Salzkotten kann mit Sieg Wewer abschütteln

DJK Paderborn empfängt TuRa Elsen zum Verbandsligaderby

Nach der Pause durch die Herbstferien und die Bezirksmeisterschaften steht an diesem Wochenende ein Derbydoppelpack im Blickpunkt der Tischtennisklassen. In der Verbandsliga duellieren sich die beiden einzigen Kreisvertreter aus Paderborn und Elsen, während in der Landesliga der TTV Salzkotten den SC Wewer 2000 zum absoluten Schlagerspiel empfängt. Mit einem Heimsieg kann dabei der verlustpunktfreie Spitzenreiter einen direkten Verfolger abschütteln.

Herren-Verbandsliga

DJK Paderborn – TuRa Elsen

Zwar belegen die Paderborner einen gesicherten Mittelfeldplatz, doch warten sie noch immer auf den ersten Heimsieg. Diesen wollen sie sich daher unbedingt im einzigen Kreisderby der Saison sichern. Der Aufsteiger liegt trotz erst eines Sieges noch immer im Soll, da sie noch gegen die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf antreten müssen. Eine Überraschung wäre also ein Bonus, den sie nicht ausschlagen würden, zumal sie sicherlich nicht chancenlos die kürzeste Reise zu einem Auswärtsspiel antreten werden. Anschlag: Samstag, 17.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

Herren-Landesliga

TTV Salzkotten – SC Wewer 2000

Das Topspiel der Landesliga steigt an diesem Samstag in Salzkotten. Die Sälzer sind noch immer ohne jeglichen Punktverlust und können sich mit einer weiterhin blütenweißen Weste zum absoluten Topfavoriten aufsteigen. Sollten die Gäste tatsächlich ohne Tobias Menke antreten, dann ist die Favoritenrolle klar verteilt, da Wewer dann im Vergleich zum TTV nach untenhin abfällt und nur schwer gleichwertigen Ersatz stellen kann. Bei einer erneuten Niederlage scheint der Zug für den einstigen Topfavoriten der Liga nach ganz oben aber schon frühzeitig abgefahren, von daher werden sie alles daran setzen Salzkotten zumindest den ersten Punktverlust beizubringen. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Liboriusschule

DJK Paderborn II – DJK SR Cappel

Damit hätte im Paderborner Lager auch keiner gerechnet, dass dieses Spiel zu einem echten Kellerduell mutiert. Doch die Tabellensituation ist bei den Plätzen elf bzw. Cappel auf zehn eindeutig. Bei bisher erst einem Sieg auf der Habenseite wird die Lage für die Paderborner Reserve so langsam ernst. Im Duell gegen das Team aus dem Lippstädter Vorort zählt somit nur ein Sieg. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

Weiter spielen noch:

TTC GW Bad Hamm III – DJK Paderborn III

TuS Lohauserholz-Daberg – TuS Bad Wünnenberg

Bezirksebene

Auch bei den Spielen auf Bezirksebene kommt es zu einem Kreisderby. Dabei geht die vierte Mannschaft von DJK Paderborn im Bezirksklassenspiel gegen den TTV Hövelhof als klarer Favorit in die Partie. Unterdessen hoffen eine Liga höher in der Bezirksliga die Mannschaften vom TSV Schloß Neuhaus und TV Geseke auf den ersten Saisonsieg. Beide Teams haben nach sechs Spieltagen jeweils erst zwei Unentschieden auf ihrem Konto.

Herren-Bezirksliga

TSV Schloß Neuhaus – TTV Warburg

SV RW Alfen – TTC Oelde

TuRa Elsen II – SV Brackwede V

TV Geseke – VfL Oldentrup

Herren-Bezirksklasse

DJK Paderborn IV – TTV Hövelhof

SV Etteln – TTC Borgentreich

TuS Bad Driburg – TV Geseke II

TuS Bega 09 – TTV Salzkotten II

DJK Adler Brakel II – GW Paderborn

Damen-Bezirksliga

TTV Hövelhof II – TuS Bega 09

Damen-Bezirksklasse

Spvg Steinhagen – GW Paderborn

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.