Salzkottens Schülermannschaft wird Westdeutscher Vizemeister

Bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jungen verfehlte Salzkotten nur knapp den Titel, auch bei den WMM der Schüler glänzten die TTVler mit hervorragender Leistung und wurden ebenfalls nach zwei starken Siegen und einer Niederlage Westdeutsche Vizemeister.

Das Quintett mit Marian Maiwald, Jonas Bormann, Niklas und Sven Schadomsky sowie Matthias Wibbe stand in der Gruppe im ersten Spiel dem SC Arminia Ochtrup gegenüber, der an Position 1 auf Spitzenspieler Henning Zeptner, dem Westdeutschen Vizemeister der Schüler, verzichten mussten. Die Salzkottener fegten ihre Herausforderer regelrecht von der Platte und gewannen mit 6:0 mit nur zwei Satzverlusten. Sodann ging es für die TTV- Schüler im Spiel gegen einen sehr starken Gegner, den TTC Jülich, aktueller Deutscher Meister, um den Einzug ins Finale. Marian Maiwald/Niklas Schadomsky und JonasBormann/Sven Schadmonsky starteten mit zwei wichtigen Doppelerfolgen in die Partie. Marian konnte dann gegen N. Kljajic-Peric vom TTC Jülich auf einen Zwischenstand von 3:0 erhöhen, aber Jonas und Sven verloren ihre Einzel, so dass Jülich auf 2:3 aufholte. Am Nebentisch musste Niklas gegen Nikas einen 0:2 Satzrückstand aufholen, gewann aber noch sicher im Entscheidungssatz. So auch Marian, der im Spitzeneinzel gegen Pal vom TTC die ersten beiden Sätze in der Verlängerung abgab und das Spiel dann aber noch drehen konnte. Jonas machte dann gegen N. Kljajic-Peric den 6:2 Erfolg und damit den Einzug ins Finale perfekt.
Weiter ging es für die heimischen Vertreter mit dem Finale um die Westdeutsche Meisterschaft und Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften gegen Oberdrees, die sich gegen Borussia Düsseldorf und GW Bad Hamm durchgesetzt hatten. In den Doppeln des nunmehr dritten Spieles merkte man allen
Spielern die Müdigkeit an. Beide Doppel gingen an Oberdrees. Das war fast schon die Vorentscheidung. Marian konnte dann gegen Benjamin Ho mit 3:0 gewinnen. Am Nebentisch führte Jonas schon mit 2:0 Sätzen gegen Julian Röttgen, der in der Herren Verbandsliga am mittleren Paarkreuz eine bemerkenswerte 13:3 Bilanz spielte, musste dem gegnerischen Spitzenspieler aber doch noch gratulieren. Diese vorher aber einkalkulierte Niederlage war dann der Knackpunkt. Sven verlor gegen Martin Schlett im Entscheidungssatz, Niklas fand gegen Jonas Langer nie zu seinem Spiel
und unterlag in drei Sätzen. Marian, der durchweg fantastische Leistung zeigte, konnte dann gegen Röttgen mit 3:2 gewinnen und noch einmal auf 2:5 verkürzen, bevor Jonas mit 1:3 gegen Ho verlor. Somit wurde Oberdrees verdient Westdeutscher Meister und nimmt in drei Wochen an den Deutschen Meisterschaften teil.
Kreis- Bezirks- und jetzt Westdeutscher Mannschaftsmeister wäre für die Salzkottener Schüler wohl die Krönung gewesen, aber über den Vizetitel können sich Coach Andreas Wibbe, der letzte Woche noch sagte: „Wir sind sicher Außenseiter, aber nicht chancenlos“ und seine Schüler A Mannschaft sicherlich genauso freuen. Auch bei den Westdeutschen Meisterschaften der Schüler B am 23.06.2011 wird Salzkottens Team den TT – Kreis Paderborn vertreten.

Dieser Beitrag wurde unter Jugend, Mitteilungen, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.