DJK Paderborn kassiert zweimal erste Niederlage

Packendes Landesligaderby in Salzkotten endet mit gerechter Punkteteilung

 In der Herren-Verbandsliga kassierte Neuling DJK Paderborn mit dem 4:9 bei Fortuna Walstedde die erste Saisonniederlage, wobei die Gastgeber auch die nötige Fortuna auf ihrer Seite hatten. Ebenfalls die erste Niederlage kassierte die Paderborner Landesligareserve beim nicht einkalkulierten 6:9 in Werl. Ein leistungsgerechtes Unentschieden sahen dagegen die zahlreichen Zuschauer beim packenden Derby zwischen Salzkotten und Bad Wünnenberg.

Herren-Verbandsliga                      

Fortuna Walstedde – DJK Paderborn 9:4

In einer Partie mit vielen knappen Spielen entschieden Kleinigkeiten zu Ungunsten der DJK, die damit in ihre erste Niederlage einwilligen mussten. Walstedde gehört in dieser Verfassung aber zweifelsohne zu den Meisterschaftsfavoriten. Bei den Gästen überzeugte Michael Schuy mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg zusammen mit Hessel. Zähler Nummer vier steuerte dann noch Wünnemann bei.

Herren-Landesliga

TTV Salzkotten – TuS Bad Wünnenberg 8:8

Die Ergebnisübersicht: T. Maiwald/Marvin Maiwald – Blome/M. Schöling 3:2, Gründken/Gaul – T. Liebing/Gerlach 2:3, Adams/Wibbe – Dierkes/N. Liebing 3:2, T. Maiwald – Gerlach 2:3, Gründken – T. Liebing 0:3, Marvin Maiwald – Dierkes 3:2, Adams – Blome 3:1, Gaul – M. Schöling 0:3, Marian Maiwald – N. Liebing 0:3, T. maiwald – T. Liebing 3:0, Gründken – Gerlach 3:2, Marvin Maiwald – Blome 3:2, Adams – Dierkes 1:3, Gaul – N. Liebing 1:3, Marian Maiwald – M. Schöling 3:1, T. Maiwald/Marvin Maiwald – T. Liebing/Gerlach 1:3

LTV Lippstadt – SC Wewer 2000 8:8

Der Aufsteiger holte in Lippstadt ein leistungsgerechtes Unentschieden. Dabei agierten sie ohne Tobias Menke, für ihn spielte Dominic Gundlach, so dass in kompletter Besetzung wohl ein Sieg wahrscheinlich gewesen wäre. Hoppe/Guhe, Hoppe und Brandenburger brillierten mit Doppelsiegen. Die Punkte sieben und acht holten dann noch Marx und Kirsch.

TTC turflon Werl – DJK Paderborn II 9:6

Vollkommen unerwartet kassierte Paderborn, wo Kleine für Brockmann spielte, die erste Saisonniederlage. Gerade in diesem Spiel war damit eigentlich nicht zu rechnen. Die Punkte holten Ahlemeyer (2), Alers, Tschiersch, Altrogge und Klahold/Ahlemeyer.

TTF Bönen III – TuRa Elsen 2:9

Mit diesem Erfolg bleibt die TuRa ungeschlagen und schiebt sich hinter Spitzenreiter Bad Hamm III auf den zweiten Tabellenplatz. Es scorten Grund (2), Ahlemeyer (2), Fleischer, Jürgens, Lüke, Ahlemeyer/Jürgens und Fleischer/Lüke.

Herren-Bezirksliga

DJK Paderborn III – TV Geseke I 9:3

Die Ergebnisübersicht: Mascher/Meyerhoff – Schniedermeier/Schlüter 2:3, Kuhlmann/Toppke – Schröter/Ortmann 2:3, Kleine/Schwarzer – Bronstering/Pritzel 3:0, Mascher – Bronstering 3:0, Kuhlmann – Schniedermeier 3:1, Toppke – Ortmann 3:2, Kleine – Schröter 3:1, Meyerhoff – Schlüter 0:3, Schwarzer – Pritzel 3:2, Mascher – Schneidermeier 3:2, Kuhlmann – Bronstering 3:0, Toppke – Schröter 3:2

TuRa Elsen II – TTC Detmold/Jerxen III 2:9

Die TuRa kassierte die erwartete Niederlage, konnte sich bei immerhin 15 Satzgewinnen aber deutlich besser schlagen als es das Ergebnis aussagt. Die Ehrenpunkte holten Berendes und Brüggemeier/Pietrek.

TTV Hövelhof – TTV Warburg 4:9

Ohne Bugenhagen (für ihn spielte Perleberg) war auch gegen Warburg nichts zu holen, so dass Hövelhof weiter auf den ersten Punktgewinn warten muss. Ergebniskosmetik betrieben Ringkamp (2), Runte und Jörn Petrikowski.

Herren-Bezirksklasse

SV RW Alfen – SV Etteln 9:1

Damit bleibt der Aufsteiger weiter verlustpunktfrei und entwickelt sich wirklich zum Meisterschaftsfavoriten Nummer eins. Insgesamt gingen 13 Sätze an die Gäste. Den Ehrenpunkt holte Ersatzspieler Sebastian Budde in seinem Einzel gegen Andreas Schulte.

TV Geseke II – TuS Bega 09 8:8

Feine Leistung der Gastgeber, die bereits mit 0:3, 1:6 und 4:8 in Rückstand lagen. Bei unter dem Strich 33:33-Sätzen ist das Remis aber nicht unverdient. Schmitz, Schmidt und Wieneke glänzten mit Doppelsiegen. Die restlichen Zähler erspielten Dresbur und das Schlussdoppel Schmitz/Schmidt.

TuS RW Peckelsheim – GW Paderborn 9:5

Die Gäste blieben ohne Zähler im oberen Paarkreuz und kassierten so ihre zweite Saisonniederlage. Die Punkte holten Ranta, Altmiks, Hecht, Ersatzspieler Kogan, sowie das Doppel Altmiks/Kogan.

Damen-Bezirksklasse

GW Paderborn – VfB Fichte Bielefeld 1:8

Nur mit drei Akteurinnen angetreten hatten die Paderbornerinnen gegen die ungeschlagenen Gäste keine Chance und gewannen lediglich sieben Sätze. Für den Ehrenpunkt sorgte dabei Anne Willmund.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.