Wichtige Spiele für Elsen und Bad Wünnenberg

Spannender Abstiegskampf in der Herren-Bezirksklasse

Eminent wichtige Spiele bestreiten an diesem Wochenende Verbandsligist TuRa Elsen, sowie Landesligist TuS Bad Wünnenberg. Beide Mannschaften würden mit Siegen ihrem Saisonziel Ligaverbleib mit Meilensteinen entgegenschreiten. Besonders bitter wäre eine Niederlage für die Badestädter, die dann wieder richtig zittern müssten. Richtig spannend ist es auch in der Herren-Bezirksklasse, wo noch fünf Mannschaften aus dem Kreis Paderborn um den Klassenerhalt kämpfen müssen.

Herren-Verbandsliga

TuRa Elsen – TTU Bad Oeynhausen II (5:9)

Mit einem Sieg im Duell der Tabellennachbarn kann die TuRa endgültig die Weichen auf eine weitere Verbandsligasaison stellen. Derzeit beträgt der Vorsprung noch vier Punkte auf die Bad Oeynhausener Reserve, die ihrerseits den ersten Nichtabstiegsplatz belegen. Eine Niederlage würde Elsen zwar nicht umwerfen, doch mit einem Sieg könnten die Planungen bereits beginnen. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

DJK Paderborn – TTF Bönen II (9:2)

Während die Paderborner sich jenseits von Gut und Böse befinden, braucht der Oberligaabsteiger noch jeden Zähler, um sich von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Nach personellen Problemen zu Serienbeginn stehen die Gäste mittlerweile besser da, so dass dieses Spiel keinesfalls ein Selbstläufer für die Paderborner werden wird. Dennoch gehen sie als Favorit in die Partie. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

Herren-Landesliga

LTV Lippstadt – SC Wewer 2000 (8:8)

Im Hinspiel konnte Wewer dem Spitzenreiter den bisher einzigen Punktverlust dieser Saison beibringen. Ob dieses nun erneut möglich sein wird, hängt im Wesentlichen von der Weweraner Aufstellung ab. Erster und einziger  Profiteur eines Punktverlustes der Gastgeber wäre der TTV Salzkotten auf Platz zwei. Wewer als derzeitiger Tabellendritter hat die diesjährige Saison schon ad acta gelegt und sich an die Planungen für die neue Serie gemacht. So haben mit Marco Hovemann, Daniel Hoppe und Sebastian Guhe bereits drei Spieler ihre Zusage für eine weitere Serie gegeben.

TTV Neheim-Hüsten – TuS Bad Wünnenberg (8:8)

Für die Badestädter steht mit dem Gastspiel im Sauerland eine richtungsweisende Partie an. Sind sie bisher im Spieljahr 2012 noch ohne jeglichen Punktgewinn, so dass der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf drei Zähler geschrumpft ist. Und genau dort liegt das Team aus Neheim-Hüsten, so dass sie mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Klassensicherung machen können, bei einer erneuten Niederlage dann aber richtig tief im Abstiegssumpf stecken.

Weiter spielt noch:

TTV Salzkotten – TuS Lohauserholz-Daberg II (9:1)

Anschlag: Sa 18.30 Uhr, Turnhalle Liboriusschule

Bezirksebene

Besondere Spannung versprechen bereits jetzt die Entscheidungen in der Herren-Bezirksklasse. Während im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg mit dem TTV Salzkotten II und dem SV Menne lediglich ein Duo involviert ist, gibt es im Abstiegskampf ein richtiges „Hauen und Stechen“. Lediglich Schlusslicht DJK Adler Brakel II, dessen Heimspiel gegen den TV Geseke II auf kommenden Woche verschoben wurde, ist bereits  hoffnungslos abgeschlagen. Zwischen den Rängen sechs und elf liegen jedoch nur drei Zähler und für die genau die sechs Mannschaften gilt es den zweiten direkten Abstiegsplatz sowie Relegationsrang zehn zu vermeiden. Von den sechs Teams kommen jedoch fünf aus dem Tischtenniskreis Paderborn, so dass  dieses in der Endabrechnung auch Auswirkungen auf den Spielbetrieb auf Kreisebene haben könnte. „Wunschabsteiger“ Nummer zwei ist damit der TTC Borgentreich, die einzige der sechs Mannschaften, die nicht dem Kreis Paderborn zugeordnet wird.

Herren-Bezirksliga

SV RW Alfen – TuRa Elsen II (9:7)

TSV Schloß Neuhaus – SV Bergheim II (5:9)

TV Geseke – TTV Warburg (8:8)

Herren-Bezirksklasse

TTV Hövelhof – GW Paderborn (5:9)

SV Etteln – TTV Salzkotten II (1:9)

DJK Paderborn IV – TTC Borgentreich (9:3)

Damen-Bezirksliga

TTC Oelde – TTV Hövelhof II (0:8)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.