TuS Bad Wünnenberg II verteidigt Tabellenführung

Kreis Paderborn (cs). Einen Punkt musste der Tabellenführer der Tischtennis-Kreisliga, der TuS Bad Wünnenberg II beim SC GW Paderborn II abgeben, trotzdem verteidigt er knapp die Spitzenposition gegen den TSV Schloß Neuhaus II, der beim Schlusslicht SV BW Herbram auch nicht gerade überzeugte. Einzig der TTC Bad Lippspringe landete einen klaren Sieg beim Mitaufsteiger SC GW Paderborn III, so bleibt der Dreikampf an der Tabellenspitze weiter ungemein spannend. Die Gefahrenzone der Liga beginnt bei der TuRa Elsen III und dem TTV Hövelhof II, Elsen konnte gegen TTV Salzkotten III wertvolle Punkte erkämpfen, während der TTV für eine gute Leistung gegen SV BW Sande nicht belohnt wurde. Auch der Drittletzte, der FC Stukenbrock konnte im Kellerduell gegen SV BW Etteln II punkten, so dass die beiden Letzten, SV BW Etteln II und SV BW Herbram, bereits einen größeren Rückstand aufweisen und den Klassenerhalt kaum noch schaffen können.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SC GW Paderborn II – TuS Bad Wünnenberg II 8:8: Hochspannung in der Pelizaeushalle beim Spitzenspiel der Kreisliga. Nach 2:1-Doppelstart verpatzte der Tabellenführer die erste Einzelrunde mit 2:4, konnte aber in der zweiten Runde das Ergebnis wenden, musste dann aber im Abschlussdoppel in das gerechte Remis einwilligen. Doppelsieger: Schütt (GW) und Budde (TuS).
SV BW Herbram – TSV Schloß Neuhaus II 6:9: Mit einer guten Leistung macht sich der Tabellenletzte noch einmal Mut. Die Doppelsieger: Votsmeier (SVH) sowie Kürpick und Struck (TSV).
TuRa Elsen III – TTV Salzkotten III 9:6: Mit diesem wertvollen Heimsieg kann sich die TuRa etwas aus dem Abstiegsstrudel lösen. Je zweimal punkteten D. Lüke und Korf (TuRa) sowie Postel (TTV).
FC Stukenbrock – SV BW Etteln II 9:2: Das Match Drittletzter gegen Vorletzten war vom Resultat her eindeutig, denn erst beim Stand von 0:7 holten die Altenautäler Siege durch Ahle und Hein.
SC GW Paderborn III – TTC Bad Lippspringe 1:9: Auch dieses Aufsteigerduell war sehr eindeutig, Eulitz erzielte den Ehrenpunkt für Grün-Weiß.
TTV Hövelhof II – SV BW Sande 7:9: Durch diesen knappen Auswärtserfolg schiebt sich Sande wieder an GW Paderborn II vorbei. Nach einer 4:0-Führung verlor der TTV den Faden und musste am Ende gratulieren. Doppelsieger: Th. Kretschmann, Adämmer und Spitzer (alle SVS).

1. Kreisklasse Gruppe B:
SC GW Paderborn V – TTC Bad Lippspringe II 9:6: Wichtige Punkte gegen den Abstieg für Grün-Weiß. Mit Doppelsiegen glänzten Brol, Kuhlmann, Schönlau und Schappals (GW) sowie Mittelstädt und Schulte (TTC).
TuS Bad Wünnenberg IV – SV RW Bentfeld 0:9: Bei elf gewonnenen Sätzen kein Sieg, der TuS kann dem Abstieg kaum noch entrinnen.
SV BW Benhausen – TuS Altenbeken 7:9: Auch Altenbeken punktet im Abstiegskampf, der weiterhin äußerst spannend bleibt. Die Doppelsieger: St. Hillebrand und Grobbel (SVB) sowie Burmester und Speer (TuS).
SC Wewer II – DJK SSG Paderborn V 6:9: Der Spitzenreiter mit einer starken Leistung beim Kreisliga-Absteiger. Je zweimal siegten D. Gundlach (SCW) und Gaukstern (DJK).
SC BW Ostenland – SC Victoria Neuenbeken 9:5: Das spannende Spiel Vierter gegen Dritten verlief bis zum 5:5 ausgeglichen. Im Endspurt sicherten Sieweke und Wallner durch ihren zweiten Sieg den Erfolg der Gastgeber. Brosig siegte doppelt für den SCV.
SV RW Alfen II – TuRa Elsen IV 9:1: Mit einem Kantersieg gegen den Vorletzten wahrt Alfens Reserve den Anspruch auf die Meisterschaft. Den Ehrenpunkt für die TuRa holte Jürgens.

2. Kreisklasse Gruppe B:
VfL Thüle II – TuRa Elsen VI 9:7: Thüles Reserve kommt immer besser in Fahrt und kann vielleicht doch noch den Abstieg vermeiden. Doppelsieger: Schalk und Hupe (VfL) sowie Klute (TuRa).
SC Wewer IV – TSV Schloß Neuhaus IV 1:9: Neben dem Ehrenpunkt durch Lindner/Lindner holte der SCW neun weitere Sätze, kann aber wohl dem Abstieg kaum noch entrinnen.
SV BW Sande II – SV Heide Paderborn II 9:3: Klarer Erfolg im Spitzenspiel für den Tabellenführer. Heisener/Rose, Grüne und Symolka punkteten für die Gäste.
SV VfL Lichtenau – SC GW Paderborn VI 9:7: Im hart umkämpften Mittelfeldduell siegten Weber, Berlage und Leifeld (VfL) sowie Schappals und „Präsident“ Kniewel (GW) doppelt.
TTC Boke – FC Stukenbrock II 9:3: Der TTC festigt Platz zwei. Für die Gäste aus der Senne waren lediglich Reichert/Engelns und Reichert (2) erfolgreich.
SV RW Alfen III – TuS Wewelsburg II 9:6: Die Burgherren erwischten einen prima Start und führten mit 4:1 und 5:2, ehe sich Alfens Routine durchsetzte. Doppelsieger: Nolte, Kauert und Eilers (RWA) sowie Segin (TuS).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.