Elsen und DJK Paderborn mit Halbzeitbilanz zufrieden

Salzkotten deklassiert DJK-Reserve

 Zum Abschluss der Hinrunde überzeugten die beiden ranghöchsten Mannschaften aus dem Kreis Paderborn, die Verbandsligisten DJK Paderborn und TuRa Elsen, mit Auswärtssiegen und können mit ihrer Halbzeitbilanz absolut zufrieden sein. Eine Liga tiefer deklassierte der TTV Salzkotten die Reserve der DJK Paderborn im Derby mit 9:1 und untermauerte damit seine Ambitionen. Für die Paderborner steht dagegen eine ganz schwere Rückrunde vor der Brust.

Herren-Verbandsliga                      

TTC Lengerich – TuRa Elsen 4:9

Mit diesem Auswärtssieg beendet der Aufsteiger die Hinserie mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Rang sieben und steht damit mit eineinhalb Beinen bereits jetzt vor einer weiteren Verbandsligasaison. Ahlemeyer und Fleischer glänzten mit je zwei Einzelsiegen. Dazu kamen noch Punkte durch Hessel, Grund, Lüke, Ahlemeyer/Jürgens und Fleischer/Lüke.

TTC Detmold/Jerxen II – DJK Paderborn 1:9

Beim sieglosen Tabellenschlusslicht gelang den Paderbornern der erwartet klare Sieg, so dass sie mit einem positiven Punktekonto in die Rückserie gehen können. Insgesamt verloren sie nur sieben Sätze. Leidglich Steffen Dingemans musste seinem Gegner dabei gratulieren.

Herren-Landesliga

TTV Salzkotten – DJK Paderborn II 9:1

Überraschend deutlich gewannen die Sälzer dieses Kreisderby und unterstrichen damit ihre Ambitionen im Kampf um den Verbandsligaaufstieg. Ganze elf Sätze konnten die Gäste gewinnen. Thomas Altrogge sorgte mit seinem Einzelsieg über Jonas Bormann für den Ehrenpunkt. Durch den gleichzeitigen Sieg von Neheim-Hüsten überwintern die Jugendkraftler damit sogar auf einem direkten abstiegsplatz.

DJK Paderborn III – SC Wewer 2000 5:9

Die Ergebnisübersicht: Remmert/Toppke – Hovemann/D. Gundlach 3:2, Tschiersch/Gaukstern – Hoppe /Guhe 0:3, Kleine/Schwarzer – Marx/Kirsch 3:1, Tschiersch – Hoppe 1:3, Remmert – Hovemann 0:3, Toppke – Guhe 3:1, Kleine – Marx 2:3, Schwarzer – D. Gundlach 3:0, Gaukstern – Kirsch 3:2, Tschiersch – Hovemann 0:3, Remmert – Hoppe 0:3, Toppke – Marx 0:3, Kleine – Guhe 2:3, Schwarzer – Kirsch 0:3

TuS Bad Wünnenberg – TTC turflon Werl 4:9

Trotz der Niederlage können die Badestädter mit der Hinrunde absolut zufrieden sein. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto belegen sie zur Halbzeit Rang sechs. Im letzten Spiel des Jahres agierte Busch für Lebedev und es scorten Gerlach/T. Liebing, Gerlach, T. Liebing und Blome.

Herren-Bezirksliga

SV RW Alfen – TV Geseke 9:4

Die Gäste waren nah dran an einem Traumstart von 3:0, doch ein Doppel verloren sie dann in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. In den Einzeln konnten sie dann aber nur im unteren Paarkreuz durch Schlüter und Pritzel punkten. Beim Aufsteiger überragten Quosbarth, Lipsmeyer, Stohldreier und Hoffmeister mit je zwei Siegen, so dass sie bereits jetzt den anvisierten Klassenerhalt so gut wie sicher in der Tasche haben.

TSV Schloß Neuhaus – DJK BW Avenwedde II 5:9

Wie schon so häufig konnten die Schloßherren ordentlich mitspielen. Zur Überraschung fehlt dann aber doch das letzte Quäntchen. Für die Zähler zeichneten S. Struck/Schwerdt, R. Struck/Neisemeier, S. Struck, Hahn und R. Struck verantwortlich.

TuRa Elsen II – VfL Oldentrup 5:9

Die TuRa musste ohne Spitzenspieler Norbert Meyer auskommen. Für ihn spielte Dominik Lüke. Trotzdem reichte es, um die Partie bis zum 5:4 offen zu gestalten. Danach setzte sich dann aber der Favorit durch. Es siegten Rothe/Pietrek, Brüggemeier/C. Lüke, Eusterholz, Brüggemeier und C. Lüke.

Herren-Bezirksklasse

TV Geseke II – GW Paderborn 9:6

Die Ergebnisübersicht: Schmitz/Schmidt – Wenzel/Altmiks 3:2, Simmich/Schulz – Ranta/Hecht 2:3, Wieneke/Drilelr – Lübbers/ Weper 2:3, schmitz – Wenzel 3:0, Simmich – Ranta 3:1, Schmidt – Lübbers 0:3, Wieneke – Hecht 3:1, Driller – Weper 3:0, Schulz – Altmiks 1:3, Schmitz – Ranta 3:0, Simmich – Wenzel 3:0, Schmidt – Hecht 0:3, Wieneke – Lübbers 0:3, Driller – Altmiks 3:1, Schulz – Weper 3:1

SV Etteln – TuS Bega 09 8:8

Der überraschende Punktgewinn nähert doch noch ein wenig Hoffnung im Abstiegskampf. Walter und Ersatzspieler Christian Wübbeke (spielte für Voss) glänzten dabei mit Doppelsiegen. Dazu kamen noch Punkte durch Raschper/Hein, Walter/A. Stolte, Raschper und A. Stolte.

DJK Adler Brakel II – TTV Salzkotten II 4:9

Beim punktlosen Schlusslicht gelang den Sälzern, die bereits jetzt dem ersten Spiel der Rückrunde gegen Spitzenreiter Menne entgegen fiebern, der erwartete Sieg. Es punkteten Schmidt (2), Neumann (2), Grezlik, Kratzmann, Wantzelius, T. Wibbe (spielte für Boch) und Kratzmann/T. Wibbe.

TTC Detmold/Jerxen IV – DJK Paderborn IV 9:0

In der momentanen Bestbesetzung setzte es für die Paderborner die absolute Höchststrafe. Ganze sieben Sätze konnten sie beim Gastspiel in Detmold für sich entscheiden.

TuS Bad Driburg – TTV Hövelhof 8:8

Feine Leistung der Gäste, die damit die Hinserie mit einem ausgeglichenen Punktekonto beenden. Ringkamp/Niederschäfer, Bugenhagen und Niederschäfer überzeugten mit Doppelsiegen. Die Punkte sieben und acht steuerten dann noch Petrikowski und Runte bei.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.