Ahlemeyer verteidigt seinen Titel

Bezirksmeisterschaften: TuRa-Akteur gewinnt im Mixed – Sälzer Nachwuchs erfolgreich

Diese Ausbeute ist mager: Bei den Tischtennis-OWL-Bezirksmeisterschaften in Hille und Warburg gingen lediglich drei Titel an Akteure aus dem Tischtenniskreis Paderborn. So gewann Thorsten Ahlemeyer von der TuRa Elsen bei der Senioren-Bezirksmeisterschaft in Warburg den Mixed-Titel an der Seite der ehemaligen Hövelhoferin Christiane Thöne. Bei der Nachwuchs-Bezirksmeisterschaft in Hille standen zwei Spieler vom TTV Salzkotten ganz oben auf dem Siegerpodest: Marian Maiwald gewann das Endspiel in der Schüler-B-Klasse gegen seinen Teamkollegen Niklas Schadomsky mit 3:0. Zudem holte das TTV-Duo den Titel in der Doppel-Konkurrenz.

Eine Altersklasse höher erreichten mit dem Sälzer Ass Marian Maiwald sowie Philipp Schröder vom TSV Schloß Neuhaus immerhin zwei Spieler aus dem Kreis Paderborn das Halbfinale bei den A-Schülern. Während Schröder dort Felix Baumeister vom TTC Mennighüffen gratulieren musste, erreichte Maiwald das Finale. Dort verlor er jedoch gegen Baumeister. Philipp Schröder wurde Dritter.

In der Doppel-Konkurrenz der A-Schüler gingen ebenfalls zwei Podestplätze an den Kreis Paderborn: Die beiden Sälzer Kombinationen Jonas Bormann/Matthias Wibbe sowie Marian Maiwald/Niklas Schadomsky holten Silber und Bronze. In einer sehr starken Jungen-Konkurrenz erreichten mit Max Schwerdt vom TSV Schloß Neuhaus und Marvin Maiwald vom TTV Salzkotten zwei heimische Akteure das Viertelfinale. Zu einem Medaillenrang reichte es nicht. Diesen konnte sich Sören Struck aus Schloß Neuhaus in der Doppelkonkurrenz sichern. Zusammen mit Markus Garminsky vom TV Elverdissen holte er sich die Bronze-Medaille. In den weiteren Nachwuchsklassen reichte es für die Vertreter aus dem Kreis Paderborn nicht zu Podestplätzen.

In Warburg fanden unterdessen unter der Regie des TTV GW Daseburg die Titelkämpfe der Damen und Herren sowie der Altersklassen statt. Dabei schieden bei den Damen alle Paderborner Akteurinnen bereits in der Vorrunde aus. Den Titel holte sich die ehemalige Hövelhoferin Christiane Thöne, die seit dieser Serie für den TTSV Schloß Holte-Sende startet. Die Königsklasse im Herren-Einzel gewann Stefan Höppner vom SV Brackwede. Mit den beiden Sälzern Thomas und Marvin Maiwald sowie Thorsten Ahlemeyer (TuRa Elsen) erreichten drei Spieler aus dem Kreis Paderborn die Runde der letzten 16.

Im Mixed konnte Thorsten Ahlemeyer seinen Titel verteidigen. Im vergangenen Jahr hatte der TuRa-Akteur noch sensationell an der Seite von Katharina Kersting (TTV Hövelhof) gewonnen. Diesmal kam der Erfolg an der Seite von Christiane Thöne keinesfalls überraschend. Das an Nummer eins gesetzte Mixed gab in vier Spielen lediglich einen Satz ab.

In den Einzelwettbewerben der Altersklassen gab es dann noch zwei Podestplätze für den Tischtenniskreis Paderborn. Einen starken zweiten Platz sicherte sich Alexander Kogan vom SC GW Paderborn bei den Herren 60. Nachdem er zuvor den an Nummer eins gesetzten Hans Schäfer aus Brackwede bezwingen konnte, verlor er im Endspiel gegen Dietmar Thielking aus Langenberg mit 1:3. Bei den Damen 60 sicherte sich Lita-Angela Heinrich vom TuS Bad Wünnenberg mit nur einem Sieg in der Vorrunde den Halbfinaleinzug und hatte damit bereits die Bronzemedaille sicher. Dort verlor sie dann allerdings gegen die spätere Bezirksmeisterin Renate Metge vom TTC Rödinghausen mit 0:3.

In den Doppelkonkurrenzen der Altersklassen gab es dann noch zwei Podestplätze zu verzeichnen. Silber holte Georg Gründken vom TTV Salzkotten in der Altersklasse 50 zusammen mit Ulrich Watermann vom SC Bad Salzuflen. Bronze sicherten sich Bärbel Wiebe vom TSV Schloß Neuhaus und Ingo Tschiersch von der DJK Paderborn im Mixed der AK 40.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.