Elsen düpiert Meisterschaftsfavoriten

Salzkotten nach Niederlage im Spitzenspiel zwei Zähler zurück

Einen sensationellen Heimsieg landete Verbandsligist TuRa Elsen gegen den Meisterschaftsmitfavoriten aus Bad Oeynhausen, der sich damit nun wohl vorzeitig aus dem Meisterschaftskampf verabschiedet hat. Eine Liga tiefer gewann der LTV Lippstadt das absolute Spitzenspiel beim TTV Salzkotten mit 9:6 und bleibt damit als einzige Mannschaft ungeschlagen. Eine herbe Derbyniederlage kassierte der SC Wewer 2000 mit dem 2:9 gegen den TuS Bad Wünnenberg. Unterdessen gelang den Bezirksligisten TSV Schloß Neuhaus und TV Geseke der erste Saisonsieg.

Herren-Verbandsliga                      

DJK Paderborn – DJK BW Avenwedde 9:7

Im Duell der Jugendkraftler gelang den Paderbornern der erste Heimsieg der Saison. Dabei konnten sie sich sogar den Luxus erlauben im oberen Paarkreuz kein Spiel zu gewinnen. Mascher, Korff und Dingemans glänzten mit Doppelsiegen. Dazu kamen noch Punkte von Seidel, Seidel/Mascher und dem Schlussdoppel Wünnemann/ Korff.

TuRa Elsen – TTU Bad Oeynhausen 9:4

Mit diesem sensationellen Erfolg landet die TuRa nicht nur einen Big Point im Abstiegskampf, wo sie sich mittlerweile fünf Zähler Vorsprung erspielt haben, sondern sorgt auch für eine Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen zu Ungunsten des Teams aus der Badestadt, die nun fünf Punkte hinter Münster liegen. Vorentscheidend war dabei die makellose Doppelbilanz. In den Einzeln konnte jeder Spieler einen Zähler zum Sieg beisteuern, so dass dieser unter dem Strich dank der geschlossenen Mannschaftsleistung absolut verdient war.

Herren-Landesliga

TTV Salzkotten – LTV Lippstadt 6:9

In einem hochklassigen Spitzenspiel kassierten die Sälzer die erste Saisonniederlage und liegen nun zwei Zähler hinter Spitzenreiter Lippstadt. Beim Gastgeber ersetzte Niklas Schadomsky Jonas Bormann, bei den Gästen konnte Spitzenspieler Christian Gleitsmann seine makellose Bilanz auf 19:0 ausbauen. Die Punkte für den TTV holten Marvin Maiwald/Marian Maiwald, Admas/Gründken, Marvin Maiwald, Thomas Maiwald, Adams und Gründken.

SC Wewer 2000- TuS Bad Wünnenberg 2:9

Stark ersatzgeschwächt, Simon Nachtigall und Lars Kleine ersetzten den erkrankten Hoppe, sowie Urlauber Kirsch, setzte es für den einstigen Topfavoriten eine deutliche Niederlage. Bei nun sieben Zählern Rückstand ist der Meisterschaftszug endgültig abgefahren. Lediglich Marco Hovemann bezwang die Badestädter Spitzen Gerlach und T. Liebing. Die Gäste waren nach dem 3:0-Doppelstart nicht mehr zu bremsen und haben nun ein positives Punktekonto. In den Einzeln war jeder Spieler einmal erfolgreich.

DJK Paderborn II – TTV Neheim-Hüsten 9:3

Mit dem dritten Saisonsieg finden die Paderborner so langsam Anschluss an das rettende Ufer. Klahold, Alers und Brockmann gewannen je zwei Einzel. Weiter siegten noch Alers/Kuhlmann, Brockmann/Altrogge und Brockmann.

TTSG Rietberg-Neuenkirchen – DJK Paderborn III 6:9

Zwar gelang den Gästen der erwartete Erfolg, doch dabei taten sie sich wesentlich schwerer als gedacht. Für die Zähler zeichneten Kleine (2), Tschiersch, Remmert, Toppke, Schwarzer, Gaukstern, Remmert/ Toppke und Kleine/Schwarzer verantwortlich.

