Elsen landet verdienten Heimsieg

Wewer bleibt Spitzenduo auf den Fersen

In der Herren-Verbandsliga landete TuRa Elsen einen wichtigen und verdienten Heimsieg und hat somit besten Karten im Abstiegskampf. Eine Liga tiefer in der Landesliga bleibt der SC Wewer 2000 dem Spitzenduo aus Salzkotten und Lippstadt, was sich keine Blöße gab, auf den Fersen.

Herren-Verbandsliga                      

TuRa Elsen – DJK BW Avenwedde 9:3

„Avenwedde liegt uns, so dass der Sieg auch in dieser Höhe verdiente war“, berichtete Elsens Mannschaftskapitän „Jens Jürgens. „wir sind mit der bisherigen Ausbeute zufrieden, zumal wir noch in der Hinrunde gegen zwei direkte Konkurrenten  spielen“, sagte Jürgens weiter. Die Punkte holten Grund (2), Ahlemeyer (2), Hessel, Fleischer, Jürgens, Ahlemeyer/Jürgens und Fleischer/lüke.

TuS Hiltrup – DJK Paderborn 9:1

Im Mittelfeldduell im Münsterland waren die Paderborner absolut chancenlos. Lediglich zehn Sätze konnten sie in diesem Vergleich für sich entscheiden. Das Doppel Wünnemann/Korff sorgte dabei für den Ehrenpunkt.

Herren-Landesliga

SC Wewer 2000 – TTC GW Bad Hamm III 9:5

Mit diesem Erfolg halten die Weweraner den Abstand auf das Spitzenduo. Hoppe und Kirsch glänzten dabei mit Doppelsiegen. Dazu kamen noch Punkte von Hoppe/Guhe, Marx/Kirsch, Hovemann, Marx und Guhe.

TTC turflon Werl – TTV Salzkotten 3:9

Die Sälzer bleiben damit weiter ungeschlagen in dieser Saison. Die drei Maiwalds gewannen dabei alle ihre Spiele. Marvin und Marian holten zusammen fünf Punkte, Vater Thomas gewann seine beiden Einzel und mit Bormann auch sein Doppel. Zähler Nummer nuen steuerte dann noch Bormann bei.

LTV Lippstadt – DJK Paderborn II 9:1

Erwartungsgemäß konnten die Paderborner in diesem Spiel nicht viel bestellen, zumal sie auch noch mit zwei Ersatzspielern antreten mussten. Remmert und Geyik spielten dabei für Alers und Ahlemeyer. So blieb es unter dem Strich bei nur sieben gewonnen Sätzen und dem ehrenpunkt durch Klahold/Brockmann.

TTSG Rietberg-Neuenkirchen – TuS Bad Wünnenberg 3:9

Beim Tabellenschlusslicht landeten die Badestädter den erwarteten Sieg und haben somit nun ein ausgeglichenes Punktekonto. Für die Zähler sorgten T. Liebing (2), Blome (2), Gerlach, N. Liebing, Lebedev, Gerlach/T. Liebing und N. Liebing/Lebedev.

Herren-Bezirksliga

TTV Warburg – TuRa Elsen II 4:9

Die TuRa verschafft sich damit ein wenig Luft auf Relegationsrang zehn und hat nun ein ausgeglichenes Punktekonto. Meyer und Brüggemeier überzeugten mit je zwei Einzelsiegen. Dazu kamen noch Punkte von Rothe, Pietrek, Lüke, Meyer/Rothe und Eusterholz/Pietrek.

TTC Oelde – TSV Schloß Neuhaus 9:7

Erneut zeigten die Schloßherren eine gute Leistung, aber zum ersten Saisonsieg reichte es dennoch nicht. Die Punkte holten s. Struck, Schwerdt, Hahn, R. Struck, Neisemeier, S. Struck/Schwerdt und Hahn/Kroker.

SC Wiedenbrück – SV RW Alfen 5:9

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung holten sie die Gäste einen wichtigen Sieg und bauten damit ihr Polster auf die Abstiegsränge aus. Für die Zähler zeichneten Quosbarth (2), Hoffmeister (2), Lipsmeyer, Stohldreier, Büker, Heidemann und Quosbarth/Lipsmeyer verantwortlich.

DJK BW Avenwedde – TV Geseke 9:1

Auch die ersatzgeschwächten Geseker warten weiter auf Saisonsieg Nummer eins. Lukas Schulte und Christian Köthemann kamen als Ersatzspieler zum Einsatz und Köthemann war es sogar vorbehalten den Ehrenpunkt zu holen.

Herren-Bezirksklasse

TTV Salzkotten II – TV Geseke II 9:7

Damit bleibt die Sälzer Reserve einzig ernsthafter Verfolger von Spitzenreiter Menne. Doch für diesen Sieg im Nachbarschaftsderby mussten sie hart kämpfen. Überragender Spieler war Andre Schmidt, der seinen beiden Einzel, sowie mit Neumann auch beide Doppel gewinnen konnte. Weiter scorten für die Sälzer Grezlik, Kratzmann, Neumann, Wantzelius und Boch. Die Punkte für Geseke holten Schmitz (2), Dresbur, Wieneke, Driller, Schmitz/Schmidt und Dresbur/Wieneke.

SV Etteln – SV Menne 7:9

Bei nur drei weniger gewonnen Sätzen verpasste Etteln eine Überraschung nur hauchdünn. Sie profitierten aber auch davon, dass die Gäste ohne ihre etatmäßige Nummer zwei angereist sind. Die Zähler erspielten Voss (2), Hein (2), Raschper/Voss, Walter und A. Stolte.

GW Paderborn – TTC Detmold/Jerxen IV 3:9

Im Duell der beiden Tabellennachbarn konnten nur je einmal Ranta, Hecht und Altmiks ihre Spiele siegreich gestalten, so dass am Ende eine klare Niederlage auf dem Papier stand.

TuS Bega 09 – DJK Paderborn IV 9:4

Mit der zweiten Niederlage in Serie verabschieden sich die Paderborner zunächst einmal aus der Spitzengruppe. Zwar konnten sie immerhin 17 Sätze gewinnen, doch Punkte kamen nur durch Meyer und Gimpel.

Damen-Bezirksliga

TTV GW Daseburg – TTV Hövelhof II 8:4

Eine überragende Christiane Fornefeld mit drei Einzelsiegen reicht nicht, um eine der beiden Spitzenmannschaften ein Bein zu stellen. Weiter siegte nur noch Franke

Damen-Bezirksklasse

GW Paderborn – Post SV Gütersloh 8:5

Mit dem zweiten Saisonerfolg schöpfen die Paderborner Damen wieder Hoffnung im Abstiegskampf. Überragend war dabei Judith Buhle mit drei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg an der Seite von Willmund. Die restlichen Zähler kamen durch Taake (2), Willmund und Gemmeke.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.