Lipsmeyer bleibt nun doch in Alfen

Elsen kann wichtigen schritt in Richtung Klassenerhalt machen

Der Sport rückte aus dem Mittelpunkt. In den letzten Tagen war es mehr der eigentlich schon vollzogenen Vereinswechsel von Michael Lipsmeyer vom SV RW Alfen zum SC Wewer 2000 der in den Fokus rückte. Doch kurzfristig entschied sich Lipsmeyer nun doch in Alfen zu bleiben und Wewer muss sich sputen noch einen neuen Spieler zu finden, denn bis zum 30. November muss der Wechselantrag vollzogen sein und ohne Neuzugang wird es schwer doch noch in den Landesliga-Titelkampf eingreifen zu können. An diesem Wochenende kann hingegen Verbandsligist TuRa Elsen mit einem Sieg beim direkten Konkurrenten Detmold/Jerxen II einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Herren-Verbandsliga

DJK Paderborn – TuS Bardüttingdorf

Die Gäste belegen zwar derzeit den dritten Platz, doch sind sie eher Tabellenführer des Mittelfelds, als Verfolger des Spitzenduos. Somit gehen die Paderborner nicht chancenlos in diese Partie, in der sie gerne den ersten Heimerfolg der Saison landen möchten. Anschlag: Samstag, 18.00 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

TTC Detmold/Jerxen II – TuRa Elsen

Die TuRa reist zum Aufsteigerduell ins Lipperland. Während Elsen mit dem bisherigen Saisonverlauf durchaus zufrieden ist, haben die Gastgeber erst einen Punkt und damit noch keinen Sieg auf ihrem Konto. „Wir können somit bereits jetzt einen direkten Konkurrenten abhängen“, weiß Elsens Mannschaftskapitän Jens Jürgens um die Wichtigkeit dieses Duells. „Damit Siege wie gegen Avenwedde letzte Woche wirken, müssen wir in den Duellen gegen die anderen Abstiegskandidaten auch punkten“, sagte Jürgens abschließend.

Herren-Landesliga

DJK Paderborn II – TTSG Rietberg-Neuenkirchen

Wenn nicht jetzt, wann dann. Im Kellerduell Elfter gegen Zwölfter wollen die Paderborner endlich den zweiten Saisonsieg einfahren und damit Anschluss an die Nichtabstiegsplätze halten. Die Gäste haben als Aufsteiger noch keinen einzigen Zähler einfahren können und sind damit heißester Anwärter auf Abstiegsplatz Nummer eins. Anschlag: Freitag, 19.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

TTV Salzkotten – DJK SR Cappel

Das die Gastgeber eine derart gute Saison spielen würden, war nicht zwingend zu erwarten. Im Sälzer Lager hieß es gesicherter Mittelfeldplatz, doch schon die Experten trauten dem TTV wesentlich mehr zu. Nun scheint sich ein Zweikampf mit Lippstadt um die Meisterschaft zu entwickeln, da insbesondere die Nachwuchsasse sich blendend im Herrenbereich zu Recht finden. Das Potenzial zu mehr haben sie jedenfalls. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Liboriusschule

Weiter spielt noch:

TuS Lohauserholz-Daberg II – SC Wewer 2000

Das Kreisderby TuS Bad Wünnenberg – DJK Paderborn III wurde kurzfristig auf den gestrigen Donnerstag vorgezogen.

Bezirksebene

Während für die Damenteams auf Bezirksebene an diesem Wochenende bereits der letzte Hinrundenspieltag auf dem Programm steht, müssen die Männermannschaften noch dreimal kämpfen, ehe sie in die Weihnachtspause gehen dürfen. Im Mittelpunkt stehen dabei die beiden Bezirksklassenderbys zwischen DJK Paderborn IV und Salzkotten, sowie Etteln und GW Paderborn, Unterdessen hat eine Liga höher Bezirksligist TSV Schloß Neuhaus sein Spiel bereits absolviert. Zwar holten sie beim 8:8 gegen den SC Wiedenbrück zwar immerhin den dritten Punkt dieser Saison, aber nach einer 8:3-Führung war es eher eine gefühlte Niederlage. S. Struck/Schwerdt überzeugten dabei mit zusammen fünf Punkten. Weiter siegten noch Neisemeier, Kroker und R. Struck/Neisemeier.

Herren-Bezirksliga

SV RWAlfen – VfL Oldentrup

TuRa Elsen II – TTC Oelde

TV Geseke – SV Bergheim II

Herren-Bezirksklasse

DJK Paderborn IV – TTV Salzkotten II

SV Etteln – GW Paderborn

TV Geseke II – TTC Borgentreich

TTC Detmold/Jerxen IV – TTV Hövelhof

Damen-Bezirksliga

TTV Hövelhof II – TTSV Schloß Holte-Sende III

Damen-Bezirksklasse

SV Bergheim – GW Paderborn

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.