TTC Bad Lippspringe ist lachender Dritter

Kreis Paderborn (cs). Der TTC Bad Lippspringe ist der lachende Dritte im Dreikampf an der Tabellenspitze der Tischtennis-Kreisliga. Während die Badestädter Hövelhofs Reserve recht klar besiegten, patzten der TuS Bad Wünnenberg II sowie auch der TSV Schloß Neuhaus II an eigenen Platten. Dabei war der TuS verletzungsbedingt geschwächt, dagegen musste der TSV nahezu in Bestbesetzung eine klare Niederlagen gegen SC GW Paderborn II hin nehmen. Auch im Tabellenkeller ergibt sich eine neue Konstellation: SV BW Etteln II und der SV BW Herbram sind weit abgeschlagen, dagegen konnten sowohl TuRa Elsen III als auch der FC Stukenbrock überraschend auswärts punkten und verweisen den TTV Hövelhof II auf den Relegationsplatz. Nicht auszuschließen ist, dass auch noch GW Paderborn III in Abstiegsgefahr gerät. Auf- und Abstiegskampf versprechen weiterhin viel Spannung.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SV BW Sande – SV BW Herbram 9:4: Der designierte Absteiger spielte auch in Sande glücklos. Neben vier Einzelsiegen durch Vogt (2), Schäfers und Faber gewannen die Gäste noch neun weitere Sätze, aber kein Spiel.
TSV Schloß Neuhaus II – SC GW Paderborn II 4:9: Schade, dass die Grün-Weißen in der Hinrunde so viele Punkte verschenkt haben. Glänzend aufgelegt gestatteten sie dem Tabellenzweiten an dessen eigenen Platten nur drei Einzelsiege durch Schlichtig, Kürpick und Joachim.
TuS Bad Wünnenberg II – TuRa Elsen III 7:9: Pech für den Tabellenführer: im ersten Einzel verletzte sich Spitzenspieler Busch und musste beide Einzel aufgeben. Die TuRa nutzte die Chance und holte mit dem knappstmöglichen Sieg (33:32 Sätze) wertvolle Punkte gegen den Abstieg. Doppelsieger: Schöling und Franke (TuS) sowie C. und D. Lüke (TuRa).
SC GW Paderborn III – FC Stukenbrock 5:9: Wertvoller Auswärtssieg für den FCS im Aufsteigerduell. Die Doppelsieger: W. Beifuss, Ender und Reichert (alle FCS).
TTC Bad Lippspringe – TTV Hövelhof II 9:3: Souveräner Erfolg für den TTC, der auf Platz zwei vorrückt. Den Gästen aus Hövelhof gelangen lediglich zwei Einzelsiege durch Wullenkord.
TTV Salzkotten III – SV BW Etteln II 9:3: Für Etteln rückt der Abstieg immer näher, zumal die davor liegenden Teams punkten konnten. Nach 2:1 in den Doppeln und dem 3:1 durch Grolig hatten die Gäste noch Hoffnung, doch dann gelang nichts mehr.

1. Kreisklasse Gruppe A:
DJK SSG Paderborn VI – TuS Wewelsburg 3:9: Die DJK rutscht auf den Relegationsplatz ab. Gegen die starken Burgherren holte sie lediglich zwei Einzel durch Schwarzer und Klerx.
SC GW Paderborn IV – SC Borchen 4:9: Borchen bleibt auf Meisterschafts- und Aufstiegskurs. Die Punkte der Grün-Weißen erzielten Schlenger, Fischer, Knetsch und Klüners.
TTV Hövelhof III – TV Geseke III 9:5: Der TVG bleibt am Tabellenende. Beim Arbeitssieg der Hövelhofer punkteten J. Lohre und Bond (TTV) sowie Münstermann (TVG) doppelt.
SV Heide Paderborn – DJK Delbrück 6:9: Ein feiner Auswärtserfolg für die DJK im Spitzenspiel der Gruppe, nun fehlen nur noch zwei Zähler für Platz zwei. Mit Doppelsiegen glänzten Seelig (SVH) sowie M. Hötte und Meintrup (DJK).
TTV Salzkotten IV – TSV Schloß Neuhaus III 9:7: Schwarze Woche für die Schlossherren: der TSV zwar nicht in Bestbesetzung, trotzdem kommt die Niederlage beim TTV überraschend. Die Doppelsieger: Gries (TTV) und Kneuper (TSV).
TuS Bad Wünnenberg III – TuRa Elsen V 9:7: Mit diesem knappen Erfolg verlässt der TuS vorerst die Abstiegsränge. Die Doppelsieger: Geis (TuS) sowie Schäfergockel und Stratmann (TuRa).
SC Borchen – TuS Bad Wünnenberg III 9:1: Im vorgezogenen Match überließ der Spitzenreiter dem TuS nur den Ehrenpunkt durch Sticht.

2. Kreisklasse Gruppe A:
SV BW Benhausen II – SV VfL Lichtenau II 1:9: Der Spitzenreiter dieser Gruppe ebenfalls ohne Probleme, den Ehrenpunkt holte Niggemann.
SC Victoria Neuenbeken II – SV BW Herbram II 9:4: Auch Herbrams Zweite muss sich mit dem Abstieg anfreunden. Im Beketal gelangen lediglich drei Einzelsiege durch Michaelis (2) und Kornelius.
SV Heide Paderborn III – SC Wewer III 2:9: Heide – mit chronischen Personalsorgen – glänzte lediglich mit 2:1 in den Doppeln.
SV BW Etteln III – SV RW Bentfeld II 7:9: Die beiden ältesten Spieler der Rot-Weißen, Kölling und Ahlemeyer, sowie der Jüngste, André Rossi, stellten mit einer makellosen Bilanz den knappen Auswärtserfolg sicher.
VfL Thüle – TV Geseke IV 9:3: Sicherer Sieg des Tabellenzweiten gegen die abstiegsbedrohten Geseker. Nach Gewinn eines Doppels holten die Gäste nur noch zwei Einzel durch Polak.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.