Erste Heimniederlage für DJK Paderborn

Elsen und Alfen eilen von Sieg zu Sieg

Nach der ersten Heimniederlage der Saison verpasste es Verbandsligist DJK Paderborn sich ein Polster auf Rang zu erarbeiten und darf sich daher wohl auf einen spannenden Aufstiegskampf bis zum letzten Spieltag einstellen. Eine Liga tiefer in der Landesliga eilt TuRa Elsen von Sieg zu Sieg und sieht mit an, wie sich die Verfolger gegenseitig die Punkte wegnehmen, wie zum Beispiel im Kreisderby zwischen Bad Wünneberg und Salzkotten oder wie sie sogar überraschend patzen wie Wewer. Unterdessen gewann der SV Alfen das Bezirksklassenderby beim SV Etteln auch ohne Michael Lipsmeyer mit 9:5 und konnte dabei sogar einen 3:5-Rückstand noch aufholen. Selbst kühnste Pessimisten glauben jetzt nicht mehr daran, dass sich Alfen den ersten Platz und damit den Durchmarsch in die Bezirksliga noch nehmen lässt.

Herren-Verbandsliga                      

DJK Paderborn – Fortuna Walstedde 6:9

Die Paderborner verlieren auch das Rückspiel gegen Walstedde und kassieren die damit insgesamt dritte Saisonniederlage. Dabei verpassten sie es sich ein Polster auf Rang drei zu erarbeiten und liegen nur noch einen Zähler vor Walstedde. In einem spannenden und umkämpften Spiel waren die Gastgeber unter dem Strich nur drei Sätze schlechter, mussten aber trotzdem die erste Heimniederlage unterschreiben. Für die Punkte zeichneten Wünnemann (2), Schuy, Seidel, Korff/Wünnemann und Schuy/Dingemans verantwortlich.

Herren-Landesliga

TuS Bad Wünnenberg – TTV Salzkotten 8:8

Die Ergebnisübersicht: Gerlach/T. Liebing – Gründken/Gaul 3:0, Blome/N. Liebing – T. Maiwald/Marvin Maiwald 0:3, Busch/Dierkes – Adams/Wibbe 1:3, Gerlach – Gründken 3:1, T. Liebing- T. Maiwald 2:3, Blome – Adams 3:0, Busch – Marvin Maiwald 1:3, Dierkes – Marian Maiwald 1:3, N. Liebing – Gaul 1:3, Gerlach – T. Maiwald 3:2, T. Liebing – Gründken 3:2, Blome – Marvin Maiwald 0:3, Busch – Adams 3:0, Dierkes – Gaul 3:1, N. Liebing – Marian Maiwald 0:3, Gerlach/T. Liebing – T. Maiwald/Marvin Maiwald 3:1

SC Wewer 2000 – LTV Lippstadt 5:9

Nach dieser überraschenden Niederlage hat Wewer bereits fünf Minuspunkte Rückstand auf die Tabellenspitze und droht diese aus den Augen zu verlieren. Der Gastgeber musste dabei auf Menke komplett und Brandenburger in den einzeln verzichten, dafür kamen die Gebrüder Gundlach zum Einsatz. Die Punkte holten Marx (2), Hoppe, Kirsch und Kirsch/Brandenburger.

TuRa Elsen – TTF Bönen III 9:0

Nach dem freiwilligen Verzicht auf einen Platz in der Verbandsliga steht die TuRa nun vor der sofortigen Rückkehr. Gegen den Tabellenvorletzten untermauerten sie ihre Spitzenposition und gaben lediglich vier Sätze ab.

DJK Paderborn II – TTC turflon Werl 9:4

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen die Paderborner auch das vierte Spiel der Rückrunde und finden sich nun im vorderen Mittelfeld mit Kontakt zu den Spitzenplätzen wieder. Die Punkte holten Klahold (2), Alers (2), Mascher, Ahlemeyer, Altrogge, Brockmann und Klahold/Ahlemeyer.

Herren-Bezirksliga

TV Geseke – DJK Paderborn III 0:9

Während sich die Paderborner keinen Ausrutscher im Kampf um Platz zwei leisteten und nur zehn Sätze abgeben mussten, wird die Situation für Geseke, wo Dresbur für Schniedermeier Ersatz spielte, nach der jahresübergreifend siebten Niederlage in Serie immer bedrohlicher. Geseke findet sich nun auch in der Bezirksliga mitten im Abstiegskampf wieder.

TTV Warburg – TTV Hövelhof 8:8

Zwar konnten die Gäste Führungen von 7:4 bzw. 8:5 nicht nach Hause bringen, dennoch können sie sich über einen nicht unbedingt eingeplanten, aber wichtigen Zähler im Abstiegskampf freuen. Aus einer geschlossenen Mannschaft ragte Lebedev mit zwei einzelsiegen heraus. Darüber hinaus kamen noch Punkte von Bugenhagen/Jan Petrikowski, Bugenhagen, Jan Petrikowski, Ringkamp, Runte und Jörn Petrikowski.

TTC Detmold/Jerxen III – TuRa Elsen II 9:0

Zum zweiten Mal in Serie erteilte der verlustpunktfreie Spitzenreiter einer Mannschaft aus dem Kreis Paderborn die absolute Höchststrafe. Die TuRa, die damit weiter das Tabellenende ziert, spielte mit Willi Klat und Gerd Pettenpohl für Kober und Lüke und holte insgesamt nur sechs Sätze.

Herren-Bezirksklasse

SV Etteln – SV Alfen 5:9

Die Ergebnisübersicht: Raschper/Voss – Büker/Breimhorst 2:3, Walter/A. Stolte – Quosbarth/Drüke 1:3, M. Stolte/Hein – Schulte/ Schilin 3:0, Walter – Büker 1:3, M. Stolte – Quosbarth 3:2, A. Stolte – Schulte 3:1, Raschper – Breimhorst 3:1, Voss – Drüke 3:0, Hein – Schilin 0:3, Walter – Quosbarth 0:3, M. Stolte – Büker 0:3, A. Stolte – Breimhorst 1:3, Raschper – Schulte 1:3, Voss – Schilin 0:3

GW Paderborn – TuS RW Peckelsheim 8:8

Zwar waren die Paderborner am Ende zwei Sätze besser, doch nachdem sie bereits 1:6 und 4:8 im Hintertreffen lagen, ist es ein wirklicher Punktgewinn. Ranta/Hecht, Hecht und Weper (spielte für Hilsmann) überzeugten mit Doppelsiegen. Die restlichen Zähler kamen durch Ranta und Jahn. Damit liegen die Gäste nun punktgleich mit Schloß Neuhaus auf Rang zwei.

TuS Bega 09 – TV Geseke II 9:4

Ohne den immer noch ungeschlagenen Spitzenspieler Peter Schmitz (für ihn spielte Volker Rinschede), konnten die Gäste Schloß Neuhaus keine Schützenhilfe im Kampf um Platz zwei leisten. Dresbur/Wieneke, Simmich, Dresbur und Wieneke betrieben lediglich Ergebniskosmetik.

Damen-Bezirksliga

SV RW Mastholte – TuS Bad Wünnenberg 6:8

Die Badestädter Damen landeten den vierten Sieg im vierten Spiel des Jahres 2011 und können damit frühzeitig die Planungen für einen weitere Saison in der Bezirksliga aufnehmen. Die Geschwister Andrea und Claudia Kersting, sowie Schöling holten je zwei Einzelsiege. Dazu kamen noch Punkte durch die Doppel Kersting/Kersting und Schöling/ Rustemeier.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.