TTC Bad Lippspringe neuer Spitzenreiter der Kreisliga

Kreis Paderborn (cs). Revolution in der höchsten Spielklasse des Kreises: das Führungsduo der Tischtennis-Kreisliga wurde simultan gestürzt, der TuS Bad Wünnenberg II unterlag sogar zu Hause dem TSV Schloß Neuhaus II, und der SV BW Sande ging in Salzkotten mit 3:9 regelrecht unter. So ist das Spitzentreffen zwischen Sande und Bad Wünnenberg diese Woche zu einem Duell um Platz zwei geworden. Lachender Dritter ist nämlich der TTC Bad Lippspringe, der mit einem soliden 9:5 in Etteln die Tabellenspitze eroberte. So sind die führenden Teams der Kreisliga wieder enger zusammen gerückt und versprechen einen überaus spannenden Meisterschaftkampf. In der unteren Hälfte konnte lediglich der FC Stukenbrock gegen Herbram punkten, diese wiederum drohen langsam den Anschluss zu verlieren.
Keinen Sieger gab es im Spitzenspiel der verlustpunktfreien Teams der 1. Kreisklasse zwischen DJK SSG Paderborn V und SV RW Alfen II, doch scheinen weiterhin nur diese beiden Teams für die Meisterschaft infrage zu kommen.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SC GW Paderborn II – TTV Hövelhof II 9:3: Glatter Erfolg der Grün-Weißen gegen den abstiegsbedrohten TTV. Erst beim Stand von 7:0 konnten Meier, Kanne und Wullenkord je ein Einzel für die Gäste gewinnen.
TuS Bad Wünnenberg II – TSV Schloß Neuhaus II 7:9: Im fünften Satz des Abschlussdoppels machten Schlichting/Joachim die Überraschung perfekt: der TSV stürzt den Spitzenreiter an dessen eigenen Platten. In dem spannenden Match verbuchten Joachim und D. Struck (beide TSV) Doppelsiege.
FC Stukenbrock – SV BW Herbram 9:2: Auch im Kellerduell waren die Herbramer ohne Siegchance und fallen immer weiter zurück. Schäfers und Votsmeier gelangen die beiden einzigen Siege.
TuRa Elsen III – SC GW Paderborn III 6:9: Nach dem Erfolg gegen die eigene Zweite punktet Grün-Weiß auch bei der abstiegsbedrohten TuRa, die zwischzeitlich noch mit 6:5 führte. Die Doppelsieger: Thurau und Rottjakob (beide GW).
TTV Salzkotten III – SV BW Sande 9:3: Auch der Mitspitzenreiter wurde gestürzt – und das deutlich! Die Gäste zwar nicht in Bestbesetzung, dafür aber mal wieder mit Kampelmann, der auch prompt sein Einzel gewann. Doch ansonsten konnte nur noch Bergmann (2) dem TTV Paroli bieten.
SV BW Etteln II – TTC Bad Lippspringe 5:9: Nach einem weiteren feinen Auswärtserfolg steht der Aufsteiger aus der Badestadt plötzlich als Tabellenführer da. Damit hat vor diesem Spieltag sicher keiner gerechnet. Die Gastgeber verloren alle drei Doppel äußerst knapp, doch der TTC zeigte gute Nerven. Doppelsieger: Wübbeke (BWE) und Pautz (TTC).

1. Kreisklasse Gruppe B:
DJK SSG Paderborn V – SV RW Alfen II 8:8: Das Remis im Spitzenspiel der beiden verlustpunktfreien Teams vertagt die Entscheidung über die Meisterschaft bis in die Rückrunde. Die nach Sätzen überlegenen Alfener (30:35) stellten mit 1:3 die schlechteren Doppel. In den Einzeln punkteten Geyik (DJK) sowie Hoffmeister und Heimann (RWA) je zweimal.
SC GW Paderborn V – TuS Bad Wünnenberg IV 9:5: Sicherer Arbeitssieg für Grün-Weiß; Zandieh, Brol und Schönlau punkteten doppelt gegen das Schlusslicht.
SV BW Benhausen – SC BW Ostenland 6:9: Feiner Auswärtserfolg für den SCO, das obere Paarkreuz dominierte allerdings der SVB mit Engbert und St. Hillebrand. Die beiden anderen Punkte steuerte Grobbel im Einzel und im Doppel mit M. Hillebrand bei.
TTC Bad Lippspringe II – SC Victoria Neuenbeken 9:3: Auch die Zweite der Badestädter verstärkt den erfolgreichen Spieltag des TTC. Für die Gäste aus der Nachbargemeinde punkteten Brosig/Hasselmann, Beineke und Wieners.
TuS Altenbeken – TuRa Elsen IV 9:5: Mit dem zweiten Sieg in Folge gibt der TuS die rote Laterne erst einemal ab. Bei dem insgesamt sicheren Sieg konnten Speer und Tomelitsch (TuS) sowie Hillebrand (TuRa) doppelt punkten.
SC Wewer II – SV RW Bentfeld 9:3: Mit nur fünf Spielern hatten die Rot-Weißen beim wiedererstarkten SCW keine Chance. Die drei Siege gelangen Kloidt/Ahlemeyer, Ahlemeyer und Schuster.

2. Kreisklasse Gruppe B:
TSV Schloß Neuhaus IV – SC GW Paderborn VI 8:8: Ein wichtiger Punkt für den TSV im Abstiegskampf. Bei ständig wechselnder Führung glänzten Pecuch (TSV) sowie Schappals und Kniewel mit Doppelsiegen.
SV BW Sande II – SV VfL Lichtenau 9:2: Souverän wehrt der Spitzenreiter den Angriff der Lichtenauer ab. Lediglich Weber/Leifeld und Leifeld konnten in Sande für die Gäste punkten.
SV Heide Paderborn II – TuRa Elsen VI 9:1: Heides Zweite verteidigt Platz zwei mit einem Kantersieg. Jürgen Klute holte den Ehrenpunkt für die TuRa.
SV RW Alfen III – VfL Thüle II 9:3: Thüles Zweite ohne Chance bei starken Alfenern. Gimmler und Schalk erzielten zusammen im Doppel und jeweils im Einzel die drei Gästesiege.
TuS Wewelsburg II – FC Stukenbrock II 9:6: Der Heimvorteil der Burgherren ist nicht zu unterschätzen, dabei gingen sie erst mit 6:5 erstmals in Führung. Die Doppelsieger: Stellbrink und Kluthe (TuS) sowie H. Töllner (FCS).

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.