Herren-Bezirksliga

TV Geseke – TVE Langenberg 9:7

Überraschend kamen die Geseker zum ersten Saisonerfolg und schöpfen somit wieder Hoffnung im Abstiegskampf. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung überragte Schlüter mit zwei Einzelsiegen, sowie einem Erfolg im Doppel an der Seite von Pritzel. Dazu kamen noch Zähler von Ortmann, Schneidermeier, Bronstering, Pitzel, Di Rella und dem Schlussdoppel Schniedermeier/Bronstering.

VfL Oldentrup – TSV Schloß Neuhaus 6:9

Mit einer starken Leistung verdienten sich auch die Schloßherren den ersten Saisonerfolg redlich. S. Struck, Hahn und Kroker überzeugten mit Doppelsiegen. Dazu kamen noch Punkte durch R. Struck, Neisemeier und R. Struck/Neisemeier.

SC Wiedenbrück – TuRa Elsen II 2:9

Die TuRa-Reserve feierte einen klaren Auswärtssieg. Jeder Spieler gewann mindestens ein Einzel, Norbert Meyer sogar deren zwei. Dazu kamen noch Siege durch die Doppel Meyer/Rothe und Brüggemeier/ Lüke.

DJK BW Avenwedde II – SV RW Alfen 3:9

Alfen zeigte eine vor allem in den Einzeln vorzügliche Leistung und hat nun als Aufsteiger ein ausgeglichenes Punktekonto. Quosbarth/Lipsmeyer holten zusammen fünf Punkte. Dazu scorten noch Stohldreier (2), Hoffmeister und Heidemann.

Herren-Bezirksklasse

TTV Hövelhof – SV Etteln 9:3

Mit diesem Erfolg im Kreisduell verschafft sich Hövelhof, wo Bugenhagen und Niederschäfer doppelt punkten konnten, ein wenig Luft auf die Abstiegsplätze. Etteln bleibt damit weiter richtig tief drin im Abstiegskampf. Für die Gäste siegten Walter/A. Stolte (gegen Winzig/Meiwes), Raschper (gegen Ringkamp) und Walter (gegen Petrikowski).

GW Paderborn – TuS Bad Driburg 9:3

Die Paderborner spielen bislang eine mehr als ordentliche Saison und landeten einen vor allem in dieser Höhe überraschenden Sieg. Ranta, Wenzel und Hecht glänzten mit Doppelsiegen. Dazu kamen noch Punkte durch Lübbers, Altmiks und Lübbers/Weper.

TTV Salzkotten II – TTC Borgentreich 9:3

Gegen den Abstiegskandidaten gelang dem einzigen echten Verfolger von Spitzenreiter Menne der erwartete Sieg. Für die Sälzer bei denen Niklas Schadomsky Ersatz spielte, punkteten Schmidt (2), Neumann (2), Kratzmann und Boch in den Einzeln. Dazu kamen noch drei Doppelsiege zu Spielbeginn.

DJK Paderborn IV – DJK Adler Brakel II 9:7

Gegen das punktlose Tabellenschlusslicht taten sich die Paderborner richtig schwer und mussten sich mächtig strecken um beide Punkte zu behalten. Dabei lagen sie sogar schon mit 0:5 und 4:7 zurück. Doppelsiege verbuchten Meyer, Suchart und Gimpel. Dazu kamen dann noch Punkte von Wagner, Ersatzspieler Oliver Köhler und dem Schlussdoppel Wagner/Meyer.

SV Menne – TV Geseke II 9:1

Das Duell der Ligagiganten zwischen Michael Koch und Peter Schmitz fiel aus, da Schmitz ebenso wie Florian Driller bei den Gästen nicht mitwirken konnte. Für sie spielten Schulz und Schulte. So blieb es am Ende bei zehn gewonnen Sätzen und dem Ehrenpunkt durch das Doppel Dresbur/Wieneke.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.