Landesligaschlagerspiel in Salzkotten

Duell der Unbesiegten zwischen dem TTV und Lippstadt

Im Mittelpunkt dieses Spieltages steht ganz klar das absolute Topspiel der Herren-Landesliga zwischen dem TTV Salzkotten und dem LTV Lippstadt. Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen. Der Sieger dieser Partie hat somit beste Karten auf den Aufstieg in die Verbandsliga. In der gleichen Spielklasse hofft die Reserve von DJK Paderborn mit einem Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf sich ein wenig Luft im Tabellenkeller zu verschaffen und zumindest schon einmal die beiden direkten Abstiegsplätze punktemäßig hinter sich zu lassen.

Herren-Verbandsliga

DJK Paderborn – DJK BW Avenwedde

Beide Mannschaften liegen punktgleich im Tabellenmittelfeld und können daher befreit aufspielen. Für die Paderborner bietet sich dabei kurz vor Hinrundenende die letzte Möglichkeit auf einem Heimsieg in der ersten Halbserie. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

TuRa Elsen – TTU Bad Oeynhausen

Der Aufsteiger ist mit dem bisherigen Saisonverlauf absolut zufrieden und ist punktemäßig voll im Soll. Nun wartet aber eine fast unüberwindbare Heimaufgabe. Die Gäste gehören zu den beiden Topfavoriten, haben aber bereits drei Zähler Rückstand auf den verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Münster und dürfen sich daher keinen weiteren Ausrutscher erlauben. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

Herren-Landesliga

TTV Salzkotten – LTV Lippstadt

Das absolute Schlagerspiel der Landesliga steigt am Samstag an der Heder. Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen und haben jeweils erst einen Minuspunkt auf ihrem Konto. Damit scheinen diese beiden Teams den Kampf um Meisterschaft und sicheren Verbandsligaaufstieg unter sich auszumachen. Die Nummer eins der Gäste, Christian Gleitsmann, hat bei bisher 17:0-Einzeln eine absolut saubere Weste. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Liboriusschule

SC Wewer 2000 – TuS Bad Wünnenberg

Bei fünf Zählern Rückstand auf das Spitzenduo scheint der Aufstiegszug für den Topfavoriten aus Wewer bereits abgefahren, zumal sie bisher auch keinen Neuzugang für die Rückserie präsentieren können. Dennoch wollen sie sich nicht kampflos geschlagen und glauben noch an ihre Chance. Dafür muss aber nicht nur ein Sieg in diesem Kreisderby her, sondern vor allem dürfen dann keine weiteren personellen Ausfälle passieren. Anschlag: Samstag, 17.00 Uhr, Sporthalle Wewer

DJK Paderborn II – TTV Neheim-Hüsten

Beide Mannschaften haben erst vier Punkte auf ihrem Konto und begegnen sich somit auf Augenhöhe. Trotz der bisher schwachen Saison gelten die Paderborner als Favorit und wollen mit einem Sieg sich von den direkten Abstiegsplätzen entfernen. Anschlag: Freitag, 19.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

Weiter spielt noch:

TTSG Rietberg-Neuenkirchen – DJK Paderborn III

Bezirksebene

Bei den neun Spielen mit heimischer Beteiligung am vorletzten Hinrundenspieltag der Spielklassen auf Bezirksebene kommt es lediglich zu einem Kreisderby. In der Bezirksklasse empfängt dabei der TTV Hövelhof den SV Etteln. Während sich Hövelhof mit einem Sieg vorerst in das gesicherte Mittelfeld absetzen kann, brauchen die Gäste jeden Zähler im Abstiegskampf und können ihrerseits mit einem Erfolg das rettende Ufer weiter im Blickfeld haben. Unterdessen kommt es beim Spiel Menne gegen Geseke II zum Duell der beiden besten Bezirksklassenspieler. Sowohl Michael Koch vom SV Menne, als auch Peter Schmitz aus Geseke haben noch kein Einzel in dieser Serie verloren

Herren-Bezirksliga

VfL Oldentrup – TSV Schloß Neuhaus

SC Wiedenbrück – TuRa Elsen II

DJK BW Avenwedde II – SV RW Alfen

TV Geseke – TVE Langenberg

Herren-Bezirksklasse

TTV Hövelhof – SV Etteln

TTV Salzkotten – TTC Borgentreich

GW Paderborn – TuS Bad Driburg

DJK Paderborn IV – DJK Adler Brakel II

SV Menne – TV Geseke II

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.