TuRa Elsen übernimmt wieder Tabellenspitze

Erneut kein Derbysieg für Wewer gegen Bad Wünnenberg

In der Herren-Verbandsliga gelang Spitzenreiter DJK Paderborn erfolgreiche Rehabilitation für die Niederlage in Lengerich, besiegte Brake und liegt damit bereits drei Punkte vor Rang drei, der keine Chancen mehr auf den Oberligaaufstieg bedeutet. Eine Liga tiefer in der Landesliga übernahm TuRa Elsen nach nur einer Woche Abstinenz wieder die Tabellenführung. Der SC Wewer 2000 verlor erneut ein wenig an Boden, da sie auch im Rückspiel gegen Bad Wünnenberg auf Tobias Menke verzichten mussten und somit auch dieses Spiel nicht gewinnen konnten. Der Rückstand auf die Tabelelnspitze beträgt damit drei Punkte. In der Herren-Bezirksklasse musste Spitzenreiter SV RW Alfen die erste Niederlage unterschreiben, hat aber immer noch vier Zähler Vorsprung auf Platz zwei.

Herren-Verbandsliga                      

DJK Paderborn – TuS Brake 9:6

Erneut erwischten die Paderborner einen schlechten Start und lagen nach den Doppeln in Rückstand. Dennoch reichte es zum ersten Erfolg in der Rückrunde, da mit Schuy, Seidel, Wünnemann und Dingemans gleich vier Spieler mit je zwei Einzelsiegen überzeugten. Zähler Nummer neun steuerte dann noch das Doppel Schuy/ Dingemans bei. Damit behauptet die DJK die Tabellenführung und liegt nun drei Zähler vor Rang drei.

Herren-Landesliga

TuS Bad Wünnenberg – SC Wewer 2000 8:8

Die Ergebnisübersicht: Gerlach/T. Liebing – Marx/Kirsch 3:2, Blome/N. Liebing – Hoppe/Guhe 0:3, Busch/Dierkes – Brandenburger/D. Gundlach 3:1, Gerlach – Guhe 3:0,  T. Liebing – Hoppe 0:3, Blome – Kirsch 3:0, Busch – Marx 1:3, Dierkes – D. Gundlach 1:3, N. Liebing – Brandenburger 3:1, Gerlach – Hoppe 0:3, T. Liebing – Guhe 3:2, Blome – Marx 1:3, Busch – Kirsch 2:3, Dierkes – Brandenburger 3:1, N. Liebing – D. Gundlach 3:0, Gerlach/T. Liebing – Hoppe/Guhe 0:3

TuRa Elsen – LTV Lippstadt 9:4

Mit diesem Sieg holt sich Elsen die Pole-Position zurück, da Bad Hamm III zeitgleich gegen Werl verloren hatte. Ahlemeyer und Fleischer glänzten mit Doppelsiegen. Weiter scorten noch Ahlemeyer/Jürgens, Fleischer/Lüke, Jürgens, Lüke und Rothe.

DJK Paderborn II – TVE Langenberg 9:0

Gegen den ersatzgeschwächten Abstiegskandidaten hatten die Paderborner überhaupt keine Probleme. In gerade einmal 90 Minuten Spielzeit gaben sie lediglich vier Sätze ab.

SV BW Eickelborn – TTV Salzkotten 2:9

Nach einem 0:2-Rückstand starteten die Sälzer richtig durch und gaben kein Spiel mehr ab. Insgesamt verloren sie auch nur 15 Sätze. Die Zähler beim punktlosen Schlusslicht holten T. Maiwald (2), Gründken (2), Marvin Maiwald, Adams, Gaul, Marian Maiwald und Adams/Wibbe.

Herren-Bezirksliga

TV Geseke – SV Bergheim II 3:9

Nach dieser unerwartet deutlichen Schlappe muss der Gastgeber nun ernsthaft einen Blick nach unten werfen, um nicht noch in Abstiegsgefahr zu geraten. Nach 0:3-Doppel betrieben lediglich Ortmann, Bronstering und Schlüter Ergebniskosmetik.

TTC Detmold/Jerxen III – TTV Hövelhof 9:4

Beim verlustpunkfreien Spitzenreiter waren die Gäste erwartungsgemäß ohne Chance. Die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt müssen sie gegen andere Mannschaften holen. In Detmold siegten nur Ringkamp (2), Lebedev und Runte.

TTC Oelde – TuRa Elsen II 9:3

Ohne Spitzenspieler Norbert Meyer (für ihn Spielte Berendes) war Elsen in Oelde chancenlos und verpasste somit einen Big-Point im Abstiegskampf. Dabei konnten lediglich Brüggemeier, Eusterholz und Lüke je ein Einzel gewinnen.

TuS Bad Driburg – DJK Paderborn III 1:9

Klarer Sieg der Paderborner in der Badestadt, wobei die Gastgeber nur zehn Sätze gewinnen konnten. Ingo Tschiersch verlor auch sein drittes Einzel in der Bezirksliga, sorgte dann aber immerhin mit seinem ersten Einzelerfolg für den 9:1-Siegpunkt.

Herren-Bezirksklasse

GW Paderborn – DJK Adler Brakel II 5:9

Damit belegen die beiden Mannschaften punktgleich einen Platz im Mittelfeld der Tabelle, haben aber auf der anderen Seite auch nur einen Punkt Rückstand auf Rang drei. Die Paderborner konnten den Hinspielsieg nicht wiederholen und scorten lediglich durch Ranta/Hecht, Ranta, Wenzel, Jahn und Hecht.

TuS RW Peckelsheim – SV RW Alfen 9:7

Erste Niederlage für Alfen, die aber als Spitzenreiter immer noch vier Punkte vor Verfolger Peckelsheim liegen. Entscheidend war, dass dieses Mal von den sonst so starken Doppeln nur eines siegreich gestaltet werden konnte. Die Punkte holten Quosbarth (2), Büker, Breimhorst, Schulte, Schilin und Quosbarth/Lipsmeyer.

SV Etteln – TuS Bad Driburg II 9:0

Das punktlose Tabellenschlusslicht ist zum Gastspiel im Altenautal gar nicht erst angetreten.

TTV Warburg II – TV Geseke II 9:5

Nach dieser Niederlage rücken die Relegationsplätze gefährlich nah. Damit scheint sich abzuzeichnen, dass Borgentreich, Warburg und Geseke um den letzten sicheren Platz kämpfen und die beiden anderen Teams in die Relegationsrunde müssen. Ergebniskosmetik betrieben Schmitz (2), Schmidt, Wieneke und Dresbur/Wieneke.

Damen-Bezirksliga

TuS Bad Driburg II – TuS Bad Wünnenberg 1:8

Beim sieglosen Tabellenschlusslicht holten sich die Badestädter Damen den insgesamt siebten Saisonsige und leigen damit nur noch einen Zähler hinter dem Kreisnachbar Hövelhof II. Bei nur sieben verlorenen Sätzen, musste lediglich Irmgard Rustemeier eine Niederlage unterschreiben.

Damen-Bezirksklasse

GW Paderborn – TTSV Schloß Holte-Sende IV 8:1

Mit dem zweiten Sieg der Rückrunde gegen einen direkten Kontrahenten haben die Paderbornerinnen den Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze ausgebaut. Damit haben sie gute Chancen auf eine weitere Saison in der Bezirksklasse.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.