Mit einer so starken DJK kann der durchaus nicht schwache SCO derzeit nicht mithalten. Und das, obwohl die Gäste zwei Spiele verletzungsbedingt aufgeben mussten. Doppelsieger: Nagatkin, Geyik und Dingemans (alle DJK).
SV RW Alfen II – SC Wewer II 9:7: Auch der andere Spitzenreiter hielt sich schadlos, allerdings äußerst knapp. Beim Kreisliga-Absteiger holten Lehmann und Kappmeier Doppelsiege, beim Gastgeber gelang dies Hoffmeister.

2. Kreisklasse Gruppe B:
VfL Thüle II – TuS Wewelsburg II 8:8: Ein weiterer Punktgewinn im Abstiegskampf für Thüles Reserve nach einem spannenden Match. Mit Doppelsiegen glänzten Sonntag (VfL) sowie Segin und Spenner (TuS).
SC Wewer IV – SV BW Sande II 0:9: Gegen den Spitzenreiter reichte es für den Tabellenletzten nur zum Gewinn von zwei Sätzen.
TuRa Elsen VI – TSV Schloß Neuhaus IV 8:8: Ebenfalls je einen Punkt für beide Teams im Abstiegskampf, dabei hatten die Gäste noch mit 7:5 geführt. In dem ausgeglichenen Match gab es nur zwei Doppelsieger: Stollmeier (TuRa) und Schneider (TSV).
FC Stukenbrock II – SC GW Paderborn VI 9:5: Auch die Sechste bringt kein Licht in eine dunkle Grün-Weiß-Woche, der FCS zieht an GW vorbei. Die Doppelsieger: Reichert sowie H. und S. Töllner (alle FCS).
SV VfL Lichtenau – SV RW Alfen III 6:9: Alfen verteidigt Platz vier auch in Lichtenau, bei dem nur das obere Paarkreuz mit Willeke und Kappius glänzte. Bei den Gästen Nolte, Fiedler und Meyer mit Doppelsiegen.
TTC Boke – SV Heide Paderborn II 9:4: Aufstieg passé für Heides Zweite, während der TTC jetzt den Platz für das Aufstiegsspiel so gut wie sicher hat. In diesem vorentscheidenden Match holten lediglich Grüne, Pielsticker und Smolka Einzelsiege für die Gäste.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.