TuS Bad Wünnenberg II Herbstmeister der Kreisliga

Kreis Paderborn (cs). Der TuS Bad Wünnenberg II ist Herbstmeister der Tischtennis-Kreisliga, obwohl sein letztes Spiel erst in die laufende Woche verlegt wurde. Zu verdanken hat der TuS dies der klaren Niederlage des TTC Bad Lippspringe gegen den neuen Tabellenzweiten TSV Schloß Neuhaus II, der TTC rutscht auf Platz drei ab. Auch der SV BW Sande kann endlich wieder punkten und sichert sich Platz vier. Im Niemandsland der Tabelle befinden sich nach der Hinrunde die beiden Grün-Weiß-Teams sowie TTV Salzkotten III und TTV Hövelhof II, weitere vier Mannschaften sind im verschärften Abstiegskampf. Am letzten Spieltag der Hinserie konnte der SV BW Herbram erstmals punkten, behält aber weiterhin die rote Laterne. Kaum besser steht der besiegte Gegner SV BW Etteln II, einen leichte Vorsprung auf diese beiden weisen TuRa Elsen III und der FC Stukenbrock auf.
Herbstmeister der beiden Gruppen der 1. Kreisklasse und damit erste Aufstiegsfavoriten sind der SC Borchen und das Nachbarteam SV RW Alfen II.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SC GW Paderborn II – TuRa Elsen III 8:8: Bei 35:29 Sätzen für GW noch einen Punkt mitzunehmen ist schon fast ein Kunststück, die TuRa äußerst nervenstark. In der Pelizaeushalle siegten Vogt und Thurau (GW) sowie Lüke und Hillebrand doppelt.
SV BW Sande – FC Stukenbrock 9:3: Mit dem klaren Erfolg hat der SV Sande die Durststrecke hoffentlich beendet. Bei den Gästen waren lediglich Reichert (2) und W. Beifuss erfolgreich.
SV BW Herbram – SV BW Etteln II 9:6: Mit einem Sieg im Kellerduell hält der SV Herbram die Hoffnung auf den Klassenerhalt aufrecht. Beim Erkämpfen der ersten Saisonpunkte siegte Votsmeier doppelt, bei den Gästen schafften dies Rosemeier und Grolig.
TTV Hövelhof II – TTV Salzkotten III 9:6: Fast der sichere Klassenerhalt für den Hövelhofer TTV, abgefahrener Meisterschaftszug für den Salzkottener TTV, so das Resumee aus dem Match. Jeweils doppelt punkteten Wullenkord und Thiessen (Hö.) sowie Gries (Salzk.).
TTC Bad Lippspringe – TSV Schloß Neuhaus II 3:9: Die Badestädter wollten es nicht glauben: nach einer schönen 3:1-Führung ging jedes Spiel verloren, sechs davon im fünften und vierten Satz. So rutscht man auf Platz drei ab. Wagner gelang der einzige Einzelsieg der Gastgeber.

1. Kreisklasse Gruppe A:
DJK SSG Paderborn VI – SC GW Paderborn IV 7:9: Die DJK kann sich nicht vom Tabellenkeller lösen. Obwohl sie nach Sätzen sogar vorn lag, konnten die Gäste beide Punkte mitnehmen. Die Doppelsieger: Schäfers und Kersting (DJK) sowie Knetsch (GW).
TSV Schloß Neuhaus III – TV Geseke III 9:2: Standesgemäßer Sieg gegen das Schlusslicht, bei dem lediglich Wickenkamp/Muhs und M. Rinschede erfolgreich waren.
SV Heide Paderborn – TuS Bad Wünnenberg III 9:4: Tabellenplatz zwei sicher verteidigt, obwohl der TuS bis zum 5:4 gut mithielt. Doch den Gästen gelangen nur zwei Einzelsiege durch Dietz und Krauß.
TTV Salzkotten IV – DJK Delbrück 9:6: Mit dem dritten Heimsieg in Folge steht der TTV erstmals auf einem Nichtabstiegsplatz. Bei dem knappen Erfolg siegten Hönel und Bormann (TTV) sowie Meintrup (DJK) doppelt.
TuS Wewelsburg – TTV Hövelhof III 9:6: Auch Hövelhofs Dritte verharrt auf der dunklen Seite der Tabelle, obwohl die Burgherren wiederum ohne Günther antraten. Dafür konnten C. Stellbrink, Held und Rosendahl doppelt punkten, beim TTV nur Meier.
SC Borchen – TuRa Elsen V 9:1: Kantersieg für den Spitzenreiter trotz Ersatz. Meyer holte den Ehrenpunkt für die TuRa.
TuS Wewelsburg – TuRa Elsen V 9:1: Im Nachholspiel am folgenden Tag die gleiche Bescherung für die TuRa. Jan Dorenkamp gelang hier der Ehrenpunkt.

2. Kreisklasse Gruppe A:
SV BW Benhausen II – SV RW Bentfeld II 8:8: Das spannende Match mit mehrfach wechselnder Führung hatte keinen Sieger verdient. Schuster und Ehspaner (RWB) überragten im oberen bzw. unteren Paarkreuz, Niggemann (SVB) dagegen im mittleren.
SV VfL Lichtenau II – TV Geseke IV 9:3: Tabellenführung sicher verteidigt, so bleibt der VfL auf Aufstiegskurs. Die Gäste holten zwei Einzelsiege durch Vassmer und Beklas.
DJK Delbrück II – SC Victoria Neuenbeken II 9:7: Feiner Erfolg für die DJK – und das, obwohl in Neuenbeken gespielt wurde. Ausschlaggebend war der Gewinn aller vier Doppel, dazu punktete Steinkemper doppelt. Beim SCV schafften dies Stroka und Grote.
SV Heide Paderborn III – SC Borchen II 9:2: Schokoladentag für sen SV Heide, es gelang fast alles. Heitmann holte den einzigen Einzelsieg der Gäste.
SC Wewer III – VfL Thüle 9:4: Nach der Niederlage beim Tabellenvorletzten fällt der ehemalige Spitzenreiter weiter zurück. Lediglich drei Einzelsiege für die Gäste durch Votsmeier, Kappius und Schalk.
SV BW Etteln III – SV BW Herbram II 9:3: Pflichtsieg für Etteln, der dadurch erleichtert wurde, dass die Gäste nur zu fünft antraten. Mertens und Henke waren für die drei Gegenpunkte verantwortlich, jeweils im Einzel und zusammen im Doppel.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.