DJK Paderborn kann Tür zur Oberliga weit aufstoßen

Tobias Hessel will erste Einzel in 2011 gewinnen

Im Spitzenspiel der Herren-Verbandsliga empfängt Tabellenführer DJK Paderborn den Verfolger aus Walstedde. Mit einem Sieg können sie den Abstand nicht nur vergrößern, sondern die Tür zur Oberliga auch bereits weit aufstoßen. Eine Liga tiefer in der Landesliga empfängt der TuS Bad Wünnenberg den TTV Salzkotten zum Kreisderby. Unterdessen hat der TSV Schloß Neuhaus in der Herren-Bezirksklasse sein Spiel gegen die DJK Adler Brakel II bereits erfolgreich absolviert. Beim 9:6-Erfolg punkteten Schröder (2), Kroker (2), Schröder/Joachim, Hahn/Neisemeier, Joachim, Hahn und Neisemeier. Ebenfalls bereits erfolgreich waren die Bezirksklasse-Damen von GW Paderborn. Beim 8:1-Erfolg beim VfB Fichte Bielefeld II traten die Gastgeberinnen nur mit drei Spielerinnen an, so dass neben zwei kampflosen Zählern noch Punkte durch Buhle (2), Wiesing (2), Willmund und Buhle/ Wiesing kamen.

Herren-Verbandsliga

DJK Paderborn – Fortuna Walstedde (4:9)

Im Hinspiel kassierten die Paderborner ihre einzige Vorrundenniederlage. Natürlich möchte sich die Mannschaft aus dem Paderborner Süden dafür gerne revanchieren. Doch im Vordergrund steht den Abstand auf Platz drei zu wahren. Diesen belegt nämlich derzeit der Gast mit drei Zählern Rückstand auf die Jugendkraftler. Ein Sieg wäre also fast schon gleichbedeutend mit einem riesen Schritt in Richtung Oberliga, da auch der Tabellenzweite über den Umweg Relegation noch die Möglichkeit hat aufzusteigen. Tobias Hessel wartet dabei im Jahr 2011 noch auf seinen ersten Einzelsieg und hofft nun, dass Fortuna in diesem Spiel wieder auf seiner Seite ist. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

Herren-Landesliga

TuS Bad Wünnenberg – TTV Salzkotten (8:8)

Beide Mannschaften können mit der bisherigen Saison mehr als zufrieden sein und zählen zu den positiven Überraschungen der Liga. Doch insgeheim schielen zumindest die Gäste noch auf die Aufstiegsplätze, obwohl die Wörter Meisterschaft und Aufstieg laut Mannschaftskapitän Andreas Wibbe an der Heder tabu sind. Daher dürften auch die Zuschauer auf ihre Kosten kommen, da beide Teams ohne jeglichen Druck antreten können. Besonders das Spitzeneinzel zwischen Dirk Gerlach und Thomas Maiwald zählt zu den Highlights der Landesliga, gehören doch beide Akteure zu den Top Five in dieser Spielklasse. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle Bad Wünnenberg

DJK Paderborn II – TTC Turflon Werl (6:9)

Angeführt von ihrem neuen Spitzenspieler Michael Mascher haben die Paderborner nach äußerst durchwachsener Vorrunde sich ein Polster auf den ersten relegationsplatz geschaffen. Doch die Liga ist in der Breite so stark, dass sich am Ende auf Platz neun eine Mannschaft wiederfinden wird, die damit vor der Serie nicht gerechnet hatte. Mit einem Heimsieg gegen Werk können die Paderborner allerdings diese Gefahr wohl endgültig zu den Akten legen. Wenn sie dann noch konstant ihre weiteren Spiele absolvieren, dann können sie vielleicht auch nochmal in die Spitzengruppe hinein schnuppern, denn dort geht es ebenfalls sehr eng und spannend zu. Anschlag. Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

Komplettiert wird das Wochenende mit den Spielen:

TuRa Elsen – TTF Bönen III (9:2)

Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

SC Wewer 2000 – LTV Lippstadt (8:8)

Anschlag: Samstag, 17.00 Uhr, Sporthalle Wewer

Bezirksebene

Im Mittelpunkt der Spiele auf Bezirksebene steht das Borchener Ortsderby zwischen Etteln und Alfen in der Herren-Bezirksklasse. Während Alfen schon mit eineinhalb Beinen in der Bezirksliga steht, ist es Etteln, als Mannschaft der Stunde zuzutrauen Alfen die zweite Saisonniederlage beizubringen. Richtig spannend ist dagegen noch der Kampf um den Relegationsplatz zwei. Hier hat Schloß Neuhaus bereits vorgelegt, während GW Paderborn und Geseke II an diesem Wochenende gegen die direkten Konkurrenten der Schloßherren Schützenhilfe leisten können.

Herren-Bezirksliga

TV Geseke – DJK Paderborn III (3:9)

TTV Warburg – TTV Hövelhof (9:4)

TTC Detmold/Jerxen III – TuRa Elsen II (9:2)

Herren-Bezirksklasse

SV Etteln – SV RW Alfen (1:9)

GW Paderborn – TuS RW Peckelsheim (5:9)

TuS Bega 09 – TV Geseke II (8:8)

Damen-Bezirksliga

SV RW Mastholte – TuS Bad Wünnenberg (3:8)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.