SV BW Etteln II unterliegt zuhause TuRa Elsen III

Kreis Paderborn (cs). Übervolle Spielwoche in der Tischtennis-Kreisliga, doch die großen Überraschungen blieben aus. Der Dreikampf an der Spitze zwischen TuS Bad Wünnenberg II, TSV Schloß Neuhaus II und TTC Bad Lippspringe geht weiter, einzig im Abstiegskampf kam es zu einer Vorentscheidung: mit einer deutlichen Heimniederlage gegen TuRa Elsen III fällt der SV BW Etteln II weit zurück und wird ebenso wie der SV BW Herbram große Schwierigkeiten haben, den Klassenerhalt zu schaffen. Um den Relegationsplatz streiten derzeit FC Stukenbrock, TuRa Elsen III und der noch nicht ganz gesicherte TTV Hövelhof II.
Ebenso spannend ist der Abstiegskampf in beiden Gruppen der 1. Kreisklasse, in denen derzeit jeweils vier bzw. drei punktgleiche Teams den Relegationsplatz bevölkern.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SC GW Paderborn II – SC GW Paderborn III 9:2: Dank der verschärften Aufstellungsregeln des WTTV nun ein klarer Sieg der höheren Mannschaft, Thura/Rottjakob und Vogt holten die Ehrenpunkte der Dritten.
SV BW Sande – SC GW Paderborn III 9:0: Beide Teams mit Ersatz, doch der war bei den Blau-Weißen besser. Immerhin sechs Sätze gingen an die Gäste aus der City.
TTV Salzkotten III – SV BW Herbram 9:2: Die erste von zwei deutlichen Niederlagen des Schlusslichts. Bei den Sälzern punkteten lediglich Schäfers und Damm.
TSV Schloß Neuhaus II – TTV Hövelhof II 9:1: Mit einem Kantersieg verteidigen die Schlossherren Platz zwei. Bond erzielte den Ehrenpunkt für den TTV.
TuS Bad Wünnenberg II – SV BW Herbram 9:2: Beim Spitzenreiter hatte das Schlusslicht naturgemäß nichts zu bestellen, doch Vogt und Votsmeier gelang je ein Einzelsieg.
TTC Bad Lippspringe – FC Stukenbrock 9:3: Im Aufsteigerduell gingen sieben Spiele über die volle Distanz von fünf Sätzen, doch am Ende hatte der Tabellendritte meistens die Nase vorn. Reichert/Celik, W. Beifuss und Celik punkteten beim FCS.
TTV Salzkotten III – SC GW Paderborn II 8:8: Spannendes Match um die Vorherrschaft im Mittelfeld, doch ohne Sieger (bei 31:37 Sätzen). Doppelsiege feierten Schmidtmeier und Postel (TTV) sowie Koch, Hartmann und Thurau (GW).
SV BW Etteln II – TuRa Elsen III 2:9: Die klare Heimniederlage im Kellerduell kann fast den Abstieg für Etteln bedeuten. Gegen den Viertletzten punkteten lediglich Tölle/Sielaff und Tölle.

1. Kreisklasse Gruppe A:
DJK SSG Paderborn VI – DJK Delbrück 6:9: Die DJK aus Paderborn kommt nicht aus dem Tabellenkeller. Gegen die Namensschwester aus Delbrück gelangen lediglich drei Einzelsiege durch Mürhoff, Schwarzer und Klahold.
SC GW Paderborn IV – TuS Wewelsburg 9:6: Durch diesen Erfolg ziehen die Grün-Weißen an den Burgherren vorbei, dabei führten die Gäste bereits mit 5:4. Die Doppelsieger: Hentze und Brol (beide GW).
TuS Bad Wünnenberg III – TSV Schloß Neuhaus III 8:8: Punktverlust für den TSV beim neuen Schlusslicht, so muss man diese Remis werten. Der TuS hatte die besseren Doppel (3:1), dazu punktete Lesen zweimal, beim TSV Reineke.
SC Borchen – TTV Hövelhof III 9:2: Ein klarer Erfolg des Spitzenreiters, obwohl neben den Siegen von Voss und Moczynski elf weitere Sätze an die Gäste aus Hövelhof gingen.
TV Geseke III – TuRa Elsen V 9:6: Durch diesen hart erkämpften Sieg gibt der TVG die rote Laterne vorerst nach Bad Wünnenberg weiter. Die Doppelsieger: Münstermann, Muhs und Beklas (TVG) sowie Stratmann (TuRa).
TTV Salzkotten IV – SV Heide Paderborn 7:9: Äußerst knapp punktet der Tabellenzweite in Salzkotten und kehrte dabei noch einen 5:7-Rückstand um. Doppelsieger: Hönel (TTV) sowie Timmerberg und Leest (SVH).

2. Kreisklasse Gruppe A:
TV Geseke IV – SC Victoria Neuenbeken II 9:6: Wichtige Punkte für den TVG, will man nicht in den Abstiegskampf geraten. Nach überragendem Doppelstart (3:0) punkteten bei den ausgeglichenen Einzeln Menge und Vassmer (TVG) sowie Mutz (SCV) je zweimal.
SV BW Benhausen II – SV BW Etteln III 4:9: Auch hier ein wichtiges Spiel gegen die Abstiegsgefahr. Für die Gastgeber nur drei Einzelsiege durch Panzer (2) und Niggemann.
SV VfL Lichtenau II – SV BW Herbram II 9:0: Neun Sätze, doch kein einziger Sieg gelang dem Schlusslicht beim Spitzenreiter.
SV Heide Paderborn III – SV RW Bentfeld II 6:9: Große Enttäuschung in Heide, nachdem man eine 5:2- und 6:4-Führung nicht in einen Sieg ummünzen konnte. Rossi (RWB) leitete mit seinem ersten Sieg die Wende ein und setzte mit seinem zweiten Erfolg den Schlusspunkt. Weitere Doppelsieger: Klaus (SVH) sowie Ehspaner und Lenzmeier (RWB).
VfL Thüle – DJK Delbrück II 9:4: Mit dem klaren Erfolg verteidigt der VfL Platz zwei. Dabei gewann er alle drei Doppel im fünften Satz. Siege für die DJK durch Steinkemper (2), Hils und P. Strunz.
SC Borchen II – SC Wewer III 8:8: Feiner Auswärtspunkt für den SCW, der im Abstiegskampf noch wertvoll werden kann. Mit Doppelsiegen glänzten bei dem spannenden Match Winter (SCB) und Kleine (SCW).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